Meine Filiale

Frostnacht / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.7

Island Krimi. Kommissar Erlendur, Fall 7

Kommissar-Erlendur-Krimi Band 7

Arnaldur Indriðason

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Frostnacht / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.7

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Frostnacht

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

24,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In Reykjavík wird an einem frostigen Wintertag die Leiche eines Kindes entdeckt. Die Kriminalbeamten sind schockiert: Der dunkelhäutige Junge liegt im eigenen Blut festgefroren, offenbar brutal niedergestochen. Wie konnte es zu so einer grausamen Tat kommen? Erlendur, Sigurður Óli und Elinborg nehmen die Ermittlungen auf und konzentrieren sich zunächst auf das direkte Umfeld des Kindes: die Lehrer, die Mitschüler, die Angehörigen. Je mehr die Beamten in Erfahrung bringen, desto tragischer erscheint der Tod des kleinen Jungen ...

Kommissar Erlendur ermittelt in seinem siebten Fall.

Der preisgekrönte Schriftsteller Arnaldur Indriðason, geboren 1961, war Journalist und Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung. Heute lebt er als freier Autor in Reykjavik.

Coletta Bürling ist die langjährige ehemalige Leiterin des Goethe-Instituts Reykjavik. Seit dessen Schließung übersetzte sie bereits zahlreiche Werke aus dem Isländischen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 17.03.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-15980-2
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,8/12,8/3,2 cm
Gewicht 385 g
Originaltitel Vetraborgin
Auflage 4. Auflage 2009
Übersetzer Coletta Bürling
Verkaufsrang 25393

Weitere Bände von Kommissar-Erlendur-Krimi

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein Paradebeispiel für nordische Krimiliteratur
von LEXI am 04.10.2013
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

In Kommissar Erlendurs siebten Fall ermittelt der sympathische Isländer gemeinsam mit seinen Kollegen Sigurdur Oli und Elinborg im Mordfall um einen kleinen, zehnjährigen Jungen asiatischer Abstammung. Es gibt kaum Spuren, die Ermittlungen scheinen ins Leere zu laufen. Das Thema Ausländerfeindlichkeit scheint in Island eine groß... In Kommissar Erlendurs siebten Fall ermittelt der sympathische Isländer gemeinsam mit seinen Kollegen Sigurdur Oli und Elinborg im Mordfall um einen kleinen, zehnjährigen Jungen asiatischer Abstammung. Es gibt kaum Spuren, die Ermittlungen scheinen ins Leere zu laufen. Das Thema Ausländerfeindlichkeit scheint in Island eine große Rolle zu spielen und das Ermittlerteam weitet seine Suche auch auf die Mitschüler und Lehrerschaft der Schule aus. Dem nordischen Autor Arnaldur Indridason ist mit diesem melancholischen Kriminalroman wieder einmal ein kleines Meisterwerk gelungen. Die handelnden Figuren in seinem Roman sind detailliert beschrieben, die düstere isländische Landschaft wird dem Leser malerisch vor Augen geführt. Und als Hauptthema recherchiert Erlendur mit seinem Team behutsam die vielen Facetten dieses Mordfalls, wobei der Autor liebevolles Augenmerk auf Details und Eigenarten seiner Protagonisten legt. Bereits im Hörbuch „Mittsommermord“ begeisterte mich die Stimme Frank Glaubrechts, dessen markante Umsetzung diesem Plot Perfektion verleiht. Die Kombination kann ich einfach nur als brillant bezeichnen und den unendlichen Genuss, sich dieses Hörbuch zu Gemüte zu führen, aus tiefstem Herzen weiter empfehlen. „Frostnacht“ ist ein Paradebeispiel für nordische Krimiliteratur und erhält von mir uneingeschränkte 5 Sterne.

Frostig
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 21.05.2011

Gleich,wenn man die ersten Seiten dieses Buches liest,wird es einige Grad kälter im Zimmer und das ändert sich auch nicht bis dieser Krimi sein überraschendes Ende findet.Wir begleiten Erlundur bei der Lösung des Falles.Außerdem muss er sich noch mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen,die sein Leben und das Leben seiner Kind... Gleich,wenn man die ersten Seiten dieses Buches liest,wird es einige Grad kälter im Zimmer und das ändert sich auch nicht bis dieser Krimi sein überraschendes Ende findet.Wir begleiten Erlundur bei der Lösung des Falles.Außerdem muss er sich noch mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen,die sein Leben und das Leben seiner Kinder nachhaltig geprägt hat.Zu guter Letzt verfolgt ihn noch der Fall einer vermissten Frau.Aber der Tod eines Kindes in einem sozialen Brennpunkt steht im Vordergrund.Wie Erlundur und sein Team diesen Fall bearbeiten,ist spannend zu verfolgen.Und ziehen sie sich warm an.

Melancholischer Krimi mit viel Atmophäre
von CaWa - die Leseratte aus Hilden am 08.05.2009

Vorneweg gesagt: Nach Beendigung des Buches war ich gefühlsmäßig wirklich fertig - ist mir wirklich an die Nieren gegangen. Mit "Frostnacht" präsentiert A. Indridason einen düsteren, sozialkritischen Krimi aus Island. Von der ersten Seite an fühlt sich der Leser mttendrin, es ist einfach der Wahnsinn, wie sich die atmophärische... Vorneweg gesagt: Nach Beendigung des Buches war ich gefühlsmäßig wirklich fertig - ist mir wirklich an die Nieren gegangen. Mit "Frostnacht" präsentiert A. Indridason einen düsteren, sozialkritischen Krimi aus Island. Von der ersten Seite an fühlt sich der Leser mttendrin, es ist einfach der Wahnsinn, wie sich die atmophärischen Spannungen übertragen auf den Leser übertragen - man kann sich kaum entziehen. Kurz zum Inhalt: Fremdenhass auf Island? Ein kleiner Junge aus Thailand wird ermordet - warum? Keiner weiß was, keiner hat etwas gegen Ausländer, oder doch? Erlendur fragt sich nach den Sinn und Unsinn des Lebens - offenbart sich endlich mal hinsichtlich des Todes seines kleinen Bruders vor vielen Jahren. Hat Schuldgefühle. Äußerst menschlich - aber nicht pathetisch. Teilweise etwas langatmig, dieser Eindruck entsteht zumindest manchmal, aber dann auch wieder so tiefgreifend, nüchtern und bewegend. ...sie waren supergut drauf, es ist einfacch passiert... Dieses Buch ist nicht nur eine Story, sondern eine Begebenheit, die leider überall passiert... Stimmt sehr nachdenklich. Absolute Emfpehlung!!!!!!!!!! Mit eines der besten Bücher von Indridason - und ich kenne sie alle!!!!!


  • Artikelbild-0