Warenkorb
 

OST/Zimmer, H: Dark Knight

(1)
Batman kehrt zurück. Nach "Batman Begins" muss der Maskenmann sich erneut dem Joker stellen, der ihn diesmal an seine ultimative Grenze führt: den schmalen Grat zwischen gutem Held und dämonischem Rachegeist. Wird Batman als "Dark Knight" Gotham City befreien — oder wird er seiner dunklen Seite unterliegen?
Wie schon in "Batman Begins" spielt Christian Bale auch in "The Dark Knight" Batman/Bruce Wayne, Michael Caine ist Alfred, Heath Ledger ist als Joker in seiner letzten großen Rolle vor seinem tragischen Tod zu sehen, und Gary Oldman gibt erneut den Lieutenant Jim Gordon.
Ein so hochkarätiger Stoff braucht ebenso hochkarätige Musik. Mit HANS ZIMMER und JAMES NEWTON HOWARD wurden zwei Filmkomponisten gefunden, die sich nur mit Superlativen beschreiben lassen. Academy Award für "König der Löwen", Oscar-Nominierungen für "Gladiator", "The Thin Red Line", "Rain Man", "As Good As It Gets", "The Preacher's Wife" und "The Prince of Egypt" — das ist die bisherige Erfolgsbilanz von HANS ZIMMER. Zu seinen jüngeren Werken gehören "Mission Impossible II", "The Da Vinci Code" und die beiden letzten Teile von "Pirates Of The Caribbean".
Auch JAMES NEWTON HOWARD wurde schon mit sieben Oscar-Nominierungen bedacht, unter anderem für "The Prince Of Tides", "The Fugitive", "My Best Friend's Wedding", "The Village" und kürzlich für "Michael Clayton". Zu seinen über hundert Musikproduktionen für TV und Kino zählen "I Am Legend", "Charlie Wilson's War", "King Kong", "Collateral" und "The Sixth Sense".
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 22.08.2008
EAN 0093624986003
Genre Soundtrack / Filmmusik
Hersteller Warner Music
Komponist Hans (Composer) & Howard, James Newton OST/Zimmer
Musik (CD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Gewöhnungsbedürftig
von Thomas Zörner aus Lentia am 30.08.2008

Ich bin bekennender Filmscoreliebhaber, Musik ist meiner Meinung nach, ein essentieller Teil eines jeden Films. Ohne die nervösen Geigen wäre "Psycho" wohl nicht der Schocker gewesen der er ist oder "Der Herr der Ringe" hätte nicht so episch gewirkt. Am Soundtrack zu "The Dark Knight" dürften sich die Gemüter... Ich bin bekennender Filmscoreliebhaber, Musik ist meiner Meinung nach, ein essentieller Teil eines jeden Films. Ohne die nervösen Geigen wäre "Psycho" wohl nicht der Schocker gewesen der er ist oder "Der Herr der Ringe" hätte nicht so episch gewirkt. Am Soundtrack zu "The Dark Knight" dürften sich die Gemüter allerdings scheiden. Der Film wird ja eigentlich, vollkommen zu Recht, als grandios betitelt, aber die Musik dazu offenbart sich des öfteren als sehr gewöhnungsbedürftig, da sie meist nicht wie herkömmliche Scores funktioniert. Da wäre gleich einmal der Start von "Why so serious?", der Jokertheme. Eigentlich besteht diese lediglich aus einer Mischung von Rauschen, Staubsauger und einem langgezogenen Hornton (meine ich zumindest zu hören). Das klingt seltsam und so hört es sich auch an, aber man kann dem ganzen nicht abstreiten, dass es höchst atmosphärisch ist und darauf kommt es ja an. Das Lied entpuppt sich als Wechselspiel zwischen ruhigen Passagen und plötzlich aufbrausenden "Lärmpassagen". Was ich dem Soundtrack ankritteln muss ist, dass sich viele Themen immer und immer wieder wiederholen, was der Dramaturgie nicht wirklich tut, allerdings gibt es doch große Glanzstücke zu verzeichnen. Wie zB das sich immer weiter steigernde "Like a Dog chasing Cars", das treibende "Agent of Chaos" und vor allem das dramatische "Introduce a little Anarchy". Vor allem letzteres ist ein absolutes Highlight und hat die selbe Dramaturgie inne wie schon das tolle "Why so serious?" Aber es geht gleich in die vollen, Bläser und Geiger geben den Ton an. Kenner des Trailer sollten die Melodie kennen. Der Soundtrack zu "The Dark Knight" ist ein tolles, gewöhnungsbedürtig aber interessant.. Allerdings reicht er nicht an Genrespitzenreiter wie zB den genannrten "Herr der Ringe" oder Klassiker àla "Spiel mir das Lied vom Tod" heran.