Warenkorb
 

Todeszug nach Yuma

(5)
Der berühmte Outlaw Ben Wade und seine berüchtigte Gang tyrannisieren ihre Umgebung. Als Wade nach einem brutalen Überfall auf eine Geldkutsche in einem unvorsichtigen Moment geschnappt wird, meldet sich Dan Evans, ein verschuldeter Farmer und Bürgerkriegsveteran, um den Kopf der Bande ins zwei Tage entfernte Contention zu bringen. Dort soll Ben Waden den 3:10 Uhr Zug zum Staatsgefängnis in Yuma besteigen. Gefahren lauern an jeder Weggabelung, und Dan, den seine Familie für einen Versager hält, muss sich beweisen. Bei einem Apachenüberfall hilft Wade seinen Bewachern, ihre Haut zu retten. Zwischen den beiden ungleichen Männern flammt Sympathie auf. Doch mit Wades hartgesottener Gang auf den Fersen, wird die Reise mit jeder weiteren Meile zu einer unmöglich erscheinenden Mission. Der Shootout à la "Zwölf Uhr Mittags" ist gewiss.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 29.05.2008
Regisseur James Mangold
Sprache Deutsch, Englisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch)
EAN 4030521474314
Genre Western/Abenteuer/Action
Studio Sony Pictures Home Entertainment
Originaltitel 3:10 to Yuma
Spieldauer 118 Minuten
Bildformat 16:9 (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 6.079
Produktionsjahr 2007
Film (DVD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Western deluxe“

Florian Wieseler, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Wirklich der Beste Western den ich in den letzten Jahren gesehen habe. Russel Crowe als gewieftes Gangsteroberhaupt ohne Skrupel und Christian Bale in der Rolle eines rachsüchtigen Farmers bieten sich ein sehenswertes und packendes Katz- und Mausspiel. Ebenfalls gelungen sind der packende Soundtrack und der sehr gelungene Showdown am Ende des Filmes. Grandios!!! Wirklich der Beste Western den ich in den letzten Jahren gesehen habe. Russel Crowe als gewieftes Gangsteroberhaupt ohne Skrupel und Christian Bale in der Rolle eines rachsüchtigen Farmers bieten sich ein sehenswertes und packendes Katz- und Mausspiel. Ebenfalls gelungen sind der packende Soundtrack und der sehr gelungene Showdown am Ende des Filmes. Grandios!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Toller Film, sehr zu empfehlen!
von Schleswiger aus Husum am 08.01.2011

Todeszug nach Yuma ist wirklich ein spannender und sehr unterhaltsamer Film, bei dem nicht nur Westernfreunde auf ihre Kosten kommen.

... 200 USD und der Kampf um moralische Integrität
von Don Alegre aus Bayern am 01.01.2010

"Even bad men love their Mamas" Dieser Western aus dem Jahre 2007 ist eine gelungene Wiedergeburt eines tot gesagten Genres als ein faszinierend dynamisches und grandios inszeniertes Selbstmordkommando ohne pathetische Kultur- und Gesellschaftskritik, angesiedelt zwischen Wildnis und Zivilisation bei immer wieder kurz auflodernder Lagerfeuerromantik inmitten von Sand und Staub und... "Even bad men love their Mamas" Dieser Western aus dem Jahre 2007 ist eine gelungene Wiedergeburt eines tot gesagten Genres als ein faszinierend dynamisches und grandios inszeniertes Selbstmordkommando ohne pathetische Kultur- und Gesellschaftskritik, angesiedelt zwischen Wildnis und Zivilisation bei immer wieder kurz auflodernder Lagerfeuerromantik inmitten von Sand und Staub und kleinbürgerlicher Ansiedlungen, versehen mit den Eckpunkten einer plötzlichen Konfrontation eines Normalbürgers mit der Welt des Verbrechens, einem Shootout im Dienste der Gerechtigkeit und sozialen Norm und einer zentralen Thematisierung der vielen kleinen Dinge, die die menschliche Psyche und Motorik steuern. Charismatisch, intelligent, fintenreich und überlegen einerseits und pathologisch destruktiv und sadistisch anderseits steht das vielschichtige Böse in diesem phänomenal gespielten Duellen von Gesetzlosigkeit und Moral und von Opportunismus und Idealismus einem gesetzestreuen, hinsichtlich der notwendigen ethischen Entscheidung vom Zwiespalt gezeichneten Bürgerkriegsinvaliden, gleich einem Musterbeispiel von Charakterstärke, Aufrichtigkeit und Zivilcourage, gegenüber. "I've got to, that's all." nb: "3:10 to Yuma" (Originaltitel) basiert auf einer Kurzgeschichte von Elmore Leonard und wurde bereits 1957 von Delmer Daves mit Glenn Ford und Van Heflin in den Hauptrollen verfilmt Besetzung * Christian Bale : Dan Evans * Russell Crowe : Ben Wade * Chris Browning : Crawley * Chad Brummett : Kane * Kevin Durand : Tucker * Alan Tudyk : Doc Potter * Peter Fonda : Byron McElroy * Ben Foster : Charlie Prince * Shawn Howell : Jackson * Logan Lerman : William Evans * Lennie Loftin : Hollander * Gretchen Mol : Alice Evans * Benjamin Petry : Mark Evans * Luce Rains : Marshal Weathers * Dallas Roberts : Grayson Butterfield * Cherlyn Schaefer : Ladenbesitzer * Vinessa Shaw : Emmy * Johnny Whitworth : Tommy Darden * Luke Wilson : Zeke

intellektuelle Kontroverse
von Michael Kühn aus dem Westerwald am 18.12.2009

Todeszug nach Yuma (Originaltitel: 3:10 to Yuma) ist ein Western von James Mangold, in den Hauptrollen Christian Bale(Dan Evans) Russel Crowe( Ben Wade).Herrlich erzählte Geschichte mit Liebe zum Detail. An der Garderobe und Ausstaffierung wurde nicht gespart, denn auch die Statisten wurden mit einem zeitnahen Ensemble ausgestattet. Hintergrund und... Todeszug nach Yuma (Originaltitel: 3:10 to Yuma) ist ein Western von James Mangold, in den Hauptrollen Christian Bale(Dan Evans) Russel Crowe( Ben Wade).Herrlich erzählte Geschichte mit Liebe zum Detail. An der Garderobe und Ausstaffierung wurde nicht gespart, denn auch die Statisten wurden mit einem zeitnahen Ensemble ausgestattet. Hintergrund und Kulisse lassen den Betrachter mit durch die raue Atmosphäre des Wilden Westens reiten.Einzigartig auch die Dialoge unter den Protagonisten, die diesem Streifen einen Hauch von intellektueller Kontroverse der damaligen Zeit abverlangen.Die prickelnde Dramatik wird durch spannende Musik und Ton in Szene gesetzt, sodass der Hintergrundakzent eine besondere Note erreicht.Ein gut gelungenes Remake, für jeden Westernfan der gerne mal zwischen die Zeilen schaut.