Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Der Fluch des Mont-Saint-Michel

Historischer Thriller. Ausgezeichnet mit dem Prix des Maisons de la Presse 2004

(3)
Ein Sakrileg, begangen aus Hochmütigkeit, löst auf dem Mont-Saint-Michel im 11. Jahrhundert eine Serie von blutigen Morden aus. Wer ist der Täter, der den heiligen Ort am französischen Atlantik zum Erzittern bringt? Und welches schreckliche Geheimnis verbirgt sich hinter den Gott geweihten Mauern? 1000 Jahre später führen seltsame Träume die junge Archäologin Jeanne zum Mont-Saint-Michel. Sie versucht, das Rätsel des Felsens zu lösen, und bringt damit sich und ihre Kollegen in tödliche Gefahr.
Rezension
Ein Roman wie eine Kathedrale mit dem Bestsellerpotenzial von 'Die Säulen der Erde'., Le Figaro 20151120
Portrait
Lenoir, Frédéric
Frédéric Lenoir, geboren 1962 auf Madagaskar, ist Philosoph, Religionskritiker und einer der renommiertesten Soziologen Frankreichs. Er ist Herausgeber des Magazins »Le Monde des religions«. Seine Romane und Sachbücher landen regelmäßig auf den Bestsellerlisten.

Cabesos, Violette
Violette Cabesos, geboren 1969, ist Juristin, Romanautorin und Mittelalter-Spezialistin. Zusammen mit Frédéric Lenoir verfasste sie die zwei Romane »Der Fluch des Mont-Saint-Michel«, der über ein Jahr lang auf der französischen Bestsellerliste stand, sowie »Das Testament der Sünderin«.

Ranke, Elsbeth
Elsbeth Ranke übersetzte u. a. Jean Rouaud, Shan Sa, Lola Lafon und Emanuele Coccia sowie Sachbücher etwa von Frédéric Lenoir, Edward O. Wilson und Dave Goulson. Für ihre Übertragung von Jean Rouauds »Schreiben heißt, jedes Wort zum Klingen bringen« erhielt sie den André Gide-Preis.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 585
Erscheinungsdatum 01.09.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-25257-7
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/4,3 cm
Gewicht 410 g
Originaltitel La promesse de l' ange
Auflage 7. Auflage
Übersetzer Elsbeth Ranke
Verkaufsrang 22.887
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

etwas enttäuscht
von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 10.06.2014

Anhand der Beschreibung hatte ich andere Erwartungen in dieses Buch gesetzt.Mich nervten die "endlosen" historischen Aufzählungen,die meiner Meinung nach die Spannung,wenn vorhanden,unterbrachen wie die Werbung in einem guten Film.Für historisch interessierte wohl eine Fundgrube,wer ein wirklich spannendes Buch erwartet,könnte enttäuscht werden.

Packende Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Münsingen am 06.08.2010

Spannend, geschichtlich interessant, gut recherchiert. Packende Lektüre. Dieses Buch lässt niemanden kalt.

Lenoir/Cabesos: Der Fluch des Mont-Saint-Michel
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2009

Mehr als nur ein historischer Roman: Über 1000 Jahre liegen zwischen den beiden Handlungssträngen, die hier auf spannende Art und Weise miteinander verwoben werden. Im Hier und Jetzt wird die junge Archäologin Jeanne von unheimlichen Träumen heimgesucht, in denen ihr ein kopfloser Benediktinermönch erscheint und sie offenbar zu Ausgrabungen... Mehr als nur ein historischer Roman: Über 1000 Jahre liegen zwischen den beiden Handlungssträngen, die hier auf spannende Art und Weise miteinander verwoben werden. Im Hier und Jetzt wird die junge Archäologin Jeanne von unheimlichen Träumen heimgesucht, in denen ihr ein kopfloser Benediktinermönch erscheint und sie offenbar zu Ausgrabungen auf dem Mont Saint-Michel bewegen will. 1000 Jahre zuvor endet ebendort eine platonische Liebesgeschichte zwischen dem Mönch Roman und der Keltin Moira auf tragische Art und Weise. Einige Jahrzehnte später wird das Benediktinerkloster von heimtückischen Morden erschüttert, die scheinbar mit dem Ende dieser Liebe in Verbindung stehen. Doch dahinter steckt noch mehr: Moira und Roman wollten ein Geheimnis schützen, das in der Klosterkrypta verborgen liegt, und jeder, der sich auch in folgenden Jahrhunderten daran versucht, das Geheimnis zu lüften, begibt sich in tödliche Gefahr – so auch die Archäologin Jeanne, für die die Suche nach dem kopflosen Mönch aus ihren Träumen auch zu einer Suche nach sich selbst wird.