Neues aus der Milchzahnstraße

(2)
Hacky und Dicky, zwei Kariesmännchen, wohnen in den Zahnhöhlen und richten allerlei Unfug an. Die zwei sehen zwar lustig aus, aber sie sind gefährlich. Ihr größter Wunsch ist es nämlich, eine Kariesallee mit ganz vielen Zahnhöhlen zu haben. Fleißig sind sie dabei, neue Löcher in die Zähne zu klopfen und sie mit Süßigkeiten und anderen Speiseresten zu füllen.Oh weh! Das gibt Zahnschmerzen! Zum Glück taucht plötzlich die Zahnpolizei mit dem riesigen Besen auf. Die Zapo räumt auf bei Hacky und Dicky, was den beiden überhaupt nicht passt. Mit Neues aus der Michzahnstraße ist es Anna Russelmann gelungen, Tausende von Kindern zu regelmäßigem Zähneputzen zu motivieren.
Portrait
Anna Russelmann kam 1965 in Westfalen zur Welt. Nach dem Abitur ging Anna Russelmann als Au-pair-Mädchen zunächst nach Paris und machte dann ein Praktikum bei einem Münsteraner Restaurateur. Während ihres Design-Studiums an der Fachhochschule Münster mit Schwerpunkt Illustration arbeitete sie als Praktikantin bei einem Fotografen und in einer Werbeagentur. Seit ihrem Studienabschluss 1993 illustriert und textet Anna Russelmann Bilderbücher. Sie lebt in Nürnburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 46
Altersempfehlung 3 - 5
Erscheinungsdatum 01.03.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-314-01580-9
Verlag NordSüd Verlag AG
Maße (L/B/H) 23,3/18,2/1,3 cm
Gewicht 288 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 11
Illustrator Anna Russelmann
Verkaufsrang 41.606
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Neues aus der Milchzahnstraße

Neues aus der Milchzahnstraße

von Anna Russelmann
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
+
=
Neues aus dem Bahnhof Bauch

Neues aus dem Bahnhof Bauch

von Anna Russelmann
Buch (gebundene Ausgabe)
13,99
+
=

für

27,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

von I. Schneider aus Mannheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein lustiges Bilderbuch über zwei Kariessammler die gerne im Mund eine Milchzahnstrasse errichten würden. Die richtige Geschichte um zu zeigen, wie wichtig es ist Zähne zu putzen!

Das Buch muss man mit Humor nehmen
von einer Kundin/einem Kunden aus Porta Westfalica am 28.10.2010

Ich habe mir Bewertungen von der alten Auflage des Buches durchgelesen und war einfach nur amüsiert. Seht ihr das wirklich so negativ? Was seit ihr nur für Moralapostel. Solltet ihr wirklich der Meinung sein das dieses Buch die Antiphatie gegen Zahnärzte schürt, habt ihr das Thema Zahnpflege mit euren... Ich habe mir Bewertungen von der alten Auflage des Buches durchgelesen und war einfach nur amüsiert. Seht ihr das wirklich so negativ? Was seit ihr nur für Moralapostel. Solltet ihr wirklich der Meinung sein das dieses Buch die Antiphatie gegen Zahnärzte schürt, habt ihr das Thema Zahnpflege mit euren Kindern wohl nicht richtig erörtert. Natürlich sind die Titelhelden die eigentlichen Symphatieträger, aber Kinder die sich wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt haben, werden nicht dadurch das sie dieses Bilderbuch lesen niemals wieder zum Zahnarzt wollen.Es reicht halt nicht seinen Kindern ein Buch vorzulesen und dann davon auszugehen das sich das Thema erledigt hat. Da ich in einem Kindergarten als Erzieherin arbeite kann ich das wirklich gut beurteilen. Die Kinder aus meiner Gruppe lieben das Buch. Es ist sehr anschaulich gestaltet und keineswegs "Kitschig" oder "Kindisch". Gerade das macht den Wert dieses Buches aus. PS: Bei einem Zahnarztbesuch vom Kiga aus, lag dieses Buch sogar bei dem Zahnarzt im Wartezimmer.Jetzt stellt sich also wirklich die Frage ob dieser Mann einfach nur einen guten Humor hat, oder ob die Rezensionisten vor mir einfach keinen habe.