Warenkorb
 

Die Goonies

Sie nennen sich die "Goonies" - Der Anführer, sein großer Bruder Brand, der dicke Chunk, Data - der James Bond Experte, Mouth - der Quatschkopf, die hübsche Andy und die Brillenschlange Stef. Auf dem Dachboden ihres Hauses finden sie eine uralte Piratenkarte und damit beginnt das aufregendste Abenteuer ihres Lebens: Sie begeben sich auf die Jagd nach dem sagenhaften Piratenschatz.
RezensionBild
Das Bild dieses aus dem Jahr 1985 stammenden Familien-Abenteuers ist insgesamt ganz gut geworden, wenngleich richtiges HD-Feeling kaum aufkommt. Das Bild liegt als 1080p/VC1-Transfer auf der BD vor und bietet ein Seitenverhältnis von 2.40:1, was dem originalen Kinoformat entspricht. Im Vergleich zur 2002 erschienenen SD-DVD zeigt die Bildqualität eine deutliche Steigerung in Sachen Kompression, Bildruhe und Detailzeichnung. Der Schärfegrad ist auf einem guten Niveau, dennoch ist gerade das letzte Drittel, das in den dunklen Geheimgängen spielt, etwas arm an Plastizität. Das Kontrastverhältnis schwankt zwischen gut in hellen Sequenzen und gerade noch befriedigend in den düsteren Momenten des Filmes. Leider ist auch die Feinzeichnung von Details, vor allem in der Bildtiefe, nicht mit aktuellen Filmen vergleichbar. Zwar ist auch hier ein Fortschritt zur Standard-DVD auszumachen – richtig überzeugend ist die Disk in dieser Disziplin aber noch immer nicht.

Erfreulich ist hingegen die fehlerfreie Kompression, die das Bild wesentlich homogener wirken lässt als es eine DVD je könnte. Insgesamt kann man mit dem Ergebnis dieses knapp 25 Jahre alten Abenteuers zufrieden sein – es wäre aber sicherlich noch etwas Luft nach oben gewesen.
RezensionTon
Wie schon auf der DVD müssen deutsche Kunden mit einem Dolby Digital 2.0 Stereo-Track leben. Für alle, die sich den Film im Original anschauen möchten, wartet hingegen eine Dolby Digital 5.1- sowie TrueHD-Tonspur auf ihre Aktivierung.

Im direkten Vergleich mit der Konkurrenz zieht die Synchronisation natürlich den Kürzeren. Weder der dynamische Umfang noch die Räumlichkeit der Originaltonspuren können auch nur annähernd erreicht werden. Dennoch klingt der Stereo-Track alles andere als schlecht. Die Dialoge bieten eine gute Auflösung sowie Verständlichkeit und auch ein Mindestmaß an Dynamik kann man dem Track zur Haben-Liste hinzufügen. Im Vergleich zur TrueHD-Spur verblassen diese ansehnlichen Werte allerdings deutlich. Zwar ist auch hier nicht mit dem perfekten Heimkinoklang zu rechnen, dennoch liegt die TrueHD-Kodierung weit vor allen anderen vorhandenen Spuren was Natürlichkeit und Auflösung betrifft. Die wenigen Effekte werden hier durchaus gelungen auf die Rear-Kanäle verteilt, wenngleich das Ganze oftmals ein bisschen monoton daher kommt.
RezensionBonus
Das Bonusmaterial entspricht dem der 2002 veröffentlichten DVD. So findet man zunächst den durchaus interessanten Audiokommentar von Regisseur Richard Donner, welcher zusätzlich von den Darstellern verstärkt wurde. Als Erweiterung dieses Kommentars ist das Feature „Verborgene Schätze“ zu betrachten, denn dieses bietet zusätzlich eine Videoaufnahme zum Kommentar, was das leichte Durcheinander zwischen den Sprechern für den Zuschauer etwas nachvollziehbarer macht. Das Making of ist mit sechs Minuten Laufzeit eindeutig zu kurz geraten und kommt über den Promotion-Faktor leider nicht hinaus. Die nicht verwendeten Szenen sowie das Musikvideo „The Goonies \'R\' Good Enough“ runden gemeinsam mit dem Original-Trailer das Bonusmaterial ab.
Zitat
Richard Donners DIE GOONIES (1985) ist eines der besten Familien-Abenteuer aller Zeiten und lässt sich wohl am besten als \'Indiana Jones für die ganze Familie\' beschreiben. Der Vergleich liegt nicht einmal allzu fern von der Realität entfernt, denn niemand geringeres als Steven Spielberg zog im Hintergrund dieses fantastischen Streifens die Fäden.

Für einen Kinder-/Familienfilm straff inszeniert und einer guten Priese Humor ausgestattet, macht die Geschichte um die Jugendlichen, die auf der Jagd nach einem Piratenschatz sind, auch nach nahezu 25 Jahren noch richtig Spaß. Erwähnt sei zudem, dass man hier \'Herr Der Ringe\'-Darsteller Sean Astin in einer seiner ersten Rollen begutachten darf.

