Merkzettel leider zu voll

Um weitere Artikel auf den Merkzettel zu legen und alle Vorteile zu nutzen:

Jetzt Konto anlegen

Sie sind bereits Kunde?

jetzt anmelden
  • Der Untergang des Hauses Usher und andere Erzählungen
Fischer Klassik Band 90031

Der Untergang des Hauses Usher und andere Erzählungen

Mit einem Werkbeitrag aus Kindlers Literaturlexikon

12,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(3)

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

eBook (ePUB)

2,99 €

Inhalt und Details

Edgar Allan Poe hat unverkennbare Spuren hinterlassen: Dem Detektivroman prägte er mit Auguste Dupin den Prototyp der exzentrischen, aber genialisch-scharfsinnigen Spürnase auf. Sherlock Holmes und zahlreiche Film- und Fernsehdetektive sind nach seinem Vorbild geschaffen. Fasziniert von Ur-Ängsten, schafft Poe Bilder, die in seinen Erzählungen schauerliche Spannung erzeugen und – Alfred Hitchcock haben sie zum Filmen gebracht – in unzähligen Horrorstreifen wiederkehren.

Mit den Beiträgen zu allen ausgewählten ausgewählten Werken aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK. Edgar Allan Poe (1809 – 1849) gilt als bedeutendster Vertreter der amerikanischen Romantik. Seine Kriminal- und Gruselschichten sind in besonderem Maße von seinem analytischen Scharfsinn und seinem Hang zum Makaberen geprägt.

Beschreibung & Medien

Edgar Allan Poe hat unverkennbare Spuren hinterlassen: Dem Detektivroman prägte er mit Auguste Dupin den Prototyp der exzentrischen, aber genialisch-scharfsinnigen Spürnase auf. Sherlock Holmes und zahlreiche Film- und Fernsehdetektive sind nach seinem Vorbild geschaffen. Fasziniert von Ur-Ängsten, schafft Poe Bilder, die in seinen Erzählungen schauerliche Spannung erzeugen und – Alfred Hitchcock haben sie zum Filmen gebracht – in unzähligen Horrorstreifen wiederkehren.

Mit den Beiträgen zu allen ausgewählten ausgewählten Werken aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK. Edgar Allan Poe (1809 – 1849) gilt als bedeutendster Vertreter der amerikanischen Romantik. Seine Kriminal- und Gruselschichten sind in besonderem Maße von seinem analytischen Scharfsinn und seinem Hang zum Makaberen geprägt.

Artikeldetails

Weitere Bände von Fischer Klassik

Buchhändler-Empfehlungen

Poe ist ein Meister des Unwirklichen

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Wer kennt sie nicht, die Geschichten, die irgendwo abseits der Zivilisation in einem alten Herrenhaus im Moor spielen ? Und wer erwartet beim Lesen nicht, dass hier etwas geheimnisvolles passiert ? Edgar Allen Poe ist ein Meister darin, mit den Urängsten der Menschen zu spielen. Der kleine Schauer der einen überfällt, wenn man ein altes Kellergemäuer findet, was dazu noch mit Folterinstrumenten ausgestattet ist? Was hat es auf sich mit der Familie Usher, auf der ein Fluch zu lasten scheint ? Poe erzählt die Geschichte dieser Familie, und alle schrecklichen Erwartungen werden übertroffen. Aber es ist nicht das, was er erzählt, was uns gruseln macht, sondern vielmehr die Leichtigkeit mit der all diese schrecklichen Dinge hingenommen werden. Horror vom Feinsten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Schaurige Erzählkunst...
von Marlene Walder am 10.01.2014

...auf höchstem Niveau. Edgar Allen Poe ist der Meister auf dem Gebiet der klassischen Gruselerzählungen und Kurzgeschichten. Sein Schreibstil ist bildhaft, packend und lässt einen schaudern. Subtiler Horror vom Feinsten.

Subtiler Grusel
von Stefanie Strachotta aus Berlin am 20.05.2010

Schöne Zusammenstellung einiger Werke Poes. Für Leute, die altmodischem Grusel etwas abgewinnen können und bildhafte Sprache mögen. Geschichten in kleinen Dosen und wunderbar erzählt.

Die Leseprobe wird geladen.
  • Artikelbild-0