Hol Oma von der Bowle weg!

Neue Weihnachtsgeschichten mit der buckligen Verwandtschaft

Weihnachten mit der buckligen Verwandtschaft Band 8

(3)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei
Für diesen Artikel gilt unsere Vorbesteller-Preisgarantie

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

1,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

10,00 €

Accordion öffnen
  • Hol Oma von der Bowle weg!

    2 CD (2021)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    10,00 €

    2 CD (2021)

Beschreibung

So unverzichtbar für Weihnachten wie "Dinner for One" für Silvester

Alle Jahre wieder müssen wir uns an Weihnachten mit der buckligen Verwandtschaft rumschlagen: die nervige Tante, der geizige Onkel, der streitlustige Schwager, die Cousinen unklarer Herkunft, die Youtube-süchtigen Nichten und Neffen. Opa, der sein Handy nicht versteht. Und Oma, die schon alles überlebt hat und darauf jetzt mal trinken will. Was soll man diesen Menschen schenken? Na, am besten dieses Hörbuch!

Lea Streisand, Tanja Fornaro, Thomas Nicolai u.a. sorgen für eine Hör-Bescherung, die von besinnlich bis bissig alles bereit hält!

Dietmar Bittrich

Dietmar Bittrich lebt in Hamburg. Er gewann den Hamburger Satirikerpreis und den Preis des Hamburger Senats. Seit 2012 gibt er die Weihnachtsanthologie rund um die bucklige Verwandtschaft heraus.



Lea Streisand

Lea Streisand, geboren 1979 in Berlin, studierte Neuere deutsche Literatur und Skandinavistik. Sie hat eine wöchentliche Hörkolumne auf radio eins und schreibt für die taz. Ihr aktueller Roman Hufeland Ecke Bötzow (2019) ist eine Wendegeschichte aus Kinderperspektive.



Thomas Nicolai

Thomas Nicolai arbeitete zuerst als Konditor, bevor er seine Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch absolvierte. Danach spielte er an zahlreichen deutschen Bühnen, wie zum Beispiel am Grips Theater und am Berliner Ensemble. Seit 1994 ist er auch als freischaffender Comedian auf Tour und moderiert regelmäßig den Quatsch Comedy Club. Thomas Nicolai lebt in Berlin.



Tanja Fornaro

Tanja Fornaro wurde durch die Rolle der Luca in der Familienserie "Aus heiterem Himmel" bekannt. Mittlerweile ist sie erfolgreich als Sprecherin und Regisseurin für Hörbücher tätig.



Marie-Isabel Walke

Marie-Isabel Walke studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und gehörte vier Jahre lang zum Ensemble des Deutschen Theaters in Göttingen. Ihre erfrischende, mitreißende Stimme lieh sie bereits Hörbüchern von Juliet Ashton, Carina Bartsch und Patricia Koelle.



Elmar Börger

Elmar Börger ist neben seiner Arbeit am Theater ein mitreißender Vorleser: Seine junge, tiefe Stimme macht das Gehörte unmittelbar erlebbar.



Detlef Bierstedt

Detlef Bierstedt ist die deutsche Stimme von George Clooney und ein preisgekrönter Hörbuchsprecher. Seine volle und markante Stimme erzeugt eine Spannung, der man sich nicht entziehen kann.



Wolfgang Wagner

Wolfgang Wagner ist Sprecher und Schauspieler. Nach Stationen an verschiedenen deutschen Theatern und diversen Fernsehrollen ist er nun vor allem als Hörbuch- und Synchronsprecher tätig. In seinen eindringlichen Lesungen begeistert er die Hörer mit tiefer und sonorer Stimme.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Lea Streisand, Thomas Nicolai, Tanja Fornaro, Marie-Isabel Walke, Elmar Börger
Spieldauer 140 Minuten
Erscheinungsdatum 29.09.2021
Verlag Argon
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783839819012

