Warenkorb
 

Monologe auf Mallorca & Die Ursache bin ich selbst

Die großen Interviews mit Thomas Bernhard

filmedition suhrkamp 4

Einen unfilmischeren Erzähler als Thomas Bernhard kann man sich kaum vorstellen: Er verachtete Details und Beschreibungen, vermied es peinlich genau, mit der Sprache die Möglichkeiten des Bilds nachzuahmen. "Ich schreib' immer nur Begriffe, und da heißt's immer Berge oder eine Stadt oder Straßen, aber wie die ausschauen ..." Welchen Mehrwert das Medium Film trotz oder gerade wegen der Bernhardschen Invektivkaskaden haben kann, dokumentieren die beiden langen Interviews, die die Journalistin Krista Fleischmann in den achtziger Jahren auf Mallorca und in Madrid mit ihm führte. Sie zeigen Bernhard, der sich vom Kameramann extra "unkonventionelle Bilder" gewünscht hatte, "die man üblicherweise wegwirft", von seiner besten, seiner vergnüglichsten Seite: am Hafen, beim Stierkampf und in Cafés. Dabei plaudert er über die Lust und den Tod, über die Unterhosen des Papstes und die Frauen im allgemeinen, über Bach und das Fernsehen - in diesem Fall das spanische: "Und wenn man die Sprache nicht versteht, ist das sehr erholsam, weil man immer mehr hineintut, als sie wirklich aussagen, die Bilder, wahrscheinlich."
Portrait
Thomas Bernhard (1931-1989) war einer der bekanntesten österreichischen Erzähler des zwanzigsten Jahrhunderts. Er wuchs in Wien und in Seekirchen am Wallersee auf, wurde für kurze Zeit in ein Heim für schwer Erziehbare geschickt, brach seine Schulausbildung ab und wurde Kaufmannsgehilfe. 1947-48 arbeitete er als Lehrling. Dabei zog er sich eine Lungenentzündung zu, die sich zur Tuberkulose ausweitete. Er verbrachte die nächsten beiden Jahre in verschiedenen Krankenhäusern. Nach seiner Genesung wurde er Gerichtsreporter. Er studierte Gesang und veröffentlichte erste Texte. Der Durchbruch als Romanautor gelang ihm 1963 mit "Frost", weitere Romane folgten. Auch als Dramenautor machte sich Bernhard einen Namen. Ab 1965 lebte er in Wien und auf einem oberösterreichischen Gutshof. 1984 kam es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung wegen seines Romans "Holzfällen".
1970 wurde Thomas Bernhard mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.
Born in 1931, the illegitimate child of an abandoned mother, Thomas Bernhard was brought up by an eccentric grandmother and an adored grandfather. Tormented as a young student in rightwing, Catholic Austria, Bernhard ran away from home aged fifteen. At eighteen, he contracted pneumonia. Placed in a hospital ward for the old and terminally ill, he observed with unflinching acuity protracted suffering and death. From the age of 21, everything he wrote was shaped by the urgency of a dying man's testament - his witness, the quintessence of his life and knowledge - and where this account of his life ends, his art begins.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 24.11.2008
Regisseur Krista Fleischmann
Sprache Deutsch
EAN 9783518135044
Studio Suhrkamp
Spieldauer 94 Minuten
Film (DVD)
Film (DVD)
16,39
bisher 19,99
Sie sparen: 18 %
16,39
bisher 19,99

Sie sparen: 18 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Serientitel zu filmedition suhrkamp mehr

  • Serientitel 1

    15625375
    Nachrichten aus der ideologischen Antike
    Film
    24,99
    bisher 29,99
  • Serientitel 4

    15625357
    Monologe auf Mallorca & Die Ursache bin ich selbst
    mit Thomas Bernhard
    (2)
    Film
    16,39
    bisher 19,99
    Sie befinden sich hier
  • Serientitel 5