DIE GOONIES (1985) schafft das, was nur wenige Filme vermögen – schon nach wenigen Minuten fühlt man sich in längst vergangene Jugendzeiten zurückversetzt und hat die gleiche Freude an diesem wunderbaren Werk wie das erste Mal, als man es sah.

Die Blu-ray-Auswertung ist leider nicht der ganz große Wurf, dennoch gibt es eigentlich in allen entscheidenden Disziplinen eine Steigerung zu verzeichnen. Das Bild ist im Vergleich mit der DVD deutlich besser, vor allem was die Kompression betrifft, und auch der Sound weiß im Original zu überzeugen. Das Bonusmaterial wurde komplett von der DVD übernommen.

Subjektive Filmwertung: 9 von 10 Filmen, die man in seiner Jugendzeit gesehen haben sollte!
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 17.10.2008
Regisseur Richard Donner
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Isländisch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Dänisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch)
EAN 7321983000867
Genre Abenteuer
Studio Warner Bros. Entertainment
Originaltitel The Goonies
Spieldauer 114 Minuten
Bildformat 16:9 (2,40:1), HD (1080p)
Tonformat Deutsch: DD 2.0, Englisch: DD 2.0, Italienisch: DD 2.0, Spanisch: DD 2.0, Englisch: Dolby TrueHD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verpackung Blu-ray Softbox Standard
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Buch dabei - versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Goonies“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Wer in den 80er Jahren Kind war, der kennt sie sicherlich: die Goonies, die Kinderbande, die Steven Spielberg und "Superman"-Regisseur Richard Donner 1985 auf die Kinoleinwände losließen. Der kränkliche Mikey, sein großer Bruder Brand, der gutgenährte Chunk, das Großmaul Mouth, das Erfindergenie Data und die beiden Freundinnen Andy und Stef machen sich auf die Suche nach dem verschollenen Schatz des berüchtigten Piraten One-Eyed Willie. Dabei stoßen die Goonies nicht nur auf eine Menge Fallen im klassischen Indiana-Jones-Stil, sondern geraten auch mit den gefährlichen Fratellis aneinander, einer Gangsterfamilie, die ihrerseits auch auf den Schatz scharf ist.

Während in der ersten Filmhälfte eine klassische Geschichte von Freundschaft und Entdeckerleidenschaft erzählt wird, ist zweite Hälfte ein wilder Ritt von einer Schatzsuche, der man Spielbergs Handschrift in jeder Szene ansieht. Außerdem kann ich mich nicht erinnern, dass jemals in einem Kinderfilm eine geistig behinderte Figur (der mißgestaltete Riese Sloth) derart positiv und in einer Heldenrolle dargestellt wurde.

Ein toller Abenteuerfilm auch für Kinder/Teenager von heute und eine vielgeliebte Kindheitserinnerung für die Generation 30+. Ein Blick in das Bonusmaterial lohnt ebenfalls: alle Goonies haben sich 2001 im Alter von über 30 noch einmal zusammengefunden, um einen gemeinsamen Audio-/Videokommentar aufzunehmen. Klare 5 Sterne!
Wer in den 80er Jahren Kind war, der kennt sie sicherlich: die Goonies, die Kinderbande, die Steven Spielberg und "Superman"-Regisseur Richard Donner 1985 auf die Kinoleinwände losließen. Der kränkliche Mikey, sein großer Bruder Brand, der gutgenährte Chunk, das Großmaul Mouth, das Erfindergenie Data und die beiden Freundinnen Andy und Stef machen sich auf die Suche nach dem verschollenen Schatz des berüchtigten Piraten One-Eyed Willie. Dabei stoßen die Goonies nicht nur auf eine Menge Fallen im klassischen Indiana-Jones-Stil, sondern geraten auch mit den gefährlichen Fratellis aneinander, einer Gangsterfamilie, die ihrerseits auch auf den Schatz scharf ist.

Während in der ersten Filmhälfte eine klassische Geschichte von Freundschaft und Entdeckerleidenschaft erzählt wird, ist zweite Hälfte ein wilder Ritt von einer Schatzsuche, der man Spielbergs Handschrift in jeder Szene ansieht. Außerdem kann ich mich nicht erinnern, dass jemals in einem Kinderfilm eine geistig behinderte Figur (der mißgestaltete Riese Sloth) derart positiv und in einer Heldenrolle dargestellt wurde.

Ein toller Abenteuerfilm auch für Kinder/Teenager von heute und eine vielgeliebte Kindheitserinnerung für die Generation 30+. Ein Blick in das Bonusmaterial lohnt ebenfalls: alle Goonies haben sich 2001 im Alter von über 30 noch einmal zusammengefunden, um einen gemeinsamen Audio-/Videokommentar aufzunehmen. Klare 5 Sterne!

„immer wieder sehenswert“

Ulfert Oldigs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der Film "Die Goonies" ist ein typischer Steven Spielberg Film. Unterhaltsam, spannend und toll gemacht. Diesen Film kann man immer wieder sehen und man wird echt begeistert sein. Der Film "Die Goonies" ist ein typischer Steven Spielberg Film. Unterhaltsam, spannend und toll gemacht. Diesen Film kann man immer wieder sehen und man wird echt begeistert sein.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0