Ausgebrannt

Thriller. Ausgezeichnet mit dem Kurd-Laßwitz-Preis, Bester Roman 2008

(21)
Die Menschheit vor ihrer größten Herausforderung: Das Ende des Erdölzeitalters steht bevor!

Als in Saudi-Arabien das größte Ölfeld der Welt versiegt, kommt es weltweit zu Unruhen. Bahnt sich tatsächlich das Ende unserer Zivilisation an?

Nur Markus Westermann glaubt an ein Wunder. Er glaubt eine Methode zu kennen, wie man noch Öl finden kann. Viel Öl. Doch der Schein trügt.

Packend erzählt Bestseller-Autor Andreas Eschbach in seinem Thriller Ausgebrannt eine Geschichte, in der die globalisierte Welt an ihrer Ressourcenknappheit zu scheitern droht.
Portrait
Andreas Eschbach, geboren am 15.09.1959 in Ulm, ist verheiratet, hat einen Sohn und schreibt seit seinem 12. Lebensjahr. Er studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als Softwareentwickler. Von 1993 bis 1996 war er geschäftsführender Gesellschafter einer EDV-Beratungsfirma. Als Stipendiat der Arno-Schmidt-Stiftung "für schriftstellerisch hoch begabten Nachwuchs" schrieb er seinen ersten Roman "Die Haarteppichknüpfer", der 1995 erschien und für den er 1996 den "Literaturpreis des Science Fiction-Clubs Deutschland" erhielt. Bekannt wurde er vor allem durch den Thriller "Das Jesus-Video" (1998), das im Jahr 1999 drei literarische Preise gewann und zum Taschenbuchbestseller wurde. ProSieben verfilmte den Roman, der erstmals im Dezember 2002 ausgestrahlt wurde und Rekordeinschaltquoten bescherte. Mit "Eine Billion Dollar", "Der Nobelpreis" und zuletzt "Ausgebrannt" stieg er endgültig in die Riege der deutschen Top-Thriller-Autoren auf. Nach über 25 Jahren in Stuttgart lebt Andreas Eschbach mit seiner Familie jetzt seit 2003 als freier Schriftsteller in der Bretagne.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 752
Erscheinungsdatum 16.09.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-15923-9
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/4,8 cm
Gewicht 523 g
Auflage 9. Auflage 2008
Verkaufsrang 62.527
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Ausgebrannt

Ausgebrannt

von Andreas Eschbach
(21)
Buch (Taschenbuch)
11,00
+
=
Todesengel

Todesengel

von Andreas Eschbach
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

20,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Nach wie vor hochaktuell!“

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Kurz vor Weihnachten kommt immer häufiger die Frage nach Büchern, die auch Männern gefallen, die sich sonst gar nicht fürs Lesen begeistern können. Meistens haben besagte Männer Schätzings "Der Schwarm" gelesen und vielleicht den ein oder anderen Dan Brown.
Wenn Sie auch jemandem dieser Kategorie zu beschenken haben, oder sich selbst für hochaktuelle, Top recherchierte Spannungsromane interessieren, nehmen Sie "Ausgebrannt"!
Eschbach stellt sich hier die Frage: Was geschieht eigentlich, wenn die Erdölvorräte der Erde zur Neige gehen? Er entwirft ein durchaus realistisches Szenario, das jeden Leser und natürlich jede Leserin durch seine Unmittelbarkeit absolut fesselt!
Kurz vor Weihnachten kommt immer häufiger die Frage nach Büchern, die auch Männern gefallen, die sich sonst gar nicht fürs Lesen begeistern können. Meistens haben besagte Männer Schätzings "Der Schwarm" gelesen und vielleicht den ein oder anderen Dan Brown.
Wenn Sie auch jemandem dieser Kategorie zu beschenken haben, oder sich selbst für hochaktuelle, Top recherchierte Spannungsromane interessieren, nehmen Sie "Ausgebrannt"!
Eschbach stellt sich hier die Frage: Was geschieht eigentlich, wenn die Erdölvorräte der Erde zur Neige gehen? Er entwirft ein durchaus realistisches Szenario, das jeden Leser und natürlich jede Leserin durch seine Unmittelbarkeit absolut fesselt!

