Die Wand

Textausgabe mit Materialien Klasse 11-13

Editionen für den Literaturunterricht

Marlen Haushofer

(52)
Die Leseprobe wird geladen.
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
8,25
8,25
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,25 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,09 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

7,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit den Editionen erleichtern Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Lektüre und vermitteln Lust zum Lesen: Individuell und leserfreundlich mit den zum Verständnis notwendigen Wort- und Sacherklärungen sowie einem Materialteil, der zeitgeschichtliche und literarische Originaltexte anbietet.
„… aber ich bin nur ein einfacher Mensch,
der seine Welt verloren hat und auf dem Weg ist,
eine neue Welt zu finden.“
Marlen Haushofer, Die Wand, 1962"

Marlen Haushofer wurde 1920 im oberösterreichischen Frauenstein geboren. Sie studierte Germanistik in Wien und Graz und lebte später in Steyr. 1946 veröffentlichte sie ihren ersten Text. 1963 erschien "Die Wand", 1969, als ihr letzter Roman, "Die Mansarde". Marlen Haushofer zählt heute mit Ingeborg Bachmann zu den Vorläuferinnen der modernen Frauenliteratur. Marlen Haushofer wurde mit zahlreichen Literaturpreisen geehrt: 1953 Förderungspreis des österreichischen Staatspreises, 1956 Preis des Theodor-Körner-Stiftungsfonds, 1963 Arthur-Schnitzler-Preis, 1965 und 1967 Kinderbuchpreis der Stadt Wien und 1968 Österreichischer Staatspreis für Literatur.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 21.01.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-12-352430-1
Reihe Editionen für den Literaturunterricht
Verlag Klett Schulbuchverlag
Maße (L/B/H) 19,8/12,6/2 cm
Gewicht 266 g
Auflage 1. Auflage
Schulformen Gymnasium
Klassenstufen 11. Lernjahr, 12. Klasse, 13. Klasse, 6. Lernjahr
Unterrichtsfächer Deutsch
Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Dazu passende Produkte

Mehr zeigen

Weitere Bände von Editionen für den Literaturunterricht

Buchhändler-Empfehlungen

Mutterseelenallein

Gabi Küsgen, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine Frau unternimmt mit Cousine und deren Mann einen Wochenendausflug zu deren Berghütte. Das Paar kommt von einem Spaziergang nicht zurück, die namenlose Frau kommt ins leere Haus zurück und muss obendrein feststellen, dass eine gläserne Wand gewachsen ist, die sie vom Rest der Welt trennt. Einer toten Welt, wie sich herausstellt. Um ihr Weiterleben erträglich zumachen, vielleicht aber auch in der Hoffnung auf eine Nachwelt schreibt sie die Dinge ihres Alltags auf, solange sie noch Papier in der Hütte findet. Dieser Roman ist großartig geschrieben!!!!Eigentlich müsste es langweilig sein, zu lesen, wie jemand verzweifelt Kräuter und Beeren sammelt und Heu erntet für die zwei noch überlebenden Kühe. Aber alles wird mit einer solch unglaublichen Intensität berichtet, dass es mich total gefesselt hat! Faszinierend zu lesen, wie nach und nach alle Bedürfnisse und Wünsche abfallen von der Frau und nur noch der Kern übrigbleibt. Großartig!

Bewegend

Sandra Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

"Die Wand" ist ein Juwel. Detailreich und interessant beschreibt Marlen Haushofer vom Überleben in einer unbewohnten Welt. Ein wunderbarer Roman über Einsamkeit und Liebe. Ein sehr bewegendes und kluges Buch, dass zum Nachdenken anregt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
35
12
1
3
1

Isolation und ein Kampf ums Überleben
von Anita D. aus Burgenland am 24.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In diesem Buch wird die Protagonistin bei einem Ausflug auf eine Almhütte über Nacht von einem unsichtbaren Hindernis von der Außenwelt abgeschnitten. Ihre einzigen Gefährten sind ein Hund, eine Katze und eine schwangere Kuh. Durch diese ungewollte Isolation stellt sie sich ihren tiefgängigen Gedanken, schreibt Tagebücher und kä... In diesem Buch wird die Protagonistin bei einem Ausflug auf eine Almhütte über Nacht von einem unsichtbaren Hindernis von der Außenwelt abgeschnitten. Ihre einzigen Gefährten sind ein Hund, eine Katze und eine schwangere Kuh. Durch diese ungewollte Isolation stellt sie sich ihren tiefgängigen Gedanken, schreibt Tagebücher und kämpft ums Überleben. Es ist bereits einige Zeit her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Nichtsdestotrotz hat es einen bleibenden Eindruck hinterlassen und möchte es jeder/m ans Herz legen.

Macht immer wieder nachdenklich
von einer Kundin/einem Kunden aus Neverin am 15.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein bewegendes Buch! Beim Lesen habe ich mich immer wieder gefragt: "Was würde ich in dieser Situation machen?" Ich habe ein Happy End erwartet, aber irgendwie gibt es kein Ende. Jeder kanns sich selbst seine Gedanken machen. Ein großartiges Buch!

Dystopische und eindrückliche Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eigentlich beginnt der Roman ganz harmlos mit einem Ausflug in die Berge, der sich jedoch schon bald als fatales Erlebnis entwickelt. Eine Frau reist mir ihrer Cousine und deren Mann ins gemeinsame Ferienhaus, um ein paar unbeschwerte Tage zu verbringen. Die Cousine und ihr Mann kehren jedoch bereits am ersten Abend von einem... Eigentlich beginnt der Roman ganz harmlos mit einem Ausflug in die Berge, der sich jedoch schon bald als fatales Erlebnis entwickelt. Eine Frau reist mir ihrer Cousine und deren Mann ins gemeinsame Ferienhaus, um ein paar unbeschwerte Tage zu verbringen. Die Cousine und ihr Mann kehren jedoch bereits am ersten Abend von einem Ausflug ins nahe gelegene Dorf nicht zurück, da eine unsichtbare Wand, woher auch immer diese kommt, ihnen die Rückkehr unmöglich macht. Es beginnen Tage der Entbehrung, des Hungers, der Einsamkeit aber auch der intensiven Naturerfahrung mit dem Wald, den Tieren und den Jahreszeiten. Obwohl in den fast 400 Seiten sich nicht allzu viel Handlung abspielt, birgt dieses Buch eine unheimliche Dichte an Erlebnissen, die letztlich nur dem Überleben dienen. Ein Roman der Ruhe und Unruhe, Angst und Zuversicht, Leben und Tod, Tier und Mensch, Natur und Zivilisation alles in einem verbindet. Er entwickelt einen starken Sog, der einem so schnell nicht loslässt.

  • Artikelbild-0