Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Frau mit den Regenhänden

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi-Preis, Kategorie National 2000. Roman

Paris im Frühjahr 1867: Aus den dunklen Gewässern der Seine wird die Leiche eines Kindes geborgen. Für die Polizei steht fest: Die Mutter des Babys ist schuldig und muss zum Tode verurteilt werden. Aber warum verschwinden plötzlich Zeugen und Beweismaterial? Warum interessieren sich auf einmal die höchsten Regierungskreise für den Vorfall? 100 Jahre später beginnt eine geheimnisvolle junge Frau über die Hintergründe zu recherchieren. Was verbindet sie mit dem Fall?

"Spannende Fiktion mit detaillierten Fakten vermischt."
Focus
Rezension
"Spannende Fiktion mit detaillierten Fakten gemischt." (Focus)
Portrait
Wolfram Fleischhauer wurde 1961 in Karlsruhe geboren. Bei Droemer erschienen seine vier Romane über die Künste ("Die Purpurlinie", "Die Frau mit den Regenhänden", "Drei Minuten mit der Wirklichkeit", "Das Buch, in dem die Welt verschwand") mit bis heute ungebrochenem Bestsellererfolg. In seinen neuesten Romanen "Torso", „Schweigend steht der Wald“ und "Das Meer" verbindet Wolfram Fleischhauer aktuelle gesellschaftliche Themen mit rasantem Thrill.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 488
Erscheinungsdatum 01.03.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-61727-4
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,5/3,2 cm
Gewicht 373 g
Auflage 20. Auflage
Verkaufsrang 82097
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Wolfram Fleischhauer verbindet in seinem Roman gekonnt Historie und Gegenwart. Wunderschön geschrieben, entführt er seine Leser in eine spannende Kriminalgeschichte!

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Atemberaubend spannend, fesselnd bis zur letzten Seite, mit einer Auflösung, die ... lesen Sie es am besten selbst! Großartiges Buch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
4
1
0
0

Sehr lesenswertes Buch
von Günther Kaufmann aus Gainfarn am 14.04.2012

Wolfram Fleischhauer schafft es immer wieder in seinen Romanen Spannung, Schicksale und historische Ereignisse zu interssanten Gesichten zu verbinden. Die Geschichte spielt einerseits in Paris 1867, wenige Tage vor der Eröffnung der Weltausstellung und andererseits in Paris im Jahr1992 in einer Bibliothek. Zwei verschiedene Wel... Wolfram Fleischhauer schafft es immer wieder in seinen Romanen Spannung, Schicksale und historische Ereignisse zu interssanten Gesichten zu verbinden. Die Geschichte spielt einerseits in Paris 1867, wenige Tage vor der Eröffnung der Weltausstellung und andererseits in Paris im Jahr1992 in einer Bibliothek. Zwei verschiedene Welten die ineinander fliessen, mit einem sehr überraschenden Ende. Für mich ist Wolfram Fleischauer einer der interessantesten deutschsprachigen Schriftsteller der Gegenwart.

2 für 1
von Fugu am 29.03.2011

2 Geschichten in 1 Buch. Das Buch hat 2 parallel verlaufende Geschichten, die gut erzählt und geschrieben sind. Ein historischer (eher ein Krimi) und ein neuzeitlicher Roman (eher ein Drama) in einem. Jede Geschichte für sich ist recht spannend und berührend. Man hat das Gefühl, sie gehören zusammen und irgendwie passt es doch n... 2 Geschichten in 1 Buch. Das Buch hat 2 parallel verlaufende Geschichten, die gut erzählt und geschrieben sind. Ein historischer (eher ein Krimi) und ein neuzeitlicher Roman (eher ein Drama) in einem. Jede Geschichte für sich ist recht spannend und berührend. Man hat das Gefühl, sie gehören zusammen und irgendwie passt es doch nicht so ganz. Die Figuren sind vielseitig und machen neugierig. Ein gutes Buch, aber die Geschichten passen am Schluss einfach nicht recht zusammen.

Historischie in der Gegenwart
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 16.03.2011

In seinem bemerkenswerten Roman überwindet Fleischhauer Zeit und Raum: Parallel zueinander entwirft er zwei ergreifende Frauenschicksale und verwebt sie jeweils mit einer zarten Liebesgeschichte. Die Story erhält so eine nebulöse Dichte, die sich erst kurz vor dem Ende auflöst. Wir fiebern auf beiden Ebenen mit, und der Autor ve... In seinem bemerkenswerten Roman überwindet Fleischhauer Zeit und Raum: Parallel zueinander entwirft er zwei ergreifende Frauenschicksale und verwebt sie jeweils mit einer zarten Liebesgeschichte. Die Story erhält so eine nebulöse Dichte, die sich erst kurz vor dem Ende auflöst. Wir fiebern auf beiden Ebenen mit, und der Autor versteht es meisterhaft, eine tragisch-rätselhafte Atmosphäre zu schaffen, die uns noch gefangen hält, wenn wir das Buch schon lange zur Seite gelegt haben.