Meine Filiale

The Handmaid's Tale

A Novel, Nominiert: Man Booker Prize, 1986. Winner of the Arthur C. Clarke Award 1987. Nominiert: Man Booker Prize 1986

The Handmaid's Tale Band 1

Margaret Atwood

(7)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 7,09 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 14,09 €

Accordion öffnen

eBook

ab 8,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,59 €

Accordion öffnen
  • The Handmaid's Tale

    CD (2014)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    9,59 €

    11,99 €

    CD (2014)
  • The Handmaid's Tale

    CD (2019)

    Sofort lieferbar

    17,49 €

    19,99 €

    CD (2019)
  • The Handmaid's Tale: Special Edition

    CD (2020)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    37,99 €

    CD (2020)
  • The Handmaid's Tale: Special Edition

    CD (2019)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    38,99 €

    CD (2019)

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 19.09.1996
Sprache Englisch
ISBN 978-0-09-974091-9
Verlag Random House UK Ltd
Maße (L/B/H) 19,8/13/2,2 cm
Gewicht 224 g
Verkaufsrang 874

Weitere Bände von The Handmaid's Tale

Buchhändler-Empfehlungen

Women of the world, take this as a warning as to what one day could happen!

I. D., Thalia-Buchhandlung Mayersche Buchhandlung Essen

In a dystopian not so faraway future, Offred is a handmaid, one of the last fertile women in this society. As such, she is assigned to one officer to mate, conceive and carry out a child. The officers are often married but since their women cannot reproduce it falls under the duty of the bright-red dressed handmaids to repopulate the civilisation. She is treated well as long as she is able to fulfill her duty but always under the threat to be exiled to the feared and brutal colonies the moment she is no longer useful to society. Margaret Atwood's „The Handmaid's Tale“ contains the story of the handmaid Offred but also of her memories before the regime took away women's rights and put her in the position she now is in - memories of her husband Luke and her daughter whose name is never revealed. One cannot tell much more as to not to spoiler the story of Offred too much. Atwood created a dystopia which is a possible reality in the future, for the fight for women's rights is not over yet, and what was already archieved could be taken away again if each and everyone of us is not careful about it. This handmaid's tale should sink deep into every woman young or old and I highly recommend reading this book!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 17.07.2020
Bewertet: anderes Format

A story so breathtaking and deep, that I can hardly describe how much it moved me! That stunning and full of upsetting events that it left me speechless.

Wie ein schlechter Traum
von einer Kundin/einem Kunden aus Petit Lancy GE am 06.12.2019

Das Buch ist zwar schon älter aber immer noch furchtbar. Junge Frauen die an - oft alte - Männer geliehen werden, damit sie für diese und ihre Ehefrauen Kinder bekommen. Recht glaubhaft erzählt. Achtung, man könnte Albträume davon bekommen… Ein Klassiker, nicht ohne Grund.

Nolite te bastardes carborundorum
von einer Kundin/einem Kunden aus Garbsen am 10.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich wurde erst spät, durch die Serie auf das Buch aufmerksam. Ein beeindruckend realistischer Stoff, den ich an einem Tag verschlungen habe. Die Autorin entwirft in einem ganz eigenen Stil ein düsteres Szenario, dem von der ersten Seite an eine Hoffnungslosigkeit inne wohnt, wie man sie nur selten findet. "Lasst alle Hoffnun... Ich wurde erst spät, durch die Serie auf das Buch aufmerksam. Ein beeindruckend realistischer Stoff, den ich an einem Tag verschlungen habe. Die Autorin entwirft in einem ganz eigenen Stil ein düsteres Szenario, dem von der ersten Seite an eine Hoffnungslosigkeit inne wohnt, wie man sie nur selten findet. "Lasst alle Hoffnung fahren, die ihr hier eintretet" ging mir sofort durch Kopf und das zieht sich durch das gesamte Buch. Gut gefallen hat mir wie wunderbar es gelungen ist, die Entmenschlichung der Hauptfigur durch das System aufzuzeigen und ihr dennoch große Persönlichkeit zu verleihen. Auch der Weltentwurf ist absolut großartig und das obwohl über weite Teile des Buches nur angedeutet wird. So irrt man zusammen mit der Protagonistin durch eine religiöse Wahnwelt, die man kaum versteht und die wie ein Fiebertraum anmutet. Dieses Buch ist ein intensives Erlebnis, ich erwarte gespannt die Fortsetzung.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1