Kleine Pfoten, großes Glück - Rückkehr auf die Insel

Bente Sommer

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Clara ist mit Leib und Seele Tierärztin und liebt ihre Schützlinge über alles, auch wenn die Arbeit in der Berliner Tierklinik eher Fließbandarbeit ist. Und ihr Privatleben - nachts um zehn alleine mit einer Flasche Wein auf dem Sofa - hatte sie sich auch ganz anders vorgestellt.

Dann jedoch erschüttert eine schlimme Nachricht Claras Alltagstrott: ihre Mutter ist schwer erkrankt und Clara zögert keine Sekunde, kündigt ihren Job und nimmt kurzerhand eine Halbtagsstelle beim Inseltierarzt Dr. Breden an, um ihrer Mutter den Sommer über beizustehen.

Die Rückkehr in ihre alte Heimat Langeoog verläuft dann ganz anders als erwartet. Statt hippem Großstadtleben wartet sehr geruhsames Inselleben auf Clara. Und ein mehr als mürrischer Tierarzt, der sie schon nach kurzer Zeit zur Weißglut treibt.

War es doch ein Fehler auf die Insel zurückzukehren?

Produktdetails

Verkaufsrang 7687
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 06.09.2021
Verlag Aufbau Verlage GmbH
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Dateigröße 2116 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783967970722

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Kleine Pfoten, großes Glück - Rückkehr auf die Insel / emotionsreiche und aufregende Story
von Nisowa am 16.09.2021

In " Kleine Pfoten, großes Glück - Rückkehr auf die Insel " konnte es Clara in jungen Jahren gar nicht schnell genug gehen, ihre Heimat der Insel Langeoog den Rücken zu kehren und in die weite Welt zu ziehen. Ihr Weg führte Clara nach Berlin, wo sie als Tierärztin arbeitet, auch wenn dies ihr Traumberuf ist, ist sie dennoch ni... In " Kleine Pfoten, großes Glück - Rückkehr auf die Insel " konnte es Clara in jungen Jahren gar nicht schnell genug gehen, ihre Heimat der Insel Langeoog den Rücken zu kehren und in die weite Welt zu ziehen. Ihr Weg führte Clara nach Berlin, wo sie als Tierärztin arbeitet, auch wenn dies ihr Traumberuf ist, ist sie dennoch nicht wirklich glücklich. Als Clara dann von ihrer Mutter einen Hilferuf ereilt, ist sie nur zu gerne bereit, den Sommer über nach Hause zu kehren und ihre Mutter zu unterstützen. Zeitgleich nimmt sie beim Inseltierarzt noch eine Halbtagsstelle an. Doch das zusammenarbeiten mit Dr. Breden steht unter keinem guten Stern, da sie ständig aneinander rauschen, weil er etwas speziell ist und Clara sich nicht unterbuttern lässt. Kann Clara ihre Zeit auf der Insel ihrer Kindheit mit endloser Natur und mehr Ruhe als ihr lieb ist genießen, oder ist sie froh, wenn es für sie wieder Zeit wird zu gehen? Die Story hat mich schnell in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Clara und ihrem Chef Dr. Breden mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob Clara nach dem Sommer wieder die Insel verließ oder ob es einen Grund zum bleiben gab. Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Unterhaltsames Lesevergnügen
von KimVi aus Buchholz am 12.09.2021

Clara ist Tierärztin und arbeitet und lebt in Berlin. Als sie eines Tages einen Anruf von ihrer Mutter erhält, in der die Mutter berichtet, dass sie Krebs hat, ist es für Clara selbstverständlich, nach Hause zurückzukehren. Denn Claras Mutter lebt auf Langeoog und vermietet dort Ferienwohnungen. Diese soll Clara während der Th... Clara ist Tierärztin und arbeitet und lebt in Berlin. Als sie eines Tages einen Anruf von ihrer Mutter erhält, in der die Mutter berichtet, dass sie Krebs hat, ist es für Clara selbstverständlich, nach Hause zurückzukehren. Denn Claras Mutter lebt auf Langeoog und vermietet dort Ferienwohnungen. Diese soll Clara während der Therapie der Mutter betreuen. Außerdem gelingt es Clara, eine Halbtagsstelle beim Insel-Tierarzt Dr. Breden zu ergattern. Dr. Breden hat einen sehr guten Ruf, deshalb steht außer Frage, dass Clara von ihm noch einiges lernen kann. Allerdings wirkt er mehr als mürrisch und kurz angebunden. Schon am ersten Arbeitstag treibt er Clara mit seinem Verhalten zur Weißglut.... Die Handlung wird in der Ich-Perspektive, aus der Sicht von Clara, geschildert. Clara wirkt vom ersten Moment an sympathisch. Man merkt ihr an, dass sie ihren Beruf mit Leib und Seele ausübt. Man fühlt sich sofort wohl in der Handlung und ist gespannt, in welche Richtung sie sich entwickeln wird. Das Insel-Feeling von Langeoog wird hervorragend vermittelt. Man kann beinahe den Wind auf der Haut spüren und ist sich der Gefahr, dass das Wetter jederzeit umschlagen kann, stets bewusst. Dadurch wirkt die Hintergrundkulisse äußerst gelungen. Die Charaktere werden ebenfalls so beschrieben, dass man sie vor sich sieht. Allerdings kann man nicht einordnen, warum Dr. Breden sich so abweisend verhält. Durch die Ich-Perspektive weiß man nicht mehr als Clara und beobachtet ihn deshalb eher distanziert. Sein Fachwissen ist allerdings enorm. Es gelingt der Autorin hervorragend, dieses zu vermitteln, denn die Arbeit mit den Tieren wird glaubhaft beschrieben und entwickelt sich stellenweise sehr emotional. Dadurch hat dieser Roman deutlich mehr zu bieten, als eine ganz normale Lovestory. Der Liebesanteil wirkt zwar sehr authentisch, doch zunächst kochen die Gefühle eher auf Sparflamme. Dennoch ist die Geschichte durchgehend interessant. Denn es macht einfach Spaß, den Aufenthalt auf Langeoog zu genießen und die beiden Tierärzte zu beobachten. Ein unterhaltsames Lesevergnügen, das den Zauber von Langeoog vermittelt.

