Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Beethoven - Die ganze Wahrheit

(1)
"Haltet euch an die Wahrheit - ich mache euch dafür verantwortlich" - so Beethoven auf seinem Totenbett zu seinen Freunden. Es war nicht das Bild des leblosen Genies, sondern ein Mann aus Fleisch und Blut, tot krank, total taub und ein Menschenfeind. Nur seinen Neffen Karl kann er noch um sich haben. Er nimmt ihn der leiblichen Mutter weg. Als Karl sich in die hübsche Leonore verliebt, lässt Beethoven nochmals alle Tricks spielen, um Karl für sich alleine zu haben. Leonore geht - er hat wieder gewonnen. Karl jedoch, völlig verzweifelt, will sich das Leben nehmen.
Portrait
Mathieu Carrière, geb. 1950 in Hannover, ist Schauspieler und essayistischer Autor. Sein Leinwanddebüt gab er im Alter von 13 Jahren in der Thomas-Mann-Verfilmung 'Tonio Kröger'. International bekannt machte ihn 1966 die Rolle des Törless in 'Der junge Törless' von Volker Schlöndorff. Seither zahlreiche Rollen in Spielfilmen und Serien.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 20.04.2018
Regisseur Paul Morrissey
Sprache Deutsch
EAN 4260057818522
Genre Drama
Studio Great Movies
Originaltitel Le neveu de Beethoven
Spieldauer 100 Minuten
Bildformat 4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1
Produktionsjahr 1985
Film (DVD)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
0
1

so ziemlich unwahr bei jeder Wahrheit
von Don Alegre aus Bayern am 08.02.2011

... hört er nun oder hört er nicht ... Selten bescheiden windet sich dieser absolut missratene Film in einem eher kurzen Zeitabschnitt als extrahiertes Geschehen ohne auch nur im Ansatz ein vernünftiges Maß an Wahrheit auf die Leinwand zu bringen. Mit ewig gleichen Gesichtern und Minen, missmutig auf der einen,... ... hört er nun oder hört er nicht ... Selten bescheiden windet sich dieser absolut missratene Film in einem eher kurzen Zeitabschnitt als extrahiertes Geschehen ohne auch nur im Ansatz ein vernünftiges Maß an Wahrheit auf die Leinwand zu bringen. Mit ewig gleichen Gesichtern und Minen, missmutig auf der einen, kokett auf der anderen Seite, bewegen sich die einseitigst abgezeichneten Figuren in einem Kabinett von schlecht bebilderten Drehbuchkuriositäten. Dazu kommt noch, dass versucht wird, obwohl vollkommen aus jeglichen Zusammenhängen gerissen und ohne jegliche Referenz auf das eigentliche Leben dieses ungleichen "Paares", die einseitige Beziehungsproblematik von Master zu Neffe fast diabolisch aufzuzeigen. Schlechte Einstellungen und Kameraführung, unscharfe und teilweise stark gepixelte Bilder und ein denkwürdig fragwürdiger Soundtrack runden das Bild ab. Nein, auch als Parodie oder Affront oder "Tatort" geht dieser Film nicht durch. Er ist und bleibt für mich einfach miserabel. Jedoch hoffe ich, dass bei so vielen Drehstunden heruntergezogener Mundwinkel Reichmann es nach Ende der Dreharbeiten schaffte, wieder zu lächeln ;-))) Besetzung * Wolfgang Reichmann : Ludwig van Beethoven * Dietmar Prinz : Karl van Beethoven * Jane Birkin : Johanna van Beethoven * Mathieu Carrière : Erzherzog Rudolph * Nathalie Baye : Leonore * Pieter Daniel * Ulrich Berr