Warenkorb
 

Saint Jacques ... Pilgern auf Französisch

(11)
Clara, Claude und Pierre sind entsetzt: Das Erbe ihrer Mutter wird erst ausbezahlt, wenn sich alle drei zusammen als Pilger auf den Weg nach Santiago de Compostela machen. Schlimmeres können sich die drei kaum vorstellen, denn erstens können sie sich gegenseitig nicht riechen und zweitens geht ihnen wandern grundsätzlich gegen den Strich. Doch das Geld können alle gut gebrauchen und so schliessen sie sich laut protestierend einer illustren Reisegruppe an. Dort müssen sie feststellen, dass sie beileibe nicht die einzigen widerwilligen Teilnehmer sind. Reiseleiter Guys Fernbeziehung steht kurz vor dem Kollaps, der junge Araber Saïd ist bloss der Liebe wegen hier und sein unbedarfter Cousin im Schlepptau wähnt sich auf dem Weg nach Mekka. Von Gruppendynamik keine Spur und alle haben sie viel zu viel Gepäck. Aber kalte Duschen und Blasen an den Füssen fördern das Gruppengefühl. Der Weg nach Santiago de Compostela ist lang und die Reise dahin voller Überraschungen, Einsichten und harten Betten.
Portrait
Coline Serreau, geboren 1947 in Paris, ist Filmemacherin und Schriftstellerin. Sie hat bei mehreren Spielfilmen Regie geführt und die Drehbücher dazu geschrieben. Der Film »Drei Männer und ein Baby«, für den sie das Drehbuch schrieb, wurde mit drei Césars ausgezeichnet und sowohl für den Oscar als auch für den Golden Globe nominiert. Ihr Film »Saint Jacques ... Pilgern auf Französisch« kam 2007 in die deutschen Kinos.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 24.10.2008
Regisseur Coline Serreau
Sprache Deutsch, Französisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4047179139984
Genre Unterhaltung
Studio Indigo
Originaltitel Saint Jacques... La mecque
Spieldauer 104 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1
Verkaufsrang 918
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Familie - ein Thema, dem wir alle irgendwie nicht entkommen können...
Hier allerdings recht bald sehr unterhaltsam und nachvollziehbar mit an zu sehen - vielleicht zum Nachahmen:-)
Familie - ein Thema, dem wir alle irgendwie nicht entkommen können...
Hier allerdings recht bald sehr unterhaltsam und nachvollziehbar mit an zu sehen - vielleicht zum Nachahmen:-)

„Pilgern mal anders“

Katharina Bodden, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Es ist eine Geschichte über drei Geschwister die nicht unterschiedlicher sein können. Der eine Workaholic und seine Frau hat ein Alkoholproblem. Sie ist Lehrerin und Alleinverdienerin der Familie. Eigentlich ist sich unglücklich in ihrem Beruf. Der dritte ist von der Mutter verwöhnt, hat nie richtig gearbeitet, ist gescheitert auf allen Ebenen und hat ein Alkoholproblem.
Um nach dem Tod ihrer Mutter das Erbe zu erhalten müssen sie gemeinsam auf dem Jakobsweg wandern. Nur sind Clara, Claude und Pierre total zerstritten und was schlimmeres können sie sich nicht vorstellen. Zusammen mit ein paar Jugendlichen, einer Krebskranken und ihrem Wanderführer machen sie sich auf dem Weg.
Herrlich, genial, tiefgehend, humorvoll und einfach nur unbeschreiblich toll. Ein Film der sich lohnt!
Es ist eine Geschichte über drei Geschwister die nicht unterschiedlicher sein können. Der eine Workaholic und seine Frau hat ein Alkoholproblem. Sie ist Lehrerin und Alleinverdienerin der Familie. Eigentlich ist sich unglücklich in ihrem Beruf. Der dritte ist von der Mutter verwöhnt, hat nie richtig gearbeitet, ist gescheitert auf allen Ebenen und hat ein Alkoholproblem.
Um nach dem Tod ihrer Mutter das Erbe zu erhalten müssen sie gemeinsam auf dem Jakobsweg wandern. Nur sind Clara, Claude und Pierre total zerstritten und was schlimmeres können sie sich nicht vorstellen. Zusammen mit ein paar Jugendlichen, einer Krebskranken und ihrem Wanderführer machen sie sich auf dem Weg.
Herrlich, genial, tiefgehend, humorvoll und einfach nur unbeschreiblich toll. Ein Film der sich lohnt!

„Pilgern mit Hindernissen“

Kerstin Kuhberger, Thalia-Buchhandlung Passau

Drei Geschwister werden gezwungen den Jakobsweg zu gehen, ansonsten kommen sie nicht an das Erbe der verstorbenen Mutter heran. Leider sind der Alkoholiker, der Workaholicer und die Perfektionistin heillos zerstritten. Zusammen mit einer Gruppe Jugendlicher, einer Krebserkrankten und dem Gruppenführer machen sie sich dann doch auf den Weg. Zwischen Prügeleien und anderen lustigen und traurigen Katastrophen kommen sich die drei Geschwister wieder näher. Werden sie für immer wieder zueinanderfinden und das Erbe erhalten?

