Die Schlotterbeck-Chroniken

Blutige Anfänger

Herrn Mark Wamsler

(19)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB 3)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Witz trifft Action: Erlebe einen herrlich komischen Abenteuerroman ab 11 Jahren aus einer so noch nie da gewesenen Gruselwelt.

Julius Schlotterbeck steht vor einer fast unmöglichen Aufgabe: Bis Ferienende muss er, der unbeliebte und unsichere Vampir, drei Freunde finden. Notgedrungen begibt er sich in das Übel und stolpert dabei in ein Duell mit dem großen Zauberer Donatus, tritt sein erstes Ram-Bot-Tsu-Turnier an und schmuggelt sich in das gefährliche Institut Schockzahn. Zunächst nur begleitet von seiner treuen Fledermaus Flap, findet Julius bald Unterstützung von ganz unerwarteter Stelle.

Abenteuer pur mit einem alles anderen als perfekten Helden über magische Videospieltuniere, gruselige Bösewichte und wahre Freundschaft!

Produktdetails

Format ePUB 3 i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 11 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.07.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783764192952
Verlag Ueberreuter Verlag
Dateigröße 4087 KB
Verkaufsrang 41178

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
14
5
0
0
0

Vampir-Teenager mit Biss
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Julius hat zwar nur einen Vampirzahn, aber der Teenager beweist doch ordentlich Biss und Durchhaltevermögen im Laufe seiner Sommermondferien. Vom Schulleiter wurde er nämlich dazu verdonnert, durchs ganze Land Immernacht zu ziehen und Freunde zu suchen, die er auf das Schulfest mitbringen kann. Gar nicht so einfach, wenn man dah... Julius hat zwar nur einen Vampirzahn, aber der Teenager beweist doch ordentlich Biss und Durchhaltevermögen im Laufe seiner Sommermondferien. Vom Schulleiter wurde er nämlich dazu verdonnert, durchs ganze Land Immernacht zu ziehen und Freunde zu suchen, die er auf das Schulfest mitbringen kann. Gar nicht so einfach, wenn man daheim schon kaum Freunde hat - mal abgesehen von einer verfressenen Fledermaus. Die Schlotterbeck-Chroniken sind ein lustiger und spannender Auftakt einer neunen Fantasyreihe. Mit viel Liebe zum Detail wurde hier absolut alles umbenannt, was es in unserer Welt gibt und auf die Welt von Julius angepasst. Genau der Humor, der Kids in dem Alter gut gefallen wird. Julius Abenteuer sind spannend, aber trotz ihrer „Immernacht-Färbung“ nah dran an der Vorstellungswelt von Kindern. Die Altersempfehlung von ab 11 Jahren halte sich aber für nicht ganz passend, meiner Meinung nach ist das Buch gut ab ca. 9 - 12 Jahren geeignet (aber erwachsene (Vor-) Leser werden auch ihren Spaß haben). Sprachlich ist das Buch auch nahe an der Zielgruppe, mich persönlich hat die häufige Wiederholung eines Begriffs (Hoschi), den ich vorher nicht kannte etwas gestört, aber ansonsten lässt sich das Buch gut lesen. Ich kann es für alle fantasy-, abenteuer- und Computerspielefans nur empfehlen.

Helden müssen nicht perfekt sein !
von HK1951/trucks am 31.07.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Helden müssen nicht perfekt sein ! Das Cover ist toll gestaltet und passt, wie auch der Titel, prima zur Geschichte. Unser „Testlesekind“ liest auch mal Bücher, die für ältere Kinder empfohlen sind – dieses hier war so eines, denn eigentlich ist es erst ab 11 Jahre empfohlen, doch auch unsere 9-jähriges Lesemaus verstand es pr... Helden müssen nicht perfekt sein ! Das Cover ist toll gestaltet und passt, wie auch der Titel, prima zur Geschichte. Unser „Testlesekind“ liest auch mal Bücher, die für ältere Kinder empfohlen sind – dieses hier war so eines, denn eigentlich ist es erst ab 11 Jahre empfohlen, doch auch unsere 9-jähriges Lesemaus verstand es problemlos. Autor Mark Wamsler erzählt auf 352 Seiten (endlich mal nicht so ein dünnes Buch, denn unser Testkind liest auch noch recht schnell...) die Geschichte von Julius Schlotterbeck (allein der Name, herrlich !). Julius ist ein Vampir und nicht unbedingt beliebt, vorsichtig ausgedrückt... Nun soll er gleich drei Freunde finden und das ist gar nicht so einfach... Seine Fledermaus Flap steht ihm bei und bald bekommt er auch weitere Hilfe... Unsere kleine Testleserin ist großer Fledermaus-Fan und fand daher natürlich vor allen Dingen Flap supertoll, aber auch Julius mochte sie von Beginn an. Er ist nicht perfekt, aber gerade das hat für sie seinen „Charme“ ausgemacht. Kinder können sich so meiner Meinung nach auch viel besser mit einem Charakter identifizieren und sich in ihn hineinversetzen, wenn er nicht von Beginn an der alleskönnende Superheld ist... Ein tolles, spannendes Abenteuer mit einem Helden, der nicht perfekt ist, aber eben deswegen einer ist und den Kindern zeigt, dass man nicht perfekt sein muss, um großartig zu sein; eine tolle „Moral von der Geschicht´“ oder wie man heute eher sagt eine „tolle message“ !!

Actionreiches Vampirabenteuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Schlier am 30.07.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Julius, Vampir-Teenager mit nur einem Fangzahn, plant, die Sommerferien ungestört vor seiner GraveStation zu verbringen. Doch Schuldirektor Lord Draco macht ihm einen Strich durch die Rechnung... Wir hatten uns etwas mehr von dem Buch versprochen. Das Cover ist einfach nur genial. Leider fehlen im Buchinneren jeglic... Julius, Vampir-Teenager mit nur einem Fangzahn, plant, die Sommerferien ungestört vor seiner GraveStation zu verbringen. Doch Schuldirektor Lord Draco macht ihm einen Strich durch die Rechnung... Wir hatten uns etwas mehr von dem Buch versprochen. Das Cover ist einfach nur genial. Leider fehlen im Buchinneren jegliche Illustrationen, was es für uns in dem Fall plötzlich ungeeignet macht. Die Seitenanzahl und die fehlenden Bildern machen das Buch tatsächlich für Kinder ab 12 Jahren geeignet. Die Geschichte allein wäre jedoch auch gut für jüngere Kinder geeignet. Der Text liest sich leicht. Vieles, was die Jugend aus unserer Welt kennt, findet sich in umbenannter Weise auch in Julius Welt wieder. Die Geschichte ist turbulent und Julius beweist trotz seiner Schwächen einen langem Atem, den ihn aber auch sehr sympathisch macht. Für die Sommerferien, für motivierte Leser mit Spaß an Gruselsachen, eine klare Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0