Das Gedächtnis

Entwicklung, Funktionen, Störungen

Beck'sche Reihe Band 2460

Hans J. Markowitsch

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,95
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das Gedächtnis ist die Basis unserer Persönlichkeit. Gleichwohl ist es in mehrere, voneinander weitgehend unabhängige Systeme unterteilt, die auch auf Hirnebene getrennten Netzwerken angehören. Der international renommierte Gedächtnisforscher Hans J. Markowitsch stellt Funktionen und Entwicklung des Gedächtnisses von elementaren Formen bis hin zum autobiographischen und kollektiven Gedächtnis dar. Anhand von Fallbeispielen erläutert er die Dynamik, aber auch die Fragilität gerade der höher entwickelten Gedächtnisformen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 16.02.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-56260-0
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 18,2/12/1 cm
Gewicht 116 g
Abbildungen mit 25 Abbildungen und 7 Tabellen
Auflage 1

Weitere Bände von Beck'sche Reihe

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0

  • 1.
    Gedächtnis – die Basis unserer Persönlichkeit


             1.1 Dynamik des Gedächtnisses

     2. Entstehung, Entwicklung und Bedeutung von Gedächtnis bei
    Mensch und Tier


             2.1
    Warum und wofür hat sich in der Evolution Gedächtnis als

                   
    zentrale Gehirneigenschaft herausgebildet?

             2.2 Gedächtnis als Vorteil
    für die menschliche Tradierung

             2.3 Sprachentwicklung und
    Gedächtnisentwicklung

             2.4 Psychologisches
    Verstehen/Theory of Mind

     3. Gedächtnis und Zeit – Einspeicherung, Ablagerung, Abruf,
    Individual-



        und
    kollektives Gedächtnis


             3.1 Kollektives, kulturelles,
    kommunikatives Gedächtnis

             3.2 Gedächtnis, Zeit und
    Rhythmik

             3.3 Zeit und Gedächtnis

             3.4 Gedächtnis, Rhythmik und
    Periodik

             3.5 Einspeichern

             3.6 Gedächtniskonsolidierung

             3.7 Gedächtnisablagerung:
    Netzwerk, Hologramm oder Mosaik?

             3.8 Abrufen

             3.9 Psychisch bedingte
    Abrufblockaden – dissoziative Amnesien

             3.10 Individual- und Kollektivgedächtnis

     4. Gedächtnisprozesse und Gedächtnissysteme

             4.1 Gedächtnisprozesse

             4.2 Gedächtnissysteme

     5. Die Messung von Gedächtnis

     6. Gedächtnis, Gedächtnisstörungen und Gehirn


             6.1 Gedächtniseinspeicherung
    und Gehirn

             6.2 Gedächtnisablagerung und
    Gehirn

             6.3 Gedächtnisabruf und
    Gehirn

     7. Gedächtnisstörungen aufgrund psychischer und
    psychosomatischer Probleme


             7.1 Transiente globale
    Amnesien

             7.2 Psychogene Amnesien

     8. Gedächtnistraining

             8.1 Voraussetzungen für ein
    gutes Gedächtnis

             8.2 Grundlagen für
    Gedächtnistraining

             8.3 Spezielle Trainingshilfen
    und -methoden

             8.4 Allgemeine Regeln und
    Richtlinien

             8.5 Gedächtnistraining bei
    Patienten

            
     8.6 Schlussfolgerungen

             9. Gedächtnis über
    die Lebensspanne