Ein Film zum Lachen und Weinen mit einer traumhaften Landschaft. Man wünscht sich, mit dieser Gruppe auch einmal den Jakobsweg zu gehen.
Drei Geschwister werden gezwungen den Jakobsweg zu gehen, ansonsten kommen sie nicht an das Erbe der verstorbenen Mutter heran. Leider sind der Alkoholiker, der Workaholicer und die Perfektionistin heillos zerstritten. Zusammen mit einer Gruppe Jugendlicher, einer Krebserkrankten und dem Gruppenführer machen sie sich dann doch auf den Weg. Zwischen Prügeleien und anderen lustigen und traurigen Katastrophen kommen sich die drei Geschwister wieder näher. Werden sie für immer wieder zueinanderfinden und das Erbe erhalten?

Ein Film zum Lachen und Weinen mit einer traumhaften Landschaft. Man wünscht sich, mit dieser Gruppe auch einmal den Jakobsweg zu gehen.

„Eine nachdenkliche Komödie über Gemeinschaft, Familie und das Überwinden der eigenen Ängste.“

Sabine Sälzler, Thalia-Buchhandlung Hanau

Drei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein können, müssen, um das Erbe ihrer Mutter ausbezahlt zu bekommen, gemeinsam den Jakobsweg pilgern.
Sie schließen sich einer bunt zusammen gewürfelten Reisegruppe an.
Nach vielen Streitereien stellt sich ein Gemeinschaftsgefühl ein, gefördert duch karge Pilgerherbergen, Blasen an den Füssen und der Erkenntnis, dass ein Fön für eine Pilgerreise unnötiger Ballast ist.

Ein zum heulen schöner, lustiger und teilweise skurriler französischer Film, bei dem einfach alles stimmt.
Drei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein können, müssen, um das Erbe ihrer Mutter ausbezahlt zu bekommen, gemeinsam den Jakobsweg pilgern.
Sie schließen sich einer bunt zusammen gewürfelten Reisegruppe an.
Nach vielen Streitereien stellt sich ein Gemeinschaftsgefühl ein, gefördert duch karge Pilgerherbergen, Blasen an den Füssen und der Erkenntnis, dass ein Fön für eine Pilgerreise unnötiger Ballast ist.

Ein zum heulen schöner, lustiger und teilweise skurriler französischer Film, bei dem einfach alles stimmt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
2
0
0
0

köstlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergheim am 21.10.2017

französische Filme haben einfach etwas. Ein humorvoller Film mit Witz, der aber auch nachdenken läßt. Er sei allen, die den Jacobsweg gehen, empfohlen.

Pilgern mit Geschwister!
von Doris Lesebegeistert am 20.06.2012

Die Geschwister könnten nicht unterschiedlicher sein. Pierre ist ein richtiger Workaholic, Claude ist ein Langzeitarbeitsloser und Clara ist eine frustrierte Lehrerin. Doch das Geld können alle gut gebrauchen und so beginnen sie die Reise. Sie wandern mit einer Gruppe von fünf Pilgern und einem Führer. Streit, Hass, Freundschaft Diese... Die Geschwister könnten nicht unterschiedlicher sein. Pierre ist ein richtiger Workaholic, Claude ist ein Langzeitarbeitsloser und Clara ist eine frustrierte Lehrerin. Doch das Geld können alle gut gebrauchen und so beginnen sie die Reise. Sie wandern mit einer Gruppe von fünf Pilgern und einem Führer. Streit, Hass, Freundschaft Diese Reise wird für alle eine enorme Herausforderung. Die ständigen Streitereien gehen den anderen ganz schön auf den Nerven. Doch auch die anderen Pilger haben ihre Geschichte und ihre Schicksale zu bewältigen. Eine Gruppe, die sich am Anfang überhaupt nicht leiden kann und am Ende dieser Reise zu einem Team zusammen gewachsen ist. Fazit “Pilgern auf Französisch” ist in witziger, kurzweiliger Roman!

Unterhaltung auf höchsten Niveau
von Hans Dampf aus Schwabenland am 14.11.2011

Das Pilgern auf dem Jakobsweg hat eine gewiße Faszination, die sogar mich als Nicht-Christen bzw. Nichtgläubigen Menschen beeindruckt. Vielleicht liegt die Faszination in diesem Gemeinschaftsgefühl, was in der heutigen Zeit leider immer mehr verloren geht. In diesem Film kommt das sehr gut rüber. Individualisten, die während ihrer Pilgerreise immer... Das Pilgern auf dem Jakobsweg hat eine gewiße Faszination, die sogar mich als Nicht-Christen bzw. Nichtgläubigen Menschen beeindruckt. Vielleicht liegt die Faszination in diesem Gemeinschaftsgefühl, was in der heutigen Zeit leider immer mehr verloren geht. In diesem Film kommt das sehr gut rüber. Individualisten, die während ihrer Pilgerreise immer mehr zu einer Gemeinschaft wachsen. Ein wirklich schöner Film, der Unterhaltung auf höchsten Niveau bietet. Mehr davon!