Nein! Ich will keinen Seniorenteller

Das Tagebuch der Marie Sharp

Das Tagebuch der Marie Sharp Band 1

Virginia Ironside

(37)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Nein! Ich will keinen Seniorenteller

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

11,59 €

Accordion öffnen
  • Nein! Ich will keinen Seniorenteller

    4 CD (2010)

    Sofort lieferbar

    11,59 €

    12,99 €

    4 CD (2010)

Hörbuch-Download

8,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein bezauberndes, witziges Lesevergnügen für alle, die sich so alt fühlen, wie sie sind

Herbst des Lebens? Generation Silber? Unsinn! Marie Sharp wird demnächst sechzig und damit schlicht alt. Ein Grund zum Feiern, wie sie findet. Schon wegen all der Dinge, die sie jetzt nicht mehr tun muss, wie etwa Volkshochschulkurse besuchen. Nichts hasst Marie so sehr wie umtriebige Senioren, die nur so alt sind, wie sich fühlen – sie stürzt sich lieber kopfüber in das Vergnügen, nicht mehr jung sein zu müssen. Dazu gehört ihre neue Rolle als Großmutter und eine alte Liebe. Denn Maries Jugendschwarm ist wieder zu haben …

Vom Vergnügen, endlich nicht mehr jung sein zu müssen.

"Eine Mischung aus 'Golden Girls' und Miss Marple, über die auch Jüngere lachen!"

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Irmgard Perkounigg
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 08.02.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-46868-3
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,9/11,9/2,4 cm
Gewicht 237 g
Originaltitel No, I don't want to join a bookclub!
Übersetzer Gertrud Wittich
Verkaufsrang 16407

Weitere Bände von Das Tagebuch der Marie Sharp

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein Buch das gute Laune macht und witzig ist, ohne platt zu wirken.

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Witzige Geschichte über den Genuss alt zu sein!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
18
11
7
0
1

von einer Kundin/einem Kunden aus Cuxhaven am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Herzerfrischend und auf ehrlich humorvolle Weise "erkämpft" sich die Titelheldin und Spättagebuchschreiberin ihr Recht auf ihr Alter,Älterwerden und älter-sein.

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein amüsanter Ausblick auf das Leben mit 60 - sehr gelungen ist auch die Hörbuchausgabe mit Hannelore Hoger!

Nein, ich will keinen Seniorenteller
von einer Kundin/einem Kunden aus Baden-Baden am 17.06.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Autorin erzählt mit typisch englischen Humor über Marie Sharp, die bald zur Generation "60 plus" gehören wird. Sie will sich dem Alter stellen und nicht die "ewig Junge" spielen. Mit einer erfrischenden Schnoddrigkeit lästert sie über ihre Altersgenossen und beschreibt mit viel Humor ihren eigenen "Verfall". Doch als sie sel... Die Autorin erzählt mit typisch englischen Humor über Marie Sharp, die bald zur Generation "60 plus" gehören wird. Sie will sich dem Alter stellen und nicht die "ewig Junge" spielen. Mit einer erfrischenden Schnoddrigkeit lästert sie über ihre Altersgenossen und beschreibt mit viel Humor ihren eigenen "Verfall". Doch als sie selbst Großmutter wird ändert sich ihre distanzierende und manchmal überhebliche Art zum Alter. Sie muß eingestehen, dass ihr gerade die zweite Lebenshälfte, die Summe ihrer Erfahrungen, Zuversicht und große Gelassenheit gibt. Mit dieser selbstkritischen Heiterkeit über das Alter zu schreiben hat mir sehr gefallen und ich empfehle es gern.


  • Artikelbild-0