Warenkorb
 
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 471
Altersempfehlung 13 - 17
Erscheinungsdatum 01.10.2008
Sprache Englisch
ISBN 978-0-15-206396-2
Reihe Graceling Realm Books
Verlag Harcourt Books, Inc
Maße (L/B/H) 21/15,1/3,5 cm
Gewicht 585 g
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Sehr toll geschriebenes, sehr spannendes Buch, das einen vom ersten Moment an fesselt. Die Handlung nimmt den Leser gefangen und hält am Ende eine unerwartete Überraschung bereit. Sehr toll geschriebenes, sehr spannendes Buch, das einen vom ersten Moment an fesselt. Die Handlung nimmt den Leser gefangen und hält am Ende eine unerwartete Überraschung bereit.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Kann die Gabe des Tötens auch etwas Gutes bewirken?
von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 07.03.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lady Katsa ist in allen sieben Königreichen bekannt, denn Sie ist mit der Gabe des Tötens beschenkt. Doch welche Rolle spielt Prinz Bo, der ihr kämpferisch ebenbürtig scheint und eine seltsame anziehung auf sie ausübt. Die Beschenkte ist ein toller Fantasyroman, der genau die richtige Mischung zwischen Spanunng und... Lady Katsa ist in allen sieben Königreichen bekannt, denn Sie ist mit der Gabe des Tötens beschenkt. Doch welche Rolle spielt Prinz Bo, der ihr kämpferisch ebenbürtig scheint und eine seltsame anziehung auf sie ausübt. Die Beschenkte ist ein toller Fantasyroman, der genau die richtige Mischung zwischen Spanunng und Romantik vereint.

Super
von Fairydancer aus Spiesen-Elversberg am 23.08.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Seit langer Zeit habe ich mal wieder ein Buch auf Englisch gelesen. Und es war nicht nur aus diesem Grund eine wunderbare Abwechslung. Die Geschichte, wenn sie nicht geschrieben wäre, wie sie geschrieben ist, könnte schrecklich langweilig sein. Denn eigentlich passiert nicht sehr viel an dem die Beteiligten aktiv teilnehmen.... Seit langer Zeit habe ich mal wieder ein Buch auf Englisch gelesen. Und es war nicht nur aus diesem Grund eine wunderbare Abwechslung. Die Geschichte, wenn sie nicht geschrieben wäre, wie sie geschrieben ist, könnte schrecklich langweilig sein. Denn eigentlich passiert nicht sehr viel an dem die Beteiligten aktiv teilnehmen. Vielmehr erfahren sie nur von Dritten über gewisse Geschehnisse oder Dinge, die sie selbst erleben haben, werden erzählt, wenn sie bereits geschehen sind. Aber die Geschichte ist alles andere als langweilig erzählt. Kristin Cashore schreibt wirklich wunderbar und stellt mit eben dieser Schreibweise die Charaktere noch viel stärker in den Vordergrund. Ihr Anderssein, ihre Art damit umzugehen, sich selbst zu finden. Aber auch die Art wie andere sie behandeln, sehen und sie entweder achten oder benutzen. Die Botschaft rückt viel stärker in den Vordergrund. Ebenso die zwischenmenschlichen Beziehungen und die innere Entwicklung der Charaktere. Das hat mir besonders gut an diesem Buch gefallen. Es lässt es heraus stehen. Es besticht – genau wie die Charaktere im Buch – durch sein Anderssein.

Ich würde immer wieder zugreifen
von einer Kundin/einem Kunden am 01.07.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe dieses Buch anhand der vielen Posetiven rezensionen gekauft und muss sagen ich wurde nicht enttäuchscht. Anfangs war ich sehr skeptisch. Eine Heldin die über die Gabe des Tötens verfügt hmmm.... Noch dazu fand ich Katsa sehr arrogant und von sich überzeugt. Die ersten Kapitel lasen sich für... Ich habe dieses Buch anhand der vielen Posetiven rezensionen gekauft und muss sagen ich wurde nicht enttäuchscht. Anfangs war ich sehr skeptisch. Eine Heldin die über die Gabe des Tötens verfügt hmmm.... Noch dazu fand ich Katsa sehr arrogant und von sich überzeugt. Die ersten Kapitel lasen sich für mich auch dementsprechend. Doch ich wurde positiv überrascht. Je weiter ich gelesen habe desto tiefer bin ich in die Story eingetaucht und nach den ersten 100 Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Am Ende hab ich Katsa auch gemocht und ich muss zugeben ich hab mich auch ein wenig in Prinz Bo verliebt^^ Sehr schade fand ich dann das das Buch zu ende war. Aber als ich erfahren habe das es noch einen zweiten Teil geben wird, hab ich mich wie ein kleines Kind gefreut. Auch wenn dieser zweite Teil nichts mit Prinz Bo und Katsa zu tun hat.