Warenkorb
 

Die Welt ohne uns

Reise über eine unbevölkerte Erde

(15)
Was wäre, wenn wir Menschen von einem Tag auf den anderen verschwinden würden? Zum Beispiel morgen. Ein ungeheures Gedankenexperiment! Alan Weisman entwirft das Szenario einer unbevölkerten Erde – gestützt auf das Wissen von Biologen, Geologen, Physikern, Architekten und Ingenieuren und mit atemberaubender Phantasie. Schritt für Schritt vollzieht Weisman nach, wie die Natur unseren Planeten zurückerobert, und führt dem Leser dabei zweierlei vor Augen: was der Mensch in Jahrtausenden zu schaffen vermochte und über welch unerhörte Macht die Natur verfügt.
Portrait
Alan Weisman ist Autor des Weltbestsellers »Die Welt ohne uns« (Piper 2007), vielfach ausgezeichneter Journalist und Professor für internationalen Journalismus an der University of Arizona. Für seine großen Reportagen bereist er die ganze Welt. Er berichtet unter anderem für Harper`s, das New York Times Magazine und das Discover Magazine. Er lebt mit seiner Frau im Bundesstaat Massachusetts.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.01.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-25305-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/11,9/2,7 cm
Gewicht 281 g
Originaltitel The World Without Us
Übersetzer Hainer Kober
Verkaufsrang 2.186
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Sehr gutes Buch über die Macht der Natur und wie sie sich ihren Platz zurückerobert Sehr gutes Buch über die Macht der Natur und wie sie sich ihren Platz zurückerobert

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Faszinierende Lektüre, und nicht einmal Utopie. Ein Meisterwerk der Populärwissenschaft, mit vielen interessanten Belegen und Hypothesen. Faszinierende Lektüre, und nicht einmal Utopie. Ein Meisterwerk der Populärwissenschaft, mit vielen interessanten Belegen und Hypothesen.

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Bemerkenswerte Beschreibungen einer unbevölkerten Erde, die nachdenklich stimmt. Postapokalyptisches Kopfkino mit Szenarien, die allein von der Natur bestimmt werden. Bemerkenswerte Beschreibungen einer unbevölkerten Erde, die nachdenklich stimmt. Postapokalyptisches Kopfkino mit Szenarien, die allein von der Natur bestimmt werden.

„So hat man die Erde noch nie gesehen...“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Man wandert über eine unbevölkerte Erde und weiss danach die Natur wirklich zu schätzen. Es liest sich wie ein spannender Abenteuerroman, der gänzlich ohne die Menschheit auskommt. Nach diesem Buch tritt man nicht mehr auf jeden Löwenzahn und hatte einige aufregende Lesestunden. Man wandert über eine unbevölkerte Erde und weiss danach die Natur wirklich zu schätzen. Es liest sich wie ein spannender Abenteuerroman, der gänzlich ohne die Menschheit auskommt. Nach diesem Buch tritt man nicht mehr auf jeden Löwenzahn und hatte einige aufregende Lesestunden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
10
3
1
1
0

Die Welt ohne uns
von einer Kundin/einem Kunden aus Giswil am 19.04.2016

Ein grandioses Buch, das uns eindrücklich für unser Tun den Spiegel vorhält und aufzeigt, dass die Welt sehr gut ohne uns leben kann. Der Mensch, die Krone der Schöpfung? Sehr zweifelhaft.

von Antje Winkler aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein Sachbuch, das zwar einerseits gruselig ist, aber andererseits besteht hierbei die Hoffnung, dass wir unseren eigenen Planeten nicht systematisch zerstören, so dass alles endet.

Was wäre wenn...?
von Rikku_Revenge am 25.05.2013

Was wäre, wenn wir Menschen von einem Tag auf den anderen verschwinden würden? Zum Beispiel morgen. Inhalt: Die Welt Ohne Uns ist das wahrscheinlichste größte Gedankenexperiment, das die Welt jemals gesehen hat. Alan Weisman beschreibt in seinem Buch auf eindrucksvolle Weise, wie die Welt aussehen könnte, wenn die Menschheit plötzlich nicht... Was wäre, wenn wir Menschen von einem Tag auf den anderen verschwinden würden? Zum Beispiel morgen. Inhalt: Die Welt Ohne Uns ist das wahrscheinlichste größte Gedankenexperiment, das die Welt jemals gesehen hat. Alan Weisman beschreibt in seinem Buch auf eindrucksvolle Weise, wie die Welt aussehen könnte, wenn die Menschheit plötzlich nicht mehr existieren würde. Würde die Natur sich ihren Raum zurückerobern oder haben wir schon so viel Einfluss darauf ausgeübt, dass sie unwiederruflich zerstört ist? Was würde mit den fast ausgestorbenen Tieren passieren - würden sie wieder zurückkommen? Und was bleibt von unseren Bauwerken erhalten? Welche würden dem Zerfall zum Opfer fallen und welche wurden für die Ewigkeit gebaut? Eines ist sicher: Die Welt wäre nicht mehr so, wie sie einmal war. Meine Meinung: Ich musste dieses Buch im Rahmen eines Seminars mit dem Namen "Apocalypse" gelesen und hätte es sonst wohl nie im Leben in die Hände genommen - ein fataler Fehler, wie sich jetzt herausgestellt hat. Die Lektüre hat so viel Allgemeinwissen vermittelt, dass ich es nicht mehr missen möchte. Weismans Erklärungen waren schockierend aber andererseits auch beeindruckend. Man wird regelrecht zum Denken angeregt. Wir haben die Welt schon viel zu sehr verwundet - sei es durch Radioaktivität, Umweltverschmutzungen oder das Jagen von Tieren. Weisman zeigt all dies in einzelnen Kapiteln auf, und das auf eine erfrischende und spannende Art - weit weg vom langweiligen Fachjargon einiger anderer Bücher mit diesem Thema. Fazit: Alan Weismans Die Welt Ohne Uns ist ein beeindruckendes Buch, in dem versucht wird, Antworten darauf zu finden, was passiert, wenn die Menschen plötzlich von der Erdoberfläche verschwinden würden. Der Leser wird zugleich auf schockierende Fakten aufmerksam gemacht als auch auf die umwerfende Schönheit der (unberührten) Natur. Ich empfehle jedem die Lektüre dieses Buch, da es so viel Informationsgehalt hat und unglaublich auf einen wirkt. Vielleicht werdet ihr ja danach auch euren Lebensstil ändern - zugunsten unserer Erde. Wünschenswert wäre es.