Weitere Bände von Weihnachten mit der buckligen Verwandtschaft

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
1

Weihnachten halt...
von Kunde am 10.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dietmar Bittrich hat auch in diesem Jahr die weihnachtlichen Geschichten mehrerer Autoren in einer Anthologie versammelt. Der diesjährige lustige Titel lautet: "Hol Oma von der Bowle weg". 21 Autoren mit 21 Kurzgeschichten - da ist für jeden etwas dabei, wenn auch nicht jede Geschichte jedem gefallen wird. So gibt es hier sowohl... Dietmar Bittrich hat auch in diesem Jahr die weihnachtlichen Geschichten mehrerer Autoren in einer Anthologie versammelt. Der diesjährige lustige Titel lautet: "Hol Oma von der Bowle weg". 21 Autoren mit 21 Kurzgeschichten - da ist für jeden etwas dabei, wenn auch nicht jede Geschichte jedem gefallen wird. So gibt es hier sowohl lustige, humorvolle Geschichten, aber auch nachdenklich machende. So fand ich es schon zu Beginn zum Nachdenken, als ein Störsender die Handys lahm legte und sich die Familie wieder mit sich selbst beschäftigen mußte. Es geht aber auch um Corona, den Klimaschutz und Urlaub. Die Themen sind so vielseitig wie die Autoren. Alle sind leicht zu lesen, jedoch schwanken sie stark zwischen richtig gut und eher langatmig. Je nachdem, was dem Leser so gefällt. Von der Länge her sind die Geschichten durchweg sehr angenehm gehalten. Nicht zu kurz und nicht zu lang, so daß man immer wieder zwischendurch mal eine Geschichte lesen kann. Als Gesamtbild betrachtet ist diese Anthologie typisch - sie weist Höhen und Tiefen auf, beinhaltet die unterschiedlichsten Stilrichtungen und dient der Unterhaltung.

Nichts für mich
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 04.12.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe mir von den Titel mehr versprochen, , leider alles nur kurz Geschichten und dazu noch sehr langweilig geschrieben, ich habe noch nie solange an ein Buch gelesen, für 209 Seiten eBooks (5 wo) , unter ein Weihnachtsbuch verstehe ich was anderes, sorry ich kann es nicht weiter empfehlen

Schwarzhumorige Weihnachtsanthologie zum Fest der Liebe
von sommerlese am 13.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Alle Jahre wieder rückt zu Weihnachten die bucklige Verwandtschaft an, was für reichlich Turbulenzen sorgt und manchmal nur mit Kirschlikörchen oder ein paar Bechern Bowle zu überstehen ist. Dazu noch die problematische Geschenksuche im Vorfeld für diese "Lieben", da bleibt die Freude oft auf der Strecke. Halt, eine Geschenkidee... Alle Jahre wieder rückt zu Weihnachten die bucklige Verwandtschaft an, was für reichlich Turbulenzen sorgt und manchmal nur mit Kirschlikörchen oder ein paar Bechern Bowle zu überstehen ist. Dazu noch die problematische Geschenksuche im Vorfeld für diese "Lieben", da bleibt die Freude oft auf der Strecke. Halt, eine Geschenkidee hätte ich schon, wie wäre es mit diesem Buch? "Das Schmücken des Baumes hatte Pauls Vater übernommen. Grundprinzip: Solange noch Grün an den Zweigen zu sehen ist, kann noch was drauf." Zitat Seite 205 aus "Das Ende der echten Kerzen- Lea Streisand" In "Frohe Abreise" gibt Markus Lesweng Reisetipps für Weihnachtsmuffel, andere Geschichten erzählen von Weihnachtsnomaden und es geht an den Nordpol. In diesem Buch werden viele Themen angeschnitten, schöne, böse, hoffnungsvolle und auch streitlustige Themen, wie das eben bei so Familienzusammenkünften der Fall ist. Da gibt es nie wieder echte Kerzen, weil aufgedrehte Kleinkinder schnell mal für Flammenwirbel sorgen, da wird die CO2-Bilanz der Nordmanntanne diskutiert und bei einem vorweihnachtlichen Treffen wird eine Freundin mal eben durch einen vorbeirasenden Zug regelrecht entsorgt. Andere hungern extra vor dem Fest, damit die kalorienhaltige Ernährung der Feiertage nicht zu sehr auf der Waage zu sehen ist, und dann kommt alles ganz anders und ein zusätzlicher Gast sorgt für Verdruss und Hungergefühle. Es wird sehr schwarzhumorig, sehr böse und besonders der dunkle Part der menschlicher Psyche wird hier beschrieben. Aufgrund der breit aufgestellten Autorenschaft ist eine bunte Mischung an Geschichten vorhanden, nicht alles trifft meinen Humor oder spricht mich sofort an. Manches ist langatmig, anderes macht mich auch nachdenklich und der Großteil hat mich gut unterhalten. Die Geschichten stimmen auf das Fest ein, denn es geht vielen so, mit der Anmeldung der Verwandten haben einige Familien schon im Vorfeld ihre bösen Vorahnungen. Neben all den quirligen und streitlustigen Weihnachtsgeschichten fehlt mir hier ein wenig die romantische Seite eines Weihnachtsfestes, mit Lametta und Kinderlachen, Geschenken und Weihnachtsfreude. Allerdings macht dieses Buch sozusagen als Anschauungsmaterial mal deutlich, dass auch in anderen Familien zum Fest nicht immer Eitelsonnenschein herrscht. Man muss sich halt arrangieren, dann kann man über die Macken der Verwandschaft auch mal schmunzeln statt sich darüber aufzuregen. Eine unterhaltsame und schwarzhumorige Weihnachtsanthologie, die für Lesemomente der besonderen Art in der Vorweihnachtszeit sorgt.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2