Meine Filiale

Gregorius / Armer Heinrich / Iwein

Werke 2

Hartmann Aue

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
25,00
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

25,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

76,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Im Armen Heinrich, einer der wirkmächtigsten Erzählungen des deutschen Mittelalters, in der Legende vom Sünderheiligen Gregorius und in seinem zweiten Roman, dem Iwein, hat Hartmann von Aue sein großes Thema gestaltet: die Entdeckung des Selbst in der Verantwortung für sich und andere. Der Iwein, sein ebenso eleganter wie klarer Stil, wurde zum klassischen Muster des höfischen Romans.

Den mittelhochdeutschen Texten sind neue Übersetzungen, Einführungen und ausführliche Stellenkommentare beigegeben, die dem Leser das Verständnis ihrer lebensweltlichen und literarischen Bezüge und Eigenheiten ermöglichen.

Hartmann von Aue gehört zusammen mit Wolfram von Eschenbach und Gottfried von Straßburg zu den bedeutendsten Epikern der mittelhochdeutschen Klassik um 1200. Da keine Urkunden überliefert sind, ist die Rekonstruktion seiner Lebensumstände schwierig. Aus seiner Feder stammen u.a. die Versromane Erec und Iwein.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Volker Mertens
Seitenzahl 1110
Erscheinungsdatum 18.08.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-618-68029-1
Verlag Deutscher Klassiker Verlag
Maße (L/B/H) 18,4/11,1/3,8 cm
Gewicht 486 g
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Volker Mertens
Verkaufsrang 105082

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr gutes, preisgünstiges Buch
von Myrin am 04.05.2012

Eine äußerst gelungene Zusammenstellung der drei wohl wichtigsten Texte Hartmanns von Aue. Die Gegenüberstellung von mittel- und neuhochdeutschem Text macht es auch für weniger Geübte einfach, nahe am Originaltext den Geschehnissen zu folgen. Gleichzeitig kann man sich beim Lesen des mhd. Texts bei Unsicherheiten direkt paralle... Eine äußerst gelungene Zusammenstellung der drei wohl wichtigsten Texte Hartmanns von Aue. Die Gegenüberstellung von mittel- und neuhochdeutschem Text macht es auch für weniger Geübte einfach, nahe am Originaltext den Geschehnissen zu folgen. Gleichzeitig kann man sich beim Lesen des mhd. Texts bei Unsicherheiten direkt parallel Sicherheit holen bzw. einen Vergleich anstellen, wie gewisse Phrasen/Wörter übersetzt wurden und wie nah am Text gearbeitet wurde. Auch der Kommentar ist fundiert und leicht nachvollziehbar. Durch das im Vergleich zu z.B. Reclam größere Format kann man sich leicht Notizen am Rand machen und muss auch nicht mit der Nase am Buch kleben. Hier hat man mit drei Schriften in einem einen absolut guten Griff gemacht.


  • Artikelbild-0