Warenkorb

Jane Eyre

Die Waise von Lowood. Eine Autobiographie

Charlotte Brontës Jane Eyre gilt als eine der facettenreichsten und ergreifendsten Frauenfiguren der Weltliteratur. Nach einer freudlosen Kindheit verliebt sich die junge Titelheldin in den herrischen und egozentrischen Mr. Rochester, in dessen Haus sie als Erzieherin Anstellung gefunden hat. Auch der Hausherr fühlt sich zu der intelligenten Frau hingezogen, doch hütet er ein schreckliches Geheimnis, das ihre seltsame Liebe zueinander unweigerlich überschattet. Die aufwühlende Melodramatik des Stoffs machte Brontës 1847 erschienenen Roman zu ihrem erfolgreichsten Werk.
Portrait
Charlotte Brontë (1816-1855) war neben Emily und Anne die Dritte im Bunde der literarisch hochbegabten Schwestern. Nach dem frühen Tod der Mutter übernahm sie die Fürsorge für die jüngeren Geschwister. Zwei Jahre unterrichtete sie an einem Brüsseler Internat, kehrte jedoch dann für den Rest ihres kurzen Lebens in die heimische englische Moorlandschaft zurück. In der Abgeschiedenheit des väterlichen Pfarrhauses widmete sie sich neben familiären Pflichten ganz dem Schreiben.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 31.03.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86647-228-0
Verlag Anaconda Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/13,2/3,8 cm
Gewicht 528 g
Originaltitel Jane Eyre. An Autobiography
Übersetzer Marie Borch, Martin Engelmann
Verkaufsrang 10999
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
7,95
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Wunderschön!

Stephanie Fenzke, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

DieLiebesgeschichte zwischen Jane Eyre und Mr. Rochester... Ein Meisterwerk der Literatur! Wer sie nicht kennt, sollte sie unbedingt kennenlernen. Zauberhaft!

Zeitlos und wunderschön!

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

Charlotte Brontes Meisterwerk über das Waisenmädchen Jane Eyre, das trotz aller widrigen Umstände Ihren Weg findet und zu einer selbst bestimmten Frau wird, ist zurecht ein britischer Klassiker der nie aus der Mode kommen wird. Eine wunderschöne Liebes- und Lebensgeschichte und eine zeitlose poetische Sprache -zum immer wieder Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
26
3
1
0
1

Meisterwerk!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover  Das Cover dieser Ausgabe ist eher schlicht gehalten, aber ich finde es genau deswegen so ansprechend. Das Cover strahlt eine solche Einfachheit und Sachlichkeit aus, wie sie auch bei Jane Eyre, der Protagonistin, zu finden ist. Das Cover ist nicht hässlich, aber es versucht auch nicht durch überragende Schönheit di... Das Cover  Das Cover dieser Ausgabe ist eher schlicht gehalten, aber ich finde es genau deswegen so ansprechend. Das Cover strahlt eine solche Einfachheit und Sachlichkeit aus, wie sie auch bei Jane Eyre, der Protagonistin, zu finden ist. Das Cover ist nicht hässlich, aber es versucht auch nicht durch überragende Schönheit die Menschen von sich zu überzeugen. Und auch dies trifft auf unsere Protagonistin zu.  Mir gefällt das Cover sehr gut und ich finde es ausgesprochen passend gewählt! Der Schreibstil  Das Buch stammt aus einer anderen Zeit und natürlich merkt man es dem Schreibstil der Autorin an. Als Leserin habe ich mich dadurch in eine Zeit zurückversetzt gefühlt, die ich durch dieses Buch besser kennenlernen konnte. Es war natürlich auch nicht so einfach in das Buch einzusteigen, weil es anders ist als ich heute gewohnt bin, dennoch war es für mich ein großes Vergnügen diese Geschichte zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist ausschweifend und sehr bildlich. Sie ließ mir durch die genauen Beschreibungen deutliche Bilder vor Augen führen. Manchmal waren mir diese zahlreichen Ausscvweifungen zu viel, aber insgesamt ist es ein wundervoller Schreibstil, der mir sehr zusagt und das Lesen vergnüglich gemacht hat. Es tauchen immer mal wieder ein paar Sätze auf französisch auf, die jedoch, sowie viele andere interessante Erläuterungen, in den Anmerkungen dieser Ausgabe erklärt werden. Die Handlung  Auch bei der Handlung war der Anfang etwas schwieriger, da die Protagonistin zunächst von ihrer Kindheit erzählte. Nachdem ich diese kleine Schwierigkeit, die höchstens 50 Seiten war, was bei der Länge des Romans fast nichts ist, überwunden hatte, war ich von dem Buch sehr gefesselt und wollte es nur ungern aus der Hand legen. Die Handlung hat immer wieder Wendungen und Überraschungen bereit gehalten, die ich nicht erwartet habe und somit war das Lesen noch schöner und spannend. Ich bin absolut zufrieden damit, wie die Geschichte sich entwickelt hat und bin von dem Ende mehr als zufrieden gestellt. Es ist ein Geschichte mit vielen Emotionen, die mich mitgerissen haben.  Auch bei der Handlung gab es Ausschweifungen, die es mir ein bisschen schwer gemacht haben mich auf die Geschichte zu konzentrieren. Manches könnte sicherlich kürzer gefasst werden, jedoch finde ich nicht, dass die Längen das Buch weniger lesenswert macht.  Die Charaktere  Von den Charakteren bin ich total beeindruckt! Wir haben eine starke Protagonistin, die zu sich und ihren Ansichten steht. Sie verteidigt sich gegenüber anderen und lässt sich nicht von ihrer Meinung abbringen oder verschönert sie, nur weil es der gesellschaftliche Umgang von ihr verlangen würde.  Auch Mr. Rochester hat einen starker Charakter, der genau wie Jane ziemlich stolz und selbstbewusst ist. Manchmal kam er mir zu egoistisch vor, aber das war nicht nervig, sondern nur seiner unbändigen Liebe geschuldet.  Beide manchen eine große Entwicklung durch, die mich begeistert hat.  Fazit Nach dem Lesen kann ich absolut verstehen, warum Jane Eyre einer der beliebtesten Romane der Weltliteratur ist!  Die Charaktere sind beeindruckend, die Handlung ist fesselnd und der Schreibstil ist so bildgewaltig, dass er mich an einen anderen Ort und in eine andere Zeit versetzt hat. Die Entwicklungen und Wendungen haben mich immer wieder aufs Neue gefesselt und gezwungen das Buch weiterzulesen.  Die beigefügten Anmerkungen und (Hintergrund-)Information dieser Auflage zu der Autorin, der Entstehung und dem Buch sind ebenfalls sehr interessant. Und ich kann nur empfehlen dort auch einmal reinzulesen.  Das Buch ist ein Meisterwerk!

