Hörbuch: Soko mit Handicap: Aktion Licht

Kriminalroman.

Soko mit Handicap Band 2

Thomas Franke

(2)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

16,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Theo Marquardt ist Anfang 20 und lebt in einer Berliner Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung. Ohne seinen Rollstuhl kommt er nicht weit, denn er leidet an Kongenitaler Muskeldystrophie. Die Menschen, die für den Tod seines besten Freundes verantwortlich sind, scheinen es nun auf Theo abgesehen zu haben. Sie glauben, dass er der Schlüssel zu etwas ungeheuer Wertvollem ist. Theo selbst hat nicht die leiseste Ahnung, warum.

In diesem zweiten und finalen Band der Reihe "Soko mit Handicap" kommen Theo und seine Freunde der Lösung des verzwickten Falls Schritt für Schritt näher. Und sie finden heraus, dass Theos Vater, der wenige Jahre nach der deutschen Wende spurlos verschwand, etwas mit der Sache zu tun hat ...

Ein spannender, tiefgründiger und humorvoller Roman, der Bezug auf reale Ereignisse in der jüngeren deutschen Geschichte nimmt.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Spieldauer 540 Minuten
Erscheinungsdatum 16.07.2021
Verlag Gerth Medien
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783957347497

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

spannender Krimi mit eigenen, sehr sympathischen Charakteren
von annlu am 23.07.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Nachdem Theos Mitbewohner aus seiner WG für Menschen mit Handicap umgebracht wurde, verhärtet sich der Verdacht, dass eigentlich Theo gesucht war. Doch was ist es, das die Unbekannten von ihm wollen? Seine Schwester Lina will ihn aus der Schusslinie bringen, doch so leicht lässt sich Theo nicht abwimmeln. Er und seine Mitbewohne... Nachdem Theos Mitbewohner aus seiner WG für Menschen mit Handicap umgebracht wurde, verhärtet sich der Verdacht, dass eigentlich Theo gesucht war. Doch was ist es, das die Unbekannten von ihm wollen? Seine Schwester Lina will ihn aus der Schusslinie bringen, doch so leicht lässt sich Theo nicht abwimmeln. Er und seine Mitbewohner stürzen sich genauso in die Ermittlungen und geraten in Gefahr, wie Lina. Es gilt das Geheimnis zu knacken, warum ihr Vater vor Jahren verschwunden ist. Das Buch ist der zweite und abschließende Band der Geschichte rund um die Ermordung des WG-Mitglieds und das Rätsel um Theos und Linas Vater. Da ich den ersten Teil davon nicht kenne, habe ich einen Moment gebraucht um in die Geschichte zu kommen. Allerdings werden genügend Hinweise fallen gelassen, sodass man sich die vorherigen Ereignisse zusammenreimen kann. So habe ich hier nicht nur Theo, der im Rollstuhl sitzt, sondern auch seine Mitbewohner kennengelernt. Der gutwillige Riese Scott, von dem man hier nicht erfährt, warum er in der WG ist, die unkonzentrierte Paula, der Autist Keno und die immer hungrige und genauso mitteilsame Helene sind wohl nicht das, was man sich unter konventionellen Ermittlern vorstellt. Zusammen sind sie ein sehr eigenes, aber sehr sympathisches und immer wieder lustiges Team. Einen Part der Geschichte nimmt auch Lina ein. Als Polizistin gerät sie hier persönlich in Gefahr und muss einiges erleiden. Interessant fand ich auch den Part um den namenlosen Obdachlosen, der auf der Suche nach seinen Erinnerungen ist. Was es mit ihm auf sich hat, kann man sich als Leser bald schon denken. Er bringt langsam aber sicher Licht ins Dunkel und gibt so manche Einzelheiten preis, die die Absichten der Männer, die hinter Theo her sind, aufdecken. Mit fortschreitender Geschichte nimmt die Gefahr für die Beteiligten immer mehr zu. Dabei wird nicht zimperlich mit ihnen umgegangen. In der Geschichte tauchen auch immer wieder Momente auf, in denen sich die einzelnen Protagonisten Gedanken über sich selbst, oft aber auch über ihren Glauben und Gott machen. Normalerweise sind Beschreibungen von Offenbarungen und Glauben nicht so meins. In vielen Büchern ist es mir auch passiert, dass diese mich aus dem Lesefluss geworfen haben. Hier sind sie mir zwar aufgefallen, haben mich aber nicht negativ gestört, da sie in kleinen Dosen und passend zu der Erziehung der Charaktere eingebracht wurden. Fazit: Ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen und mich gefreut hier nicht nur einen spannenden Krimi geboten zu bekommen, sondern auch sehr eigene Ermittler.

Der zweite Teil bringt endlich die Lösung. Das ungewöhnliche Fahndungsteam macht weiter mit Spannung und jeder Menge Situationskomik.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bargteheide am 21.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Aktion Licht“ ist der zweite Band aus der Serie „SOKO mit Handicap“ des Autors Thomas Franke. Im ersten Teil „Der Tote und der Taucher“ lernt man ein Ermittlungsteam der besonderen Art kennen. Dieser Band endet mit einem gewaltigen „Cliffhänger“ und einem sehnsüchtigen Warten auf den zweiten Teil. Das Warten hat sich absol... „Aktion Licht“ ist der zweite Band aus der Serie „SOKO mit Handicap“ des Autors Thomas Franke. Im ersten Teil „Der Tote und der Taucher“ lernt man ein Ermittlungsteam der besonderen Art kennen. Dieser Band endet mit einem gewaltigen „Cliffhänger“ und einem sehnsüchtigen Warten auf den zweiten Teil. Das Warten hat sich absolut gelohnt. Die bewerte Truppe ermittelt weiter, denn Theo, der Kopf des Ermittlerteams, gerät selbst in das Fadenkreuz der Gangster, die auch nicht vor Mord zurückschrecken. Diese SOKO besteht aus Mitbewohnern einer Behinderten WG, einer jungen Polizistin, deren Bruder in der WG lebt, und einem Pfleger. Dann ist da auch noch der unbekannte Obdachlose ohne Gedächtnis, der von mysteriösen Gestalten verfolgt wird. Es macht Spaß zu lesen, wie diese Gruppe den Mord an ihrem Mitbewohner aufzuklären versucht und dabei vor keinem körperlichen Einsatz zurückschreckt. Es ist wieder ein großes Vergnügen zu lesen, wie dadurch, dass jeder versucht, den anderen in seinen Begrenzungen zu akzeptieren, eine schlagkräftige Truppe zusammenkommt. Das ist für mich auch die großartigste Aussage dieses Buches. Wir sind alle Menschen, ein jeder einzigartig von Gott geschaffen. Durch die Begrenzungen entstehen an mehreren Stellen in der Handlung so viele nette, komische Situationen, dass mein Kopfkino fast nicht mehr nachkam und mir die Tränen vor Lachen in den Augen standen. Ich habe sehnsüchtig auf diesen zweiten Teil gewartet, um endlich herauszufinden, wie alles zusammenhängt und das Warten hat sich für mich mehr als gelohnt. Ich habe wieder viele Stunden mit dieser herrlichen Truppe verbracht. Bitte Herr Franke, es muss doch noch etwas geben, wo diese Truppe erneut, ihr Genie unter Beweis stellen kann. Dieses Buch kann einfach nicht das letzte Wiedersehen gewesen sein. Wie auch schon beim ersten Band – ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen! Spannend und lustig mit dem gewissen Etwas kann man sich herrlich dabei entspannen.


  • Artikelbild-0