• Die Tote im Götakanal
  • Die Tote im Götakanal
Martin Beck ermittelt Band 1

Die Tote im Götakanal

Ein Kommissar-Beck-Roman

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(6)

Weitere Formate

Inhalt und Details

Eine Tote, die niemand vermisst und keiner kennt

Eine Leiche wird aus dem Götakanal geborgen. Sie kann nur wenige Tage im Schlamm des Schleusenbeckens gelegen haben – noch immer erkennt man, dass die junge Frau dunkelhaarig und hübsch war. Wie die Obduktion ergibt, wurde sie vor ihrem Tod misshandelt. Tatort: unbekannt. Die Kriminalbeamten stehen vor einem absoluten Rätsel, weil niemand die Frau zu vermissen scheint. Nicht einmal ihr Name kann ermittelt werden. Aber Kommissar Martin Beck gibt nicht auf. Und allmählich erwacht die Tote zum Leben….

Dies ist der erste Band der weltberühmten Serie um den schwedischen Kommissar Martin Beck. In neuer Übersetzung und mit einem Vorwort von Henning Mankell.

Maj Sjöwall, 1935 in Stockholm geboren, studierte Graphik und Journalismus und arbeitete für verschiedene Zeitschriften. Mit ihrem Mann Per Wahlöö schrieb sie die erfolgreiche Krimiserie um den Kommissar Martin Beck die auch verfilmt wurde. 1996 erhielt Sjöwall für die erste Serienverfilmung von Kommissar Beck den Adolf-Grimme-Preis (zusammen mit Gösta Ekmann). Zuletzt arbeitete Maj Sjöwall als Übersetzerin in Stockholm, wo sie im April 2020 verstarb.  .
Per Wahlöö, 1926 im schwedischen Lund geboren, machte nach dem Studium der Geschichte als Journalist Karriere. In den fünfziger Jahren ging er nach Spanien und wurde 1956 vom Franco-Regime ausgewiesen. Nach verschiedenen Reisen um die halbe Welt ließ er sich wieder in Schweden nieder und arbeitete dort als Schriftsteller. Per Wahlöö starb 1975 in seiner Heimatstadt.
  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    01.10.2008

  • Verlag Rowohlt Taschenbuch
  • Seitenzahl

    272

  • Maße (L/B/H)

    19,1/12,5/2 cm

  • Gewicht

    240 g

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    01.10.2008

  • Verlag Rowohlt Taschenbuch
  • Seitenzahl

    272

  • Maße (L/B/H)

    19,1/12,5/2 cm

  • Gewicht

    240 g

  • Auflage

    6. Auflage

  • Originaltitel Roseanna
  • Übersetzer

    Hedwig M. Binder

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-499-24441-4

Weitere Bände von Martin Beck ermittelt

Buchhändler-Empfehlungen

Annett Sternberg, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Kommissar Beck ist inzwischen ein echter Klassiker. Absolut lesenswert.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Spannender schwedischer Kriminalroman. Die Martin Beck Reihe ist ein moderner Klassiker unter den skandinavischen Krimis. Ein absolutes Muss.Unterhaltsam bis zum Ende

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Klassischer Polizeikrimi
von Igelmanu66 aus Mülheim am 20.03.2021