„Geradezu hellseherisch“

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein sehr spannender Krimi über den Wettlauf nach den knapp werdenden Ölreserven und alternativen Möglichkeiten zur Energiegewinnung. Nach dem holprigen und verzwickten Start wird die Geschichte fesselnd bis hin zu erschreckend realistisch. Die Hintergründe zur Ölpolitik und Wirtschaft sind hoch interessant und machen nachdenklich. Ein Wirtschaftskrimi der erschreckend aktuell wirkt. Ein sehr spannender Krimi über den Wettlauf nach den knapp werdenden Ölreserven und alternativen Möglichkeiten zur Energiegewinnung. Nach dem holprigen und verzwickten Start wird die Geschichte fesselnd bis hin zu erschreckend realistisch. Die Hintergründe zur Ölpolitik und Wirtschaft sind hoch interessant und machen nachdenklich. Ein Wirtschaftskrimi der erschreckend aktuell wirkt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
12
7
2
0
0

Sehr interessant, sehr informativ, sehr spannend.
von kvel am 08.07.2015

Inhalt: Markus Westermann hat das Ziel in den USA seinen "amerikanischen Traum" zu verwirklichen, quasi vom "Angestellten zum Millionär". Zufällig treffen er und ein Mann namens "Block" aufeinander. Block behauptet eine bisher ungekannte Methode gefunden zu haben Öl zu finden - sehr viel Öl - und zwar auch an Stellen, die... Inhalt: Markus Westermann hat das Ziel in den USA seinen "amerikanischen Traum" zu verwirklichen, quasi vom "Angestellten zum Millionär". Zufällig treffen er und ein Mann namens "Block" aufeinander. Block behauptet eine bisher ungekannte Methode gefunden zu haben Öl zu finden - sehr viel Öl - und zwar auch an Stellen, die Fachleute mit ihren bisherigen Methoden ausgeschlossen haben. Die Beiden tun sich zusammen. Als das bisher weltgrößte Ölfeld versiegt, hat dies allerdings gravierende Auswirkungen - auf alle. Meine Meinung: Aufgrund der vielen verschiedenen Erzählstränge und der vielen verschiedenen erzählten Zeiten, fand ich es schwer in die Erzählung hinein zu finden; aber ab ca. Seite 150 verstand ich so langsam die Zusammenhänge und ab da wurde es richtig spannend. Sehr gut fand ich die Ausführungen zu den geologischen und technischen Zusammenhänge wie man Öl findet und fördert. Und ebenfalls sehr, sehr gut gefallen haben mir die "Nebenschauplätze", in denen beschrieben wird, welche Ausprägungen der Ölmangel haben kann und dass manche Menschen die Situation zu ihrem Vorteil ausnutzen. Bspw. eine sektenähnliche Gemeinde, die ohne Kontakt zur Außenwelt lebt; aber nicht, weil es keine Verbindungen mehr geben würde, sondern weil diese absichtlich sabotiert wurden, um die Gemeinschaft manipulierbar und abhängig zu machen. Oder der überzeugende Anlageberater, der, jetzt da das Geld knapp und alles teuer geworden ist, seine Kunden zu Investitionen in vermeintlich gute Innovationen überredet. Ich vermute mal, dass der Roman eher der männlichen Leserschaft liegen würde, da das Technische, Wissenschaftliche mehr im Vordergrund steht; wenn also ein Leser eher an zwischenmenschlichen Themen interessiert ist, wird er bei diesem Roman evtl. nicht so ganz auf seine Kosten kommen. Fazit: Sehr interessant, sehr informativ, sehr spannend.

brennend heißes Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim an der Ruhr am 05.05.2013

wieder ein "Eschbach": gnadenlos sauber recherchiert, gut in den Zusammenhang gebracht und spannend geschrieben. Man möchte das Buch in einem durchlesen;- nach einer Unterbrechung kommt man jedoch flott wieder in die Geschichte. Ein Thema, über das wir irgendwann einmal sprechen müssen. Und das, in nicht allzu ferner Zukunft.

Energiegewinnung der Zukunft
von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2012
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

In „Ausgebrannt“ thematisiert Eschbach ein brandaktuelles Thema. Was, wenn das Erdöl ausgeht? Markus Westermann meint, eine Methode zu kennen, noch verborgenes Erdöl finden zu können. Doch ist das wirklich möglich? Was ihm schlussendlich hilft ist eine Erfindung, die sein Großvater schon vor vielen Jahren gemacht hat. Super Buch mit... In „Ausgebrannt“ thematisiert Eschbach ein brandaktuelles Thema. Was, wenn das Erdöl ausgeht? Markus Westermann meint, eine Methode zu kennen, noch verborgenes Erdöl finden zu können. Doch ist das wirklich möglich? Was ihm schlussendlich hilft ist eine Erfindung, die sein Großvater schon vor vielen Jahren gemacht hat. Super Buch mit einer unvorhergesehenen Wendung!