Dead / Alex Cross Bd.13

Thriller

Alex Cross Band 13

James Patterson

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Dead / Alex Cross Bd.13

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Auge um Auge, Blut für Blut …

Zwei kaltblütige Psychopathen, ein Ziel: Alex Cross muss sterben! Der 13. Fall für den weltberühmten Profiler Alex Cross.

Washington D.C. ist geschockt und fasziniert von einem Mörder, der seine Taten spektakulär und mit größtmöglichem Publikum in Szene setzt. In Colorado plant ein anderes kriminelles Superhirn in einem Hochsicherheitsgefängnis seine triumphale Rückkehr in die Freiheit. Beide Psychopathen haben einen Mann im Fadenkreuz: den Profiler Alex Cross. Sie spielen ein Katz-und-Maus-Spiel, eiskalt, rachsüchtig, medienwirksam. Sie halten sich für diabolischer, als alle anderen Massenmörder je zuvor. Und sie sind sich ihrer Sache sehr sicher. Zu sicher?

Ein diabolischer Thriller mit höchstem Blutgerinnungsfaktor - noch nie hat Patterson die Spannung gnadenloser auf die Spitze getrieben!

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: Der 13. Fall für den Kultermittler Alex Cross. In "Dead" kehrt Kyle Craig zurück, den Cross schon in seinem genialen 2. Fall " ... denn zum Küssen sind sie da" (erfolgreich verfilmt mit Morgan Freeman) auf die Spur kam. Der 13. Fall beweist erneut: Alex Cross gehört zu den besten Ermittlern der Weltliteratur! Wie immer packt einen James Patterson mit dem ersten Satz und schickt den Leser durch Nervenaufreibende 127. Kapitel. "Dead" ist teuflisch und hinterhältig, das Ende gemein - und das erste Blut fließt schon für den 14. Fall.

James Patterson, geboren 1947, war Kreativdirektor bei einer großen amerikanischen Werbeagentur. Seine Thriller um den Kriminalpsychologen Alex Cross machten ihn zu einem der erfolgreichsten Bestsellerautoren der Welt. Auch die Romane seiner packenden Thrillerserie um Detective Lindsay Boxer und den »Women's Murder Club« erreichen regelmäßig die Spitzenplätze der internationalen Bestsellerlisten. James Patterson lebt mit seiner Familie in Palm Beach und Westchester County, N.Y..

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 381
Erscheinungsdatum 14.04.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-37204-1
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18,3/12,5/3 cm
Gewicht 322 g
Originaltitel Double Cross (Alex Cross 13)
Übersetzer Leo Strohm

Weitere Bände von Alex Cross

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein raffiniertes Katz und Maus Spiel, bei dem Alex Cross in großer Gefahr schwebt. Rasant und actiongeladener Thriller vom Feinsten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
2
0

James Patterson - Dead
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 06.05.2011

er wird puplikums-killer genannt, denn er tötet seine opfer vor immer größer werdendem publikum. sein erstes opfer ist eine berühmte krimi-autorin. diese wird nackt aus dem 12. stock ihrer wohnung bei lebendigem leib auf die straße geschmissen. als hinweis hinterlässt er lediglich leere postkarten und ein video, mit grüßen an al... er wird puplikums-killer genannt, denn er tötet seine opfer vor immer größer werdendem publikum. sein erstes opfer ist eine berühmte krimi-autorin. diese wird nackt aus dem 12. stock ihrer wohnung bei lebendigem leib auf die straße geschmissen. als hinweis hinterlässt er lediglich leere postkarten und ein video, mit grüßen an alex cross. dieser hat sich eigentlich zur ruhe gesetzt und betreibt eine private psychologie-praxis. doch hier wird der drachentöter in ihm wieder geweckt. alex findet heraus, dass die postkarten alle in kansas city hergestellt wurden, genau wie andere hinweise, die bei späteren mordopfern gefunden werden. k.c., die initialen seines schlimmsten feindes: kyle craig. diesem ist zwischenzeitlich die spektakuläre flucht aus einem hochsicherheitsgefängnis geglückt. kaum in freiheit, geht das morden, nicht nur auf dem amerikanischen kontinent, weiter. zurück in washington d.c. kommt es zu einem showdown, als john sampson, der beste freund und kollege von alex cross verschleppt wird. nun sieht sich alex den mördern gegenüber, dem publikums-killer und kyle craig ...

Band 13 der Alex Cross-Reihe
von Vito Corleone am 22.10.2010

Dead ist mein erster Thriller der Alex Cross-Reihe. Habe mir einfach mal Band 13 besorgt. Da ich die Lindsay Boxter-Serie von James Patterson kenne, wollte ich hier einfach mal reinschnuppern. Und ich wurde natürlich nicht enttäuscht. Der Autor schreibt sehr flüssig - "wie immer". Die einzelnen Kapitel sind kurz und spannend..v... Dead ist mein erster Thriller der Alex Cross-Reihe. Habe mir einfach mal Band 13 besorgt. Da ich die Lindsay Boxter-Serie von James Patterson kenne, wollte ich hier einfach mal reinschnuppern. Und ich wurde natürlich nicht enttäuscht. Der Autor schreibt sehr flüssig - "wie immer". Die einzelnen Kapitel sind kurz und spannend..vielleicht fang ich irgendwann mal mit der Alex Cross -Reihe an...aber nur vielleicht...von mir 3 Sterne.. Idee : 3 Sterne / Spannung : 3 Sterne / Unterhaltungswert : 3 Sterne Gesamt : 3 Sterne

langeweilig, unlogisch und zusammenhangslos
von Jon95 am 21.01.2010

dieser Alex cross romen ist eindeutig der schlechteste. Da alex aus dem Polizeidienst ausgeschieden ist, erfährt er nur durch seine neu Freundin Bree von dem Fall, und darf dann "zufällig" sofort wieder als Polizist arbeiten. Dass alles klingt insgesamt so als ob James Patterson nach dem Austieg von Cross aus dem Aktiven dienst ... dieser Alex cross romen ist eindeutig der schlechteste. Da alex aus dem Polizeidienst ausgeschieden ist, erfährt er nur durch seine neu Freundin Bree von dem Fall, und darf dann "zufällig" sofort wieder als Polizist arbeiten. Dass alles klingt insgesamt so als ob James Patterson nach dem Austieg von Cross aus dem Aktiven dienst wieder einen Grund um diese Reihe weeiter schreiben zu können. Das sorgt dann wahrscheinlich auch dafür, dass Kyle Craig nach einem Gefängnis ausbruch mal wieder die Bühne betretten darf. Aber zuerst mordet ein Killerpärchen ohne richtig erklärten Grund in der Gegend herum und kommt nebenbei auch noch Jede woche zu alex in die Sprechstunde. Insgesamt sind das zu viele Zufälle, ungereimtheiten und unlogikkeiten weshalb der 13. Alex Cross Band eindeutig zu den schlechtesten gehört.


  • Artikelbild-0