Ein Herz für Tiere...
von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2021

Für mich gibt es nicht Schöneres auf der Welt, als neue AutorInnen zu entdecken. Deshalb war ich sehr gespannt auf den Roman "Kleinen Pfoten, großes Glück. Rückkehr auf die Insel" von Bente Sommer. Hinter diesem Pseudonym versteckt sich eine Autorin aus Berlin, deren Herz für Langeoog schlägt. Clara ist mit Leib und Seel... Für mich gibt es nicht Schöneres auf der Welt, als neue AutorInnen zu entdecken. Deshalb war ich sehr gespannt auf den Roman "Kleinen Pfoten, großes Glück. Rückkehr auf die Insel" von Bente Sommer. Hinter diesem Pseudonym versteckt sich eine Autorin aus Berlin, deren Herz für Langeoog schlägt. Clara ist mit Leib und Seele Tierärztin und liebt ihre Schützlinge über alles, auch wenn die Arbeit in der Berliner Tierklinik eher Fließbandarbeit ist. Und ihr Privatleben - nachts um zehn alleine mit einer Flasche Wein auf dem Sofa - hatte sie sich auch ganz anders vorgestellt. Dann jedoch erschüttert eine schlimme Nachricht Claras Alltagstrott: ihre Mutter ist schwer erkrankt und Clara zögert keine Sekunde, kündigt ihren Job und nimmt kurzerhand eine Halbtagsstelle beim Inseltierarzt Dr. Breden an, um ihrer Mutter den Sommer über beizustehen. Die Rückkehr in ihre alte Heimat Langeoog verläuft dann ganz anders als erwartet. Statt hippem Großstadtleben wartet sehr geruhsames Inselleben auf Clara. Und ein mehr als mürrischer Tierarzt, der sie schon nach kurzer Zeit zur Weißglut treibt. War es doch ein Fehler auf die Insel zurückzukehren? Unter uns, habe ich mich gleich in das hinreißende Cover verliebt. Zwei schneeweiße Hündchen wetzen über die Dünen, im Hintergrund ist ein Leuchtturm zu erkennen, und man kann von einem sonnigen Tag am Strand träumen. Denkste! Nach meiner Lektüre folgte die große Ernüchterung. Leider tauchen die süßen Fellmonster gar nicht in dem Roman auf, stattdessen lernen wir den alten Schäferhund Athos (und einige andere kranke Tiere) näher kennen. Dafür hält der knackige Titel, was er verspricht! Der moderne Liebesroman spielt an zwei verschiedenen Schauplätzen, in der lauten Metropole Berlin und auf der ruhigen Insel Langeoog. Im Mittelpunkt steht die patente junge Tierärztin Dr. Clara Wahlmann, die mit ihrem wenig herausfordernden Job in einer großen Tierklinik hadert, bis sie aufgrund der schweren Erkrankung ihrer Mutter in ihre Heimat zurückkehrt. Sie ist eine kollegial eingestellte, pflichtbewusste Protagonistin, die man sofort in sein Herz schließt, ganz im Gegensatz zu ihrem arroganten, mürrischen Vorgesetzten Dr. Breden, der ein schweres Trauma erlebt hat und es seinen Mitmenschen schwer macht. Bente Sommer ist ein emotional berührender, etwas vorhersehbarer Liebesroman gelungen, der nicht nur für Herzklopfen, sondern auch für Tränen sorgt. Denn sie spart die Schattenseiten des Berufes "Tierarzt" nicht aus. Dr. Clara Wahlmann darf nicht nur schöne Momente genießen und ihre kranken Patienten heilen, sondern sie muss die Zähne zusammenbeißen und todkranke Tiere von ihren Schmerzen erlösen. Das ist hart für sie - und für jeden Leser, der ein eigenes Tier hält und sich mit dieser Situation bewusst auseinandersetzt. Auf dem letzten Weg darf man seinen treuen Freund niemals allein lassen. Bei mir sind viele Tränen geflossen, und ich möchte euch ans Herz legen, genügend Taschentücher für die Lektüre bereitzulegen. Bente Sommer malt die Welt nicht in rosaroten Farben, sondern spiegelt unsere rauhe Wirklichkeit. Aus diesem Grunde spreche ich eine klare Lese-Empfehlung aus


  • artikelbild-0