    15629343
    Soziologie ist ein Kampfsport
    Film
    16,39
    bisher 19,99
  • Serientitel 7

    16338136
    Der geteilte Himmel
    mit Eberhard Esche
    Film
    24,99
    bisher 29,99
  • Serientitel 8

    16338125
    Hamburger Lektionen
    Film
    16,39
    bisher 19,99
  • Serientitel 9

    16337982
    Die Gefangene
    mit Stanislas Merhar
    Film
    16,49
    bisher 19,99
  • Serientitel 26

    29021231
    Claude Lévi-Strauss
    Film
    16,39
    bisher 19,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Zum 80er von Thomas Bernhard IV: passen Sie auf Ihr Zwerchfell auf - "...alle Augenblicke hellauf zum Lachen."
von Mag. Valentin Robert Lorenzi aus Tulln am 09.02.2011

Die Empfehlung dieser herrlichen DVD ist am Geburtstage Bernhards ja eine Selbstverständlichkeit. Zu einem lachkanonadenhaften Duett werden hier zwei klassische Filme von Krista Fleischmann, die des Öfteren das Privileg hatte, den Dichter für große Interviews vor die Kamera holen zu können (1981 auf Mallorca und 1986 in Madrid), zusammengestellt.... Die Empfehlung dieser herrlichen DVD ist am Geburtstage Bernhards ja eine Selbstverständlichkeit. Zu einem lachkanonadenhaften Duett werden hier zwei klassische Filme von Krista Fleischmann, die des Öfteren das Privileg hatte, den Dichter für große Interviews vor die Kamera holen zu können (1981 auf Mallorca und 1986 in Madrid), zusammengestellt. Sie gehören mittlerweile zum Kanon der Weltliteratur und werden - neben Bernhards Romanen und Dramen - auf und ab zitiert (s. zB die Videoplattform Youtube). In entspannter Atmosphäre treffen wir den Schriftsteller auf der Insel Mallorca, bei Kaffee, Speis und Trank, wo er nicht nur über seine Vita und sein Werk Auskunft gibt, sondern auch über die ganz großen Themen des Lebens spricht (Tod, Philosophie, Beziehung und Sexualität und das sehr fragwürdige Frauenbild des Autors). Das zweite Interview aus dem Jahre 1986 ist schon sehr von der schweren Krankheit Bernhards gezeichnet, es ist schärfer, kritischer und nicht mehr so sonnig und leichtf(l)üßig wie die "Monologe" fünf Jahre zuvor. Für alle eine schwerste Empfehlung, die herzhaft Lachen wollen und Einblick in Bernhards Kosmos gewinnen möchten.

Thomas Bernhard auf Mallorca
von Patricia G. aus Prinzersdorf am 19.05.2009

Thomas Bernhard bei einem Interview mit Krista Fleischmann auf Mallorca. In der Sonne am Hafen sitzend, oder in Cafes spricht er über die Lust am Tod, den Todesvogel auf seiner Schulter aber auch über die Unterhosen des Papstes, und seine Einstellung zu den Frauen. Mallorca interessiert ihn eigentlich gar nicht.... Thomas Bernhard bei einem Interview mit Krista Fleischmann auf Mallorca. In der Sonne am Hafen sitzend, oder in Cafes spricht er über die Lust am Tod, den Todesvogel auf seiner Schulter aber auch über die Unterhosen des Papstes, und seine Einstellung zu den Frauen. Mallorca interessiert ihn eigentlich gar nicht. Denn dies sei ein Land, eine Insel wie daheim auch. Die Atmosphäre der Stadt, der Hafen, das Meer ist es, was er zum Arbeiten braucht. So sagte er zB: „Im Grund schreib´ ich ja nur aus dem Grund, weil vieles unangenehm ist. Denn wenn alles angenehm wär´, dann könnt´ ich ja wahrscheinlich überhaupt nichts schreiben. Da würde niemand schreiben. Aus einem angenehmen Zustand heraus kann man ja nicht schreiben. Außerdem wäre man blöd, wenn man schreiben würde, wenn es angenehm wäre, weil man sich ja dem Angenehmen hingeben soll, nicht? Das muss man ja ausnützen. Und, wenn sie in angenehmer Stimmung sind, und sich an den Schreibtisch setzen, dann zerstören sie sich ja die angenehme Stimmung. Und warum soll ich mir die zerstören? Ich könnt´ mir auch vorstellen, dass ich ein ganzes Leben nur in angenehmer Stimmung leb´ und überhaupt nichts schreib´. Aber da es, wie gesagt, eine angenehme Stimmung nur stundenweise oder nur kurze Zeit gibt, kommt man immer wieder zum Schreiben.“