Meine Filiale

Friedrich August von Hayek zur Einführung

Hans J. Hennecke

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,90
13,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

13,90 €

Accordion öffnen
  • Friedrich August von Hayek zur Einführung

    Junius

    Sofort lieferbar

    13,90 €

    Junius

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Friedrich August von Hayek zru Einführung

    ePUB (Junius )

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Junius )

Beschreibung

Welchen Beitrag haben Privateigentum, Marktwirtschaft und Wettbewerb zum Aufstieg der westlichen Zivilisation geleistet? An welchen Irrtümern ist der Sozialismus gescheitert? Wie können individuelle Freiheit und Wohlstand in der Demokratie gesichert werden? Diese und andere Fragen hat der Nobelpreisträger Friedrich August von Hayek (1899–1992) in seinem Werk gestellt und damit nicht zuletzt Spuren in der Realpolitik von Margaret Thatcher bis Václav Klaus hinterlassen. Der vorliegende Band stellt den Lebensweg dieses wohl einflussreichsten Liberalen des 20. Jahrhunderts dar und gibt einen Überblick zu zentralen Themen seines Denkens wie Markt und Wissen, Freiheit und Zwang, kulturelle Evolution und spontane Ordnung, Gerechtigkeit und soziale Gerechtigkeit, Recht und Gesetz sowie Demokratiekritik und Demokratiereform.

Hans Jörg Hennecke ist außerplanmäßiger Professor am Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften der Universität Rostock und für einen Wirtschaftsverband in Düsseldorf tätig.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 191
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88506-655-2
Reihe Zur Einführung
Verlag Junius
Maße (L/B/H) 17,1/12,1/1,6 cm
Gewicht 216 g
Auflage 2. erg. Auflage
Verkaufsrang 113339

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Standardwerk
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2012

... wer über hayek liest, liest Hennecke. Kurz, prägnant und sehr gut lesbar - für Studenten und wirtschaftspolitisch Interessierte ein absolutes Muss.

  • Artikelbild-0