»Wir haben sie vor acht Tagen aus dem Wasser gezogen. Mehr wissen wir nicht. Wir wissen nicht, wer sie ist, wir haben keinen Tatort und keine Verdächtigen. Wir haben nicht den geringsten Anhaltspunkt, der in irgendeinem sinnvollen Zusammenhang mit ihr stehen könnte.« Schweden, 1965. An einem herrlich sommerlichen Julinachmitt... »Wir haben sie vor acht Tagen aus dem Wasser gezogen. Mehr wissen wir nicht. Wir wissen nicht, wer sie ist, wir haben keinen Tatort und keine Verdächtigen. Wir haben nicht den geringsten Anhaltspunkt, der in irgendeinem sinnvollen Zusammenhang mit ihr stehen könnte.« Schweden, 1965. An einem herrlich sommerlichen Julinachmittag wird die Leiche einer Frau aus dem Kanal geborgen. Sie wurde grausam misshandelt, vergewaltigt und erwürgt. Über diese offensichtlichen Dinge hinaus wissen die Ermittler rund um Kommissar Martin Beck herzlich wenig. Die Tote kann nicht identifiziert werden, nirgends wird sie vermisst. Ein hartes Stück Arbeit… Vor einiger Zeit erfuhr ich von einem lieben Menschen, dass ich eine Bildungslücke hätte, weil ich noch nie einen Krimi von Sjöwall und Wahlöö gelesen hatte. Mit diesem ersten Band der Reihe machte ich mich an die Behebung und war schon nach wenigen Seiten begeistert. Die Schilderungen wirken in hohem Maß realistisch. Die Ermittlungen dauern, erstrecken sich über mehrere Monate, manchmal treten die Ermittler wochenlang auf der Stelle. Lange suchen sie nach den ersten Ansatzpunkten, immer wieder laufen sie in Sackgassen. Das zermürbt, Beck und seine Kollegen werden physisch und psychisch arg mitgenommen. Ich merkte beim Lesen, wie ich richtig mitlitt, während sie versuchten, ihr Puzzle zu lösen. Vernehmung reiht sich an Vernehmung, Beschattungen dauern gefühlt ewig… ich merkte, wie bei mir immer mehr die Spannung stieg. Wird dieses Mal der Durchbruch gelingen oder erfolgt eine erneute Enttäuschung? Jede Kleinigkeit ist bei einem solchen Puzzle wichtig. Daher werden auch akribisch Details und einzelne Vorgänge beschrieben, diverse Verhöre gibt es als vollständige Protokolle. Alles recht nüchtern und düster, Privates findet nur am Rande statt, die Ermittlungen haben Priorität. Die Bedeutung der Teamarbeit wird auch ganz deutlich, Kommissar Beck ist clever, aber kein Superstar und hätte ohne sein Team keinen Erfolg erzielt. Fazit: Ein klassischer Polizeikrimi. Hat mir sehr gefallen, hier lese ich weiter.

Geburtsstunde des skandinavischen Kriminalromans...
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuss am 22.11.2009

Henning Mankell schreibt im Vorwort zu diesem ersten Fall für Kommissar Martin Beck: "Zweifelsohne ist es ein moderner Klassiker." Die Tatsache, dass er neben Hakan Nesser, Jo Nesbo und anderen Größen des modernen skandinavischen Kriminalromans die Vorworte zu der 2008 erschienenen Neuübersetzung des zehnbändigen Zyklus schreibt... Henning Mankell schreibt im Vorwort zu diesem ersten Fall für Kommissar Martin Beck: "Zweifelsohne ist es ein moderner Klassiker." Die Tatsache, dass er neben Hakan Nesser, Jo Nesbo und anderen Größen des modernen skandinavischen Kriminalromans die Vorworte zu der 2008 erschienenen Neuübersetzung des zehnbändigen Zyklus schreibt, zeigt, wie sehr Sjöwall/Wahlöö ganze Generationen von Krimiautoren geprägt haben. Wenn Sie diese Reihe noch nicht kennen, fangen sie unbedingt bald damit an!! Absolut zeitlose Krimis, die es in Sachen Spannung und Authentizität jederzeit mit den Krimis von heute aufnehmen können und die zudem erstmals soziale Themen und Gesellschaftskritik in den Plot integrierten. Dreißig Jahre später wurde der Kriminalroman - bis dahin eher durch angelsächsische Autoren geprägt - durch Mankell gesellschaftsfähig: Heutzutage sind die Spannungsabteilungen der Buchhandlungen mindestens so groß wie die Romanabteilungen. Danke Sjöwall/Wahlöö! P.S.: Ermittlungen ohne Computer, Profiler und Handys, - man glaubt es kaum: das funktionierte. Vielleicht etwas langsamer. Aber dafür definitiv hartnäckiger.

Nicht nur für Krimifans!
von Thomas Breuer aus Ried am 24.06.2009

Bei Bauarbeiten am Götakanal wird eine weibliche Leiche entdeckt. Die Ermittlungsarbeiten kommen nur langsam voran, daher wird Kommissar Martin Beck zu dem Fall hinzugezogen. Auch Beck scheint bei diesem Fall auf Granit zu beißen, bis er die Identität des Opfers erfährt. Somit kann Beck die Fährte zu dem Mörder aufnehmen. Jeder... Bei Bauarbeiten am Götakanal wird eine weibliche Leiche entdeckt. Die Ermittlungsarbeiten kommen nur langsam voran, daher wird Kommissar Martin Beck zu dem Fall hinzugezogen. Auch Beck scheint bei diesem Fall auf Granit zu beißen, bis er die Identität des Opfers erfährt. Somit kann Beck die Fährte zu dem Mörder aufnehmen. Jeder der gerne Krimis liest kommt an dieser Serie nicht vorbei. Mit ihrer Figur rund um den Kultermittler Martin Beck, haben die beiden Autoren den Kriminalroman zu neuen Höhepunkten verholfen. Neben sozialkritischen Aspekten kommt die Spannung ebenfalls nicht zu kurz. Beck ist ein Muss!


Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0
  • artikelbild-1