Licht im August

Roman

William Faulkner

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,90 €

Accordion öffnen
  • Licht im August

    Rowohlt

    Sofort lieferbar

    19,90 €

    Rowohlt

Hörbuch (CD)

10,59 €

Accordion öffnen
  • Licht im August

    6 CD (2018)

    Sofort lieferbar

    10,59 €

    15,99 €

    6 CD (2018)

Hörbuch-Download

12,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit sinnlicher Leidenschaft entrollt Faulkner in diesem Klassiker der Literatur des 20. Jahrhunderts drei Lebenswege in der weiten Landschaft des Mississippi: Lena Grove, eine junge Schwangere auf einer fremden Landstraße, sucht ihren Geliebten. Am Ende hat sich ihr Schicksal in der Begegnung mit einem anderen Mann erfüllt, aber das Chaos sündhafter Verstrickung entlässt sie wieder fast unberührt. Joe Christmas, ein Wanderarbeiter, der sich seiner Rassenzugehörigkeit nicht sicher ist, findet hingegen keinen anderen Ausweg aus seinem Dilemma, als selbst zum Mörder zu werden. Der Geistliche Gail Hightower durchschaut das Gewebe aus religiösem und rassischem Fanatismus, kann sich aber nicht aus seiner Verklärung der „glorreichen“ Südstaatenvergangenheit befreien ...

Faulkners zwingende Modernität, sein multiperspektivischer, psychologischer Stil machten „Licht im August“, 1932 geschrieben, bereits 1935 bei Rowohlt veröffentlicht, zu einem der wirkungsmächtigsten Romane des 20. Jahrhunderts - hierzulande vor allem nach dem Krieg, als er in einer rororo-Zeitungsausgabe einem breiten Publikum zugänglich wurde.

Der Rowohlt Verlag legt Faulkners besten und bekanntesten Roman in einer zeitgemäßen Neuübersetzung von Helmut Frielinghaus und Susanne Höbel vor, versehen mit einem Nachwort von Paul Ingendaay.

William Faulkner, am 25. September 1897 in Albany, Mississippi, als William Cuthbert Falkner geboren, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Neben seinem umfänglichen Werk, einer Chronik von Glanz und Verfall der Südstaaten, verfasste er Drehbücher, unter anderem zu Raymond Chandlers «The Big Sleep» und Ernest Hemingways «To Have and Have Not», beide unter der Regie von Howard Hawks. Faulkner wurde zweimal mit dem Pulitzer-Preis und dem O'Henry Award ausgezeichnet, erhielt den National Book Award und 1950 den Nobelpreis für Literatur. Er starb am 6. Juli 1962..
Susanne Höbel, geboren 1953 in Unna, studierte in Birmingham Literatur und übersetzte u.a. Nadine Gordimer, John Updike, William Faulkner, Thomas Wolfe und Graham Swift. Sie lebt in Hamburg und Südengland.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 07.03.2008
Verlag Rowohlt
Seitenzahl 480
Maße (L/B/H) 21,1/13,9/4,1 cm
Gewicht 579 g
Auflage 2. Auflage, Neuübersetzung
Originaltitel Light in August
Übersetzer Helmut Frielinghaus, Susanne Höbel
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-02068-2

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Neue Übersetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2010

Im deutschsprachigen Feuilleton wurde Vieles über die Qualität der neuen Übersetzung von William Faulkners Roman "Licht im August" angemerkt. Einigen KommentatorInnen halten die neue Übersetzung von Helmut Frielinghaus uund Susanne Höbel als eine gelungene, moderne Übertragung, hingegen andere KommentatorInnen die gewählte Übers... Im deutschsprachigen Feuilleton wurde Vieles über die Qualität der neuen Übersetzung von William Faulkners Roman "Licht im August" angemerkt. Einigen KommentatorInnen halten die neue Übersetzung von Helmut Frielinghaus uund Susanne Höbel als eine gelungene, moderne Übertragung, hingegen andere KommentatorInnen die gewählte Übersetzung an prägnanten Textstellen für unpräzise halten. Das soll hier jedoch bei der Buchempfehlung unberücksichtigt bleiben; darauf möchte ich nur hinweisen. Die Qualität des Romans steht außer Frage! Der Roman behandelt in einer von Rassismus und Gewalt geprägten Gesellschaft Hassbeziehungen zwischen Mann und Frau, religiösen Fanatismus und Schuld- und Täterstrukturen. Der Ort der Handlung befindet sich in den Südstaaten der USA.

Faulkner, Licht im August
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 09.08.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wunderbares, großartiges, niederdrückendes, deprimierendes, perfekt neu übersetztes Buch! Faulkner verknüpft äußerst kunstvoll drei Handlungsstränge miteinander. Zwei Männer und eine Frau sind die Hauptpersonen dieses Romans. Und wie in einem mächtigen Strom rollt die Geschichte beim Lesen über Sie hinweg!


  • artikelbild-0