Warenkorb
 

Istanbul

Erinnerungen an eine Stadt. Vollständige Lesung

(5)
Orhan Pamuks Istanbul ist erfüllt von einer zauberhaften Melancholie des
Niedergangs. Hier ist er aufgewachsen im Kreise seiner Großfamilie; hier ist
noch heute sein Zuhause. Aus persönlichen Erinnerungen zeichnet der Nobelpreisträger
ein faszinierendes Portrait der Metropole am Bosporus: eine
Chronik seines Lebens und seiner Liebe zu Istanbul.
Feinsinnig liest Ulrich Noethen Pamuks Memoiren und taucht mit ihm ein in
einen Kosmos zwischen Orient und Okzident, zwischen Vergangenheit und
Zukunft.
Portrait
Orhan Pamuk, 1952 in Istanbul geboren, wollte ursprünglich Maler werden, studierte aber Architektur und Journalismus an der Universität Istanbul. Er lebte mehrere Jahre in New York und gilt als einer der begabtesten und erfolgreichsten Prosaschriftsteller der jüngeren Generation in der Türkei. 1995 erschien sein Roman "Das schwarze Buch", 1998 "Das neue Leben", 2001 "Rot ist mein Name" und 2005 "Schnee". Für seine Romane erhielt er 1990 den INDEPENDENT FOREIGN FICTION AWARD und 1991 den PRIX DE LA DÉCOUVERTE EUROPÉENNE. 2005 wurde er mit dem FRIEDENSPREIS DES DEUTSCHEN BUCHHANDELS und dem RICARDA-HUCH-PREIS ausgezeichnet. Den Höhepunkt seiner Karriere als Schriftsteller erreichte Orhan Pamuk, indem ihm 2006 die Schwedische Akademie den NOBELPREIS FÜR LITERATUR verlieh. 2008 erschienen im Hörverlag "Das Museum der Unschuld" und "Istanbul". Orhan Pamuk lebt in Istanbul.

Ulrich Noethen, 1959 in München geboren, begann seine Schauspielkarriere 1985 am Theater. Anfang der 90er Jahre wechselte er zum Fernsehen. Der große Durchbruch gelang ihm 1997 mit Joseph Vilsmaiers "Comedian Harmonists". Seitdem war er in unzähligen Kino- und TV-Produktionen zu sehen. Er wurde mit dem Grimme-Preis, dem Goldenen Löwen, der Goldenen Kamera, dem Bayerischen Filmpreis, dem Bundesfilmpreis, dem Preis der deutschen Filmkritik und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Ulrich Noethen
Anzahl 11
Erscheinungsdatum 16.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783867173209
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 722 Minuten
Hörbuch (CD)
18,99
bisher 21,99

Sie sparen: 13 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
1

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 17.06.2011
Bewertet: Taschenbuch

Ich habe mir das Buch auf türkisch durchgelesen. Es ist ein sehr gelungenes Buch deshalb werde ich es mich erneut durchlesen.

...
von Asti am 30.08.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Einer der Klassiker des Literatur-Nobelpreisträgers, der es versteht, in seinem gekrönten Meisterwerk nicht nur die Geschichte seiner Familie, sein Heranwachsen, sondern auch alle Facetten "seines" Istanbuls darzustellen, die Entwicklung der Stadt, das Leben in dieser traumhaften Metropole am Bosporus. Pamuk nimmt den Leser mit in eine wunderbare Reise in... Einer der Klassiker des Literatur-Nobelpreisträgers, der es versteht, in seinem gekrönten Meisterwerk nicht nur die Geschichte seiner Familie, sein Heranwachsen, sondern auch alle Facetten "seines" Istanbuls darzustellen, die Entwicklung der Stadt, das Leben in dieser traumhaften Metropole am Bosporus. Pamuk nimmt den Leser mit in eine wunderbare Reise in sein ganz persönliches Istanbul.

"Hüzün" - Melancholie - Tristesse
von Alfred Honegger aus Lamboing am 16.11.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Von der ersten bis zur letzten Seite spürt man in diesem Buch den „Hüzün“, wie auch ich ihn manchmal spüre. Orhan Pamuk geht mit sich selbst nicht zimperlich um. Einmal verflucht er die Stadt, um sie danach wieder zu lieben. Das Gleiche gilt für die Quartiere und die Gecekondus. Zugleich... Von der ersten bis zur letzten Seite spürt man in diesem Buch den „Hüzün“, wie auch ich ihn manchmal spüre. Orhan Pamuk geht mit sich selbst nicht zimperlich um. Einmal verflucht er die Stadt, um sie danach wieder zu lieben. Das Gleiche gilt für die Quartiere und die Gecekondus. Zugleich erweist er seinem geschätzten Istanbul die Referenz. Das Buch ist eine Augenweide zum Lesen, dazu wird es noch durch die Schwarz-Weiss-Fotografien ergänzt. Der einzige Mangel an diesem Buch ist, dass es nicht von Ingrid Iren aus dem türkischen übersetzt wurde!