• Die Nachricht

Die Nachricht

(30)

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,00 €

eBook (ePUB)

16,99 €

  • Die Nachricht

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    16,99 €

    ePUB (Hanser)

Hörbuch (CD)

23,99 €

Hörbuch-Download

19,95 €

Inhalt und Details

»Weißt du eigentlich von der Affäre deines prächtigen Ehemannes?«

Vier Jahre nach dem Tod ihres Mannes lebt Ruth allein in dem Haus auf dem Land, wo die Familie einst glücklich war. Die Kinder haben längst ihr eigenes Leben, während Ruth das Alleinsein zu schätzen lernt. Bis sie eines Tages eine anonyme Messenger-Nachricht bekommt – von einer Person, die mehr über ihre Vergangenheit zu wissen scheint als Ruth selbst. Was zunächst wie eine lästige Lappalie wirkt, entwickelt sich bald zu einer gefährlichen Machtprobe, denn die Nachrichten werden immer bedrohlicher und bald sind auch Ruths Freunde und Kinder betroffen.

Doris Knecht schreibt über eine Frau, die plötzlich zur Verfolgten wird, und erweist sich einmal mehr als virtuose Skeptikerin zwischenmenschlicher Beziehungen.
  • Verkaufsrang

    627

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

  • Family Sharing

    Ja

  • Sprecher Vera Teltz
  • Spieldauer

    402 Minuten

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

  • Verkaufsrang

    627

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

  • Sprecher Vera Teltz
  • Spieldauer

    402 Minuten

  • Erscheinungsdatum

    26.07.2021

  • Verlag Argon Digital
  • Fassung

    ungekürzt

  • Hörtyp

    Lesung

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783732419203

Buchhändler-Empfehlungen

Simone Mkirech, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Doris Knecht verpackt ein heikles Thema in eine spannende Geschichte.Sie zeigt die Machtlosigkeit,hervorgerufen durch digitales Stalking,die Ruth an ihre Grenzen bringt.Bedenklich wird es,als selbst ihr persönliches Umfeld den anonymen Nachrichten mehr Glauben schenkt...

Die Geschichte einer Frau, die zur Verfolgten wird und jede Sicherheit verliert.

Gabriele Förster, Thalia-Buchhandlung Hagen

Der Roman"Nachricht" ist schon nervenfetzend, nicht wie ein Psychothriller. Ruth denkt, dass sie die Einzige ist, die in ihrer Ehe einen Notausgang sucht. Aber dann stirbt ihr Mann plötzlich. Sie findet heraus, daß ihr verstorbener Mann offensichtlich eine Geliebte hatte. Dann kommen auch noch plötzlich hässliche anonyme Nachrichten auf allen Kanälen, die dafür sorgen,dass Ruth noch mehr verunsichert und verwundet wird. Der Nachrichtenschreiber kennt ihr Liebesleben sehr gut und versorgt Familie,Freunde und Kollegen damit. Ein Stalker ?Die Geliebte?Es ist die Geschichte einer Frau, die zur Verfolgten wird und jede Sicherheit verliert.Auf keinen Fall darf ich das Ende verraten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
25
3
1
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2021
Bewertet: anderes Format

Ein wunderbarer Roman mit brisanten, aber auch aktuellen Themen wie Stalking, Frauenfeindlichkeit und Social Media. Die Geschichte plätschert in unaufgeregter Weise dahin, beeindruckt mit sprachlicher Leichtigkeit und ich konnte viele Gedankengänge nachvollziehen. Empfehlenswert!

von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2021
Bewertet: anderes Format

Nachdem ihr Mann gestorben ist, hat sich Ruth mit ihrem neuen Leben arrangiert. Bis sie eines Tages anonyme und verstörende Nachrichten in den sozialen Medien bekommt, Dinge die niemand wissen kann. Wer ist der Verfasser und warum? Toller Roman über Cybermobbing Leseempfehlung!

Spannend, aber leider wieder die Frau in der Opferrolle
von Leserin aus Wien am 20.09.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe jetzt schon mehrere Bücher von Doris Knecht gelesen, einige mit Freude. Dieses empfand ich als sehr spannend, und habe mich sehr schnell durchgefressen, aber danach bleibt ein fahler Beigeschmack, da das Ende unbefriedigend bleibt (Täter kommt ohne Konsequenzen davon), und noch schlimmer: die Hauptfigur resigniert vor i... Ich habe jetzt schon mehrere Bücher von Doris Knecht gelesen, einige mit Freude. Dieses empfand ich als sehr spannend, und habe mich sehr schnell durchgefressen, aber danach bleibt ein fahler Beigeschmack, da das Ende unbefriedigend bleibt (Täter kommt ohne Konsequenzen davon), und noch schlimmer: die Hauptfigur resigniert vor ihm, und lässt durchklingen, dass man als Frau anno 2021 eh nichts dagegen machen könne. Und man erkennt, dass die Hauptfigur eigentlich den ganzen Roman hindurch in der Opferrolle ist: sie ist traurig und verstört, weil sie nach dem Unfalltod ihres Mannes erfährt, dass er eine längere Affäre hatte. WANN dreht sie endlich mal den Spieß um?? Wann hat endlich mal die Frau wilde Affären, und ihre Männer sind verstört?? Ihr Frauenbild ist sehr einseitig und traurig, irgendwie.


  • artikelbild-0
  • Die Nachricht

    Die Nachricht