Auf eine sanfte Art spannend bis zum Schluss!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als Liebhaber von Klassikern hat sich Jane Eyre einen Platz in meinem Herzen ergattert. Für einen Klassiker wirklich gut zu lesen, tolle Figuren und eine mitreißende Liebesgeschichte, die bis zuletzt spannend bleibt. Besonders die Dialoge zwischen Mr. Rochester und Jane sind sehr unterhaltsam. Zwei Seelen, die verschmelzen.

Haben wir nicht alle einen Mr. Rochester?
von Leuchtturmwaerterin aus Kassel am 05.05.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Erst einmal haben mich die fast 640 Seiten fast erschlagen. Ich als Langsamleserin habe immer wieder Respekt vor solchen dicken Wälzern. Und dann auch noch ein Klassiker. Doch ich wurde schnell eines besseren belehrt. Die Sprache ist extrem modern gehalten für die damalige Zeit. Es macht einfach Spaß aus Janes Sicht die Welt zu ... Erst einmal haben mich die fast 640 Seiten fast erschlagen. Ich als Langsamleserin habe immer wieder Respekt vor solchen dicken Wälzern. Und dann auch noch ein Klassiker. Doch ich wurde schnell eines besseren belehrt. Die Sprache ist extrem modern gehalten für die damalige Zeit. Es macht einfach Spaß aus Janes Sicht die Welt zu entdecken und ihr beim Leben zuzusehen. Auch, wenn sie mir zu Beginn noch leid tat, merkte ich doch sehr schnell, dass sie einen wirklich starken Willen und einen unerschütterlichen Charakter hat. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die gute Charlotte wenig Fantasie an den Tag legte, wenn es um Namen ging. Es kommen min. 3 Johns und 2 Marys darin vor. Aber durch die räumliche Abgrenzung kann man sie trotz allem gut auseinander halten. Ich möchte inhaltlich nicht zu viel verraten, aber Jane hinterlässt einen wirklich großen Eindruck bei mir im Laufe der Geschichte. Die Charaktere sind wirklich toll gewählt und ausgearbeitet. Ich hatte beim Lesen gleich das Gefühl alle zu kennen und bin vor allem von Mr. Rochester wirklich angetan. Die einzelnen Stationen ihres Lebens waren immer klar voneinander abgegrenzt, sodass man nie durcheinander geraten konnte und überlegen musste, wo man gerade war. Mich hat beeindruckt wie Jane damit umging, dass sie immer wieder als nicht hübsch angesehen wurde und ihr das auch ständig gesagt wurde. Ich hätte große Probleme mit so etwas. Ich hatte einige Probleme mit den französischen Sätzen, da sie meinen Lesefluss doch sehr gebremst haben. Allerdings werden sie nach hinten raus weniger. Die Anmerkungen und Übersetzungen am Ende des Buches habe ich nicht genutzt, weil mir das ständige umblättern einfach zu mühsam war. Fazit: Diese Liebesgeschichte ist einfach wunderbar. Sie zeigt eine junge Frau, die genau weiß was sie will und für die damalige Zeit unglaublich modern war. Sie geht ihren Weg und liebt wen und wie sie will. Das hat mich sehr beeindruckt. Auch wenn es hier und da einige Längen gab, ist es ein wirklich lesenswertes Buch und absolut zu empfehlen, wenn man Freude hat an guten, klassischen Liebesgeschichten!