Warenkorb
 

Der Krieg des Charlie Wilson

(2)
In den frühen 80er Jahren gilt der trinkfeste Kongressabgeordnete Charlie Wilson als sorgloser Playboy, der sich am liebsten von seinen gutaussehenden Sekretärinnen verwöhnen lässt - bis er mit dem Elend der afghanischen Flüchtlinge konfrontiert wird. Gemeinsam mit der texanischen Millionärin Joanne Herring und dem frustrierten CIA-Agenten Gust Avrakotos startet Charlie die aufwändigste und erfolgreichste Geheimaktion der Weltgeschichte. Das kuriose Trio beginnt mit viel Geld, List und einer talentierten Bauchtänzerin den Kampf gegen die Rote Armee, die gerade in Afghanistan einmarschiert ist.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 12.06.2008
Regisseur Mike Nichols
Sprache Deutsch, Englisch, Hebräisch, Niederländisch, Türkisch, Ungarisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Ungarisch, Holländisch, Hebräisch, Türkisch)
EAN 5050582552102
Genre Satire/Drama
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel Charlie Wilson's War
Spieldauer 98 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Ungarisch: DD 5.1
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Drama oder Doku?
von Maximilian Dohle aus Bremerhaven am 29.02.2012

Was bei diesem Film Fiktion oder Wirklichkeit ist, sei mal so dahin gestellt. Fakt ist: dieser Film wühlt auf, lässt einen nachdenklich werden und ist einfach klasse gespielt. Man beginnt, nachzuempfinden, in welchen kritischen Situationen sich Männer und Frauen mit Macht befinden können - vor allem, wenn es um... Was bei diesem Film Fiktion oder Wirklichkeit ist, sei mal so dahin gestellt. Fakt ist: dieser Film wühlt auf, lässt einen nachdenklich werden und ist einfach klasse gespielt. Man beginnt, nachzuempfinden, in welchen kritischen Situationen sich Männer und Frauen mit Macht befinden können - vor allem, wenn es um ein ganzes Volk geht. Die Afghanen ausgenutzt als Kriegswerkzeug gegen den Kommunismus, anonym unterstützt von den Amerikanern - und dann doch fallen gelassen. Ein wirklich fesselndes Drama mit fantastischen Schauspielern. Lockere Sprüche und der ein oder andere interessante Dialog runden das gesamte Thema passend ab.

Hätte gedacht der Film ist bsser...
von Silke aus Erfurt am 29.08.2008

Wie immer zum Anfang meine kleine Zusammenfassung der Handlung: In den frühen 80er Jahren gilt der trinkfeste Kongressabgeordnete Charlie Wilson (Tom Hanks) als sorgloser Playboy, der sich am liebsten von seinen gutaussehenden Sekretärinnen verwöhnen lässt – bis er mit dem Elend der afghanischen Flüchtlinge konfrontiert wird. Gemeinsam mit der texanischen... Wie immer zum Anfang meine kleine Zusammenfassung der Handlung: In den frühen 80er Jahren gilt der trinkfeste Kongressabgeordnete Charlie Wilson (Tom Hanks) als sorgloser Playboy, der sich am liebsten von seinen gutaussehenden Sekretärinnen verwöhnen lässt – bis er mit dem Elend der afghanischen Flüchtlinge konfrontiert wird. Gemeinsam mit der texanischen Millionärin Joanne Herring (Julia Roberts) und dem frustrierten CIA-Agenten Gust Avrakotos (Philip Seymour Hoffman) startet Charlie die aufwändigste und erfolgreichste Geheimaktion der Weltgeschichte. Das kuriose Trio beginnt mit viel Geld, List und einer talentierten Bauchtänzerin den Kampf gegen die Rote Armee, die gerade in Afghanistan einmarschiert ist. Eigentlich wollte ich mir den Film unbedingt ansehen, na ja und jetzt habe ich es endlich geschafft. Aber leider muss ich sagen, dass der Film mir nicht so gefallen hat wie ich gedacht hatte. Was ich mir vorgestellt habe, weiß ich nicht genau... Aber in Anbetracht der Schauspielerinnen und Schauspieler mit Sicherheit sehr viel mehr, da ich von diesen echt besseres gewöhnt bin. Es bestätigt sich doch immer mal wieder, gute und sehr gute Schauspielerinnen und Schauspieler wie Julia Roberts und Tom Hanks sind nicht gleich eine Garatie für einen super Film. Allgemein und zum Schluß noch kann ich sagen, ich glaube der Film ist nichts für mich.... Allen anderen, trotzdem viel Spaß beim Ansehen!