Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte

Minimax-Ausgabe

Martin Baltscheit

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,50
6,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

6,50 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 6,95 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Bevor er sie küsst, soll der Löwe der schönen Löwin unbedingt einen Brief schreiben. Da er nicht weiß, wie das geht, bittet er Affe, Nilpferd und Giraffe, ihm zu helfen. Doch was die schreiben, gefällt dem Löwen keineswegs. Wie soll er bloß die Löwin kennen lernen?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 40
Altersempfehlung 5 - 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.02.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-76056-2
Reihe MINIMAX
Verlag Julius Beltz GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 19/14,9/0,7 cm
Gewicht 115 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern 15 x 19,5 cm
Auflage 14. Auflage
Verkaufsrang 9194

Buchhändler-Empfehlungen

Der König der Tiere kann nicht schreiben, dafür aber brüllen und seine Zähne zeigen!

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Wer brüllen kann und sein Zähne zeigen kann, der braucht nicht schreiben zu können. Das denkt zu mindestens der Löwe, bis er eine lesende Löwin trifft. Und eine Löwin die liest, ist eine Dame und eine Dame küsst man nicht so einfach, man schreibt ihr einen Brief… Da bittet der Löwe die anderen Tiere um Hilfe, aber passen tut das alles nicht so richtig… Eine so zauberhafte Geschichte über den König der Tiere, der einen ganz besonderen Weg wählt, um seine Löwendame zu erobern. Und die Moral dieser Geschichte ist, sei immer ehrlich und zusammen schaffen wir alles! ;-)

Heike Steinkamp, Thalia-Buchhandlung Bramsche

Der Löwe kann nicht schreiben. Bisher war das kein Problem, aber jetzt ist er verliebt und möchte einen Liebesbrief schreiben. Er bittet verschiedene Tiere den Brief für ihn zu verfassen, aber das Ergebnis ist nie in seinem Sinne. Vielleicht sollte er doch schreiben lernen?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Taschenbuch

Will man jemanden des anderen Geschlechts beeindrucken ist ein Brief immer eine gute Idee. Das weiß auch der Löwe in diesem schmalen Bändchen. Und was macht man, wenn man, wie der Löwe, weder lesen noch schreiben kann. Klar, man holt sich Hilfe. Aber leider hat auch das seine Tücken, wie unser Held erfahren muss. Den irgendwie f... Will man jemanden des anderen Geschlechts beeindrucken ist ein Brief immer eine gute Idee. Das weiß auch der Löwe in diesem schmalen Bändchen. Und was macht man, wenn man, wie der Löwe, weder lesen noch schreiben kann. Klar, man holt sich Hilfe. Aber leider hat auch das seine Tücken, wie unser Held erfahren muss. Den irgendwie findet keines der anderen Tiere die passenden Worte für ihn. Vielleicht wäre es doch gut schreiben zu können? Martin Baltscheit hat ein wunderbares Bilderbuch zum Vorteil des Schreiben-Lernens verfasst, das sowohl den Schreib- und Lese-Anfängern, als auch Erwachsene zum Kichern und Schmunzeln bringt. Das perfekte Geschenk für den Schulanfang! Ab 5 Jahren

Total süß!
von Manuela Bogenhuber aus Braunau am 23.09.2012

Der Löwe ist verliebt in eine Löwin. Und einer Dame schreibt man nun mal einen Liebesbrief, bevor man sie küsst. Doch der Löwe hat ein Problem: Er kann nicht schreiben. Also bittet er die Tiere, ihm einen Brief zu schreiben, aber keiner der Liebesbriefe entspricht dem, was der Löwe sich vorgestellt hatte. Wie er seiner Liebsten... Der Löwe ist verliebt in eine Löwin. Und einer Dame schreibt man nun mal einen Liebesbrief, bevor man sie küsst. Doch der Löwe hat ein Problem: Er kann nicht schreiben. Also bittet er die Tiere, ihm einen Brief zu schreiben, aber keiner der Liebesbriefe entspricht dem, was der Löwe sich vorgestellt hatte. Wie er seiner Liebsten doch noch näher kommt, verrate ich hier nicht. Ein total süßes Kinderbuch zum Vorlesen und selber dabei träumen!

Die Geschichte eines Cholerikers und seiner Herzdame
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als Löwe frißt man ab und zu einen Missionar, brüllt und zeigt Zähne. Eigentlich muss das für ein erfolgreiches Löwenleben reichen, findet der Löwe. Doch eines Tages erspäht er die Frau seines Lebens und beschließt, ihr als Mann von Welt einen Liebesbrief zu schreiben. Hinderlich ist allerdings, dass der Löwe nicht schreiben ... Als Löwe frißt man ab und zu einen Missionar, brüllt und zeigt Zähne. Eigentlich muss das für ein erfolgreiches Löwenleben reichen, findet der Löwe. Doch eines Tages erspäht er die Frau seines Lebens und beschließt, ihr als Mann von Welt einen Liebesbrief zu schreiben. Hinderlich ist allerdings, dass der Löwe nicht schreiben kann. In seiner Not bittet der Löwe andere Tiere darum, einen Liebesbrief für ihn zu schreiben. Doch damit fangen seine Probleme erst richtig an: der Affe möchte seine Liebste mit Bananen füttern, der Geier möchte mit ihr eine Runde über den Dschungel fliegen und das blöde Krokodil frisst die einzig einigermaßen adäquate Liebesbriefverfasserin, eine Giraffe. Das ist wirklich zum Löwenmähne raufen! Der Löwe, seines Zeichnens Choleriker, bekommt einen (lustigen!!!) Wutanfall nach dem anderen - es kann doch nicht so schwer sein, einen romantischen Liebesbrief zu schreiben! Muss man am Ende doch alles selber machen? Superlustiges Buch nicht nur für Kinder die gerade oder bald das Schreiben erlernen (ab ca. 4 Jahren). Der Löwe ist ein Choleriker wie er im Bilderbuch steht, bleibt dabei aber immer sympathisch und witzig. "Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte" hat dank der lustigen Illustrationen und der einmaligen Geschichte eindeutig großes Lieblingsbuch-Potential!


  • Artikelbild-0