Idoru-Trilogie

Virtuelles Licht; Idoru; Futurematic. Drei Romane in einem Band

(5)
Die Metropolen der Zukunft wimmeln von realen und virtuellen Bewohnern. Während in San Francisco eine Fahrradkurierin einer geheimnisvollen Hightech-Brille auf der Spur ist, will ein berühmter Popstar in Tokio nichts sehnlicher, als eine Computerfigur zu heiraten …

Portrait
William Gibson wird 1948 in South Carolina geboren. Er verliert früh seinen Vater und lebt bis zu seinem fünfzehnten Lebensjahr mit seiner Mutter in einer 2000-Seelen-Gemeinde in Virginia. Um seiner Vietnam-Einberufung zu entgehen, zieht er 1967 nach Kanada. Während seines Studiums der Englischen Literatur beginnt William Gibson Science-Fiction-Geschichten zu schreiben. In seinem 1984 erschienenen ersten Roman "Neuromancer", den er auf der Schreibmaschine schreibt, erfindet er den Begriff Cyberspace. William Gibson lebt mit Frau und Kind in Vancouver (Kanada).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1055
Erscheinungsdatum 11.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-52673-0
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,8/11,9/6,3 cm
Gewicht 630 g
Originaltitel Virtual Light / Idoru / All Tomorrow's Parties
Buch (Taschenbuch)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Idoru-Trilogie

Idoru-Trilogie

von William Gibson
Buch (Taschenbuch)
13,99
+
=
Die Neuromancer-Trilogie

Die Neuromancer-Trilogie

von William Gibson
(8)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Julian Nagel, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Nach der Neuromancer Trilogie der zweite Meilenstein von William Gibson in Sachen Cyberpunk und düsterer Zukunftsvision! Nach der Neuromancer Trilogie der zweite Meilenstein von William Gibson in Sachen Cyberpunk und düsterer Zukunftsvision!

„erschreckende Utopie,“

Mario Lindemann, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Eisleben

oder auch Dystopie, je nachdem aus welcher Perspektive man die Idoru Trilogie (auch "San Francisco-" oder "Bridge Trilogie") betrachtet. Sei es ein in Ungnade gefallener Polizist der der Realität mit Hife seiner VL Brille ("Virtuelles Licht Brille") zu entfliehen sucht und scheinbar immer weiter in eine Abhängigkeit gleitet, oder der Rockstar welche alle Mittel und Wege nutzt um "seine" Idoru (Idol) zu heiraten (blöd nur dass dieses Idol kein Mensch aus Fleisch und Blut ist sondern eine Ki, eine Künstliche Intelligenz, bestehend aus Bits und Bytes.
Was im Veröffentlichungsjahr (1996) des Roman utopisch klang, wurde in Japan im Jahr 2016 Realität, als ein Mann vor Gericht erstritt, eine virtuelle "Person" heiraten zu dürfen.
Dieser Fall zeigt eindrucksvoll und eindringlich wie aktuell Gibsons Werk auch 20 Jahre nach Veröffentlichung noch ist. Ob man diesen Fakt jetzt als gut oder eher beängstigend empfindet, sollte jedem Leser selbst überlassen sein.
oder auch Dystopie, je nachdem aus welcher Perspektive man die Idoru Trilogie (auch "San Francisco-" oder "Bridge Trilogie") betrachtet. Sei es ein in Ungnade gefallener Polizist der der Realität mit Hife seiner VL Brille ("Virtuelles Licht Brille") zu entfliehen sucht und scheinbar immer weiter in eine Abhängigkeit gleitet, oder der Rockstar welche alle Mittel und Wege nutzt um "seine" Idoru (Idol) zu heiraten (blöd nur dass dieses Idol kein Mensch aus Fleisch und Blut ist sondern eine Ki, eine Künstliche Intelligenz, bestehend aus Bits und Bytes.
Was im Veröffentlichungsjahr (1996) des Roman utopisch klang, wurde in Japan im Jahr 2016 Realität, als ein Mann vor Gericht erstritt, eine virtuelle "Person" heiraten zu dürfen.
Dieser Fall zeigt eindrucksvoll und eindringlich wie aktuell Gibsons Werk auch 20 Jahre nach Veröffentlichung noch ist. Ob man diesen Fakt jetzt als gut oder eher beängstigend empfindet, sollte jedem Leser selbst überlassen sein.

Herbert Althaus, Thalia-Buchhandlung Hagen

Cyberpunk-Spannung vom Meister des Genres. Fast so gut wie die Neuromancer-Reihe. Gibson zeigt hier wieder, was düstere Endzeitathmoshere wirklich bedeutet. Für unschlagbar. LESEN! Cyberpunk-Spannung vom Meister des Genres. Fast so gut wie die Neuromancer-Reihe. Gibson zeigt hier wieder, was düstere Endzeitathmoshere wirklich bedeutet. Für unschlagbar. LESEN!

Kerstin Brummack, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Muss für alle Gibson Fans. Der Schöpfer des Cyberspace kreiert coole Figuren und ist beim Ausloten seiner Realitäten unserer Zukunft dicht auf den Fersen. Ein Muss für alle Gibson Fans. Der Schöpfer des Cyberspace kreiert coole Figuren und ist beim Ausloten seiner Realitäten unserer Zukunft dicht auf den Fersen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0