Meine Filiale

Sarkophag

Roman

Walter Laufenberg

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
4,95
4,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

4,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

1,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein nackter Mann mit durchtrennter Kehle in der Johanneskathedrale von Valletta. Er wusste wohl zuviel. Bald stellt sich heraus, dass sich in der Hauptstadt der martialisch befestigten Insel Malta Fremde herumtreiben, die auf der Suche nach einem ungeheuer wertvollen Schatz sind - aber um was genau handelt es sich dabei, und welche Rolle spielt der Mörder in Mönchskutte, der vor nichts zurückschreckt, um ein brisantes Geheimnis zu bewahren? Edward Green, ein maltesischer Englischlehrer, und seine Schülerin, die attraktive Kriminalassistentin Iris Schwarzkopf aus Köln, hatten sich ausgerechnet die Kirche als Liebesnest ausgesucht und geraten plötzlich zwischen alle Fronten. Es geht ums Überleben, egal, was es kostet. Eine atemlose Flucht durch Valletta und seine unterirdischen Kasematten beginnt ... "Sarkophag", der neue Thriller von Walter Laufenberg, verwebt gekonnt historische Tatsachen und Streitfragen mit spannender Fiktion rund um den legendären Malteserorden.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Eva Weigl
Seitenzahl 340
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum April 2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-937357-29-4
Verlag Bookspot Verlag
Maße (L/B/H) 22,2/14,3/1,8 cm
Gewicht 560 g
Abbildungen 1 schwarzweissen Abbildungen, mit 1 Kte
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 110440

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
0
1

sehr unrealistischer Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 22.05.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

die Figuren in dem Roman sind sehr unglaubwürdig. Ein mordender Dominikaner, eine deutsche Polizistin die sich von einem alten Hausmeister, aus "angst" lieben lässt, ein einfältiger Polizeichef der nichts zu tun hat und noch eine sexbesessene, italienische Europa-Abgeordnete. Da verflacht der Versuch einen kleinen Abschnitt d... die Figuren in dem Roman sind sehr unglaubwürdig. Ein mordender Dominikaner, eine deutsche Polizistin die sich von einem alten Hausmeister, aus "angst" lieben lässt, ein einfältiger Polizeichef der nichts zu tun hat und noch eine sexbesessene, italienische Europa-Abgeordnete. Da verflacht der Versuch einen kleinen Abschnitt der Geschichte Malta´s dem Leser zu vermitteln.


  • Artikelbild-0