Meine Filiale

Gut gegen Nordwind

Roman

Daniel Glattauer

(223)
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Klappenbroschur

ab 10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

17,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Gut gegen Nordwind

    ePUB (Zsolnay)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Zsolnay)

Hörbuch (CD)

12,89 €

Accordion öffnen
  • Gut gegen Nordwind

    4 CD (2008)

    Sofort lieferbar

    12,89 €

    14,99 €

    4 CD (2008)

Hörbuch-Download

10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein falsch getippter Buchstabe und schon landet die E-Mail von Emmi Rothner irrtümlich bei dem Linguisten Leo Leike. Leo antwortet trotzdem. Ein lustiger Austausch nimmt seinen Lauf, der immer persönlicher wird. Gerade weil sich die beiden nicht kennen und daher keinen Gesichtsverlust befürchten müssen, vertrauen sie aneinander die intimsten Dinge an. Doch mehr als eine digitale Freundschaft wollen sie zunächst nicht. Aber was ist mit den Schmetterlingen im Bauch, die von jedem »Pling« im Mail-Postfach aufgescheucht werden? Und das obwohl Emmi mit Bernhard verheiratet ist, und Leo immer noch an seiner Ex-Freundin Marlene hängt ...

GUT GEGEN NORDWIND - ab 12. September im Kino

"Virtuos komponiert. Ein gelungener unterhaltsamer Liebesroman." Katharina Mahrenholz, NDR Info

Daniel Glattauer wurde 1960 in Wien geboren und ist seit 1985 als Journalist und Autor tätig. Bekannt wurde Glattauer zunächst durch seine Kolumnen, die im so genannten »Einserkastl« auf dem Titelblatt des Standard erscheinen und auch in Auszügen in seinen Büchern »Die Ameisenzählung« und »Die Vögel brüllen« zusammengefasst sind. Seine beiden Romane »Der Weihnachtshund« und »Darum« wurden mit großem Erfolg verfilmt. Der Durchbruch zum Bestsellerautor gelang ihm mit dem Roman »Gut gegen Nordwind«, der für den Deutschen Buchpreis nominiert, in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch als Hörspiel, Theaterstück und Hörbuch adaptiert wurde.

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 07.07.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-46586-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,6/12,8/3 cm
Gewicht 292 g
Verkaufsrang 2794

Buchhändler-Empfehlungen

Benjamin Zobel, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Ein Brief- bzw. email-Wechsel zwischen 2 so lebensechten Figuren, zwischen denen die Chemie wirklich stimmt. Faszinierend, schlagfertig, lustig und traurig und alles in einem.

Lieben heißt Leben oder so ähnlich

Verena Flor, Thalia-Buchhandlung Hagen

Selten habe ich einen Liebesroman gelesen, der so menschlich, voller realer Ängste und so ganz ohne Kitsch auskommt. Glattauer nimmt einen gefangen durch die feingeistige Art der Kommunikation, trägt den Leser durch die Geschichte und lässt ihn Teil der Liebesgeschichte werden. Lesen Sie diesen Roman - auch wenn Sie romantische Romane ansonsten meiden!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
223 Bewertungen
Übersicht
177
31
6
4
5

Viel Wind und Hype um Nichts!
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 16.07.2020

Am Anfang habe ich gedacht, das könnte gut werden. Der Mailaustausch zwischen den beiden, lies auf gutes und unterhaltsames Lesen hoffen. Nach etwa 80 Seiten dann die Ernüchterung. Der Schreibstil ist SEHR EIGENWILLIG, es werden Worte benutzt, die ich vorher noch nie gehört habe, ich musste mich oft sehr durchquälen, weil ja d... Am Anfang habe ich gedacht, das könnte gut werden. Der Mailaustausch zwischen den beiden, lies auf gutes und unterhaltsames Lesen hoffen. Nach etwa 80 Seiten dann die Ernüchterung. Der Schreibstil ist SEHR EIGENWILLIG, es werden Worte benutzt, die ich vorher noch nie gehört habe, ich musste mich oft sehr durchquälen, weil ja doch es interessant war, zu erfahren, was am Ende passiert. Die Handlung war für mich leider nur am Ende auf den letzen 20 Seiten wirklich spannend und ich habe auch mit dem Ende nicht so gerechnet. Das ist auf jeden Fall gut gelungen. Auch die Protagonisten sind gut gelungen. Emmi mit ihrer Familie und auch den Geschichten. Ihre Freundin Mia die da nur ganz kurz eine Rolle spielt. Auch Leo ist gut gelungen, auch wenn er manchmal etwas durcheinander wirkt. Zufälle passieren in unserem Leben, ob es nun ein Zahlendreher ist und dadurch bei jemand anderen in der Leitung hängt oder ein Schreibfehler die Mail an jemanden schickt, an den es nicht gehen soll. Diese Sachen können sich zu einem Kontakt entwickeln oder es stellt sich eben als Versehen heraus. Doch was sich daraus entwickelt, kann KEINER vorher wissen! Das Buch würde ich leider nicht weiter empfehlen, da es in MEINEN Augen gestohlene Zeit ist, das ist aber nur meine Meinung ;)

Unterhaltsam
von Io am 11.06.2020

Als die Liebesgeschichte des Jahrhunderts würde ich es nicht bezeichnen. Aber durchaus ein gutes Leseerlebnis.

Seltsames, seichtes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülsen am 08.05.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich hätte mir darunter etwas anderes vorgestellt und fande es etwas enttäuschend. Der Stil der gegenseitig geschriebenen E-Mails fand ich ganz cool gemacht, aber die Geschichte ist sehr seicht. Ich habe mich von den guten Bewertungen täuschen lassen.


  • Artikelbild-0