Meine Filiale

Das Buch für Schüchterne

Wege aus der Selbstblockade

Borwin Bandelow

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Jeder fünfte Bundesbürger leidet unter der eigenen Scheu und Zaghaftigkeit. Schüchternheit ist die irrationale Angst vor Begegnungen mit anderen Menschen. Meist äußert sie sich in körperlichen Symptomen wie z. B. Erröten, feuchten Händen oder Herzklopfen. Dieses Buch erklärt die Ursachen der sozialen Angst und zeigt, was man gegen Schüchternheit tun kann.

Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Borwin Bandelow arbeitet an der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen. Er behandelt seit vielen Jahren Angstpatienten und ist einer der weltweit führenden Angstforscher. Von ihm stammen zahlreiche fachwissenschaftliche Bücher und Aufsätze. Darüber hinaus veröffentlichte er bei Rowohlt für ein breites Publikum «Das Angstbuch» (rororo 61946), «Celebrities» (rororo 62275) und «Das Buch für Schüchterne» (rororo 62254).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 253
Erscheinungsdatum 01.11.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62254-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,2/12,5/1,8 cm
Gewicht 227 g
Auflage 3. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Ganz gut, aber ausbaufähig
von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2012

An und für sich ist das Buch ganz nett. Es wird in einem lockeren, zum Teil lustigen und leicht zu lesendem Stil geschildert, wie man sich als Schüchterne Person fühlt (inklusive konkrete Beispiele), wie Schüchternheit entstehen kann und welche Strategien es gibt dagegen anzugehen. Leider finde ich letzteres aber eher sparsam be... An und für sich ist das Buch ganz nett. Es wird in einem lockeren, zum Teil lustigen und leicht zu lesendem Stil geschildert, wie man sich als Schüchterne Person fühlt (inklusive konkrete Beispiele), wie Schüchternheit entstehen kann und welche Strategien es gibt dagegen anzugehen. Leider finde ich letzteres aber eher sparsam beschrieben bzw. es ist nur auf wenige Bereiche bezogen. Um wirklich jegliche Formen der sozialen Phobie abzudecken, ist sehr viel mehr nötig. Ich z.B. fühlte mich fast ein Kapitel lang nicht angesprochen. Das Thema ist einfach viel zu komplex, um es einfach mal in ein kleines Buch zu packen. Was mir auch fehlt ist eine Liste mit Adressen oder Links für weitere Informationen oder der Möglichkeit sich Hilfe suchen zu können. Denn aus dieser, ich nenns mal Selbstblockade, zu kommen ist sehr viel mehr nötig als sich "nur" ein paar Tipps durchzulesen. Auch wenn der Schlusssatz einem zugegebenermaßen durchaus Mut macht :) Fazit: um sich oder auch anderen (denen man z.B. nicht selbst alles erklären möchte) einen Überblick über dieses Thema zu verschaffen, ist dieses Buch perfekt geeignet. Als konkrete Anleitung um sich selbst zu helfen bietet es meiner Meinung nach aber nicht ausreichend Material.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1