Warenkorb
 

Jetzt Premium-Mitglied werden & Buch-Geschenk sichern!

Verweisungen in deutschen Rechtsnormen

Dissertationsschrift

Schriften zum Öffentlichen Recht 1103

Verweisungen in deutschen Rechtsnormen werden in der Literatur häufig als problematisch und in einigen Fällen als verfassungsrechtlich unzulässig bewertet. "Verweisungsfreundlicher" ist die dazu bislang aber nur fragmentarisch vorliegende Kasuistik des Bundesverfassungsgerichts. Vor diesem Hintergrund hinterfragt Alfred G. Debus die verfassungsrechtlichen Grenzen der Verweisung kritisch.

Zunächst werden eine Nominaldefinition und verschiedene Typen der Verweisung erarbeitet. Zu unterscheiden ist vor allem zwischen Verweisungen auf eigene Regelungen in einer bestimmten Fassung (statisch-autonome Verweisung) und solchen auf Vorschriften eines anderen Normgebers in der jeweiligen Fassung (dynamisch-heteronome). Danach wird die Verweisung von anderen Gesetzgebungstechniken abgegrenzt und anschließend werden ihre Rechtswirkungen untersucht.

Im Hauptteil werden die Grenzen der Verweisungen herausgearbeitet. Anfangs werden spezielle Regelungen dazu aufgezeigt, bevor eine Kontrolle der Verweisung am Maßstab der Ermächtigung abgelehnt wird. Der Fokus der Arbeit liegt auf der Überprüfung von Verweisungen am Prinzip der Rechtssicherheit, dem Bundesstaatsgrundsatz und der Kompetenzordnung, am Gewaltenteilungs- und Demokratieprinzip sowie dem Gesetzes- und Parlamentsvorbehalt. Dabei werden die Unterschiede zwischen Gesetzes- und Parlamentsvorbehalt präzisiert sowie exemplarisch umweltrechtliche Verordnungsermächtigungen, die zur Umsetzung von EG-Recht auf ebendieses verweisen, auf ihre Vereinbarkeit mit dem Grundgesetz überprüft. Außerdem werden die Grenzen des EG-Rechts für Verweisungen in deutschen Rechtsnormen untersucht. Zum Abschluss werden die Folgen mangelhafter Bezugnahmen erörtert.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 26.08.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-428-12614-9
Verlag Duncker & Humblot
Maße (L/B/H) 23,4/15,6/1,9 cm
Gewicht 500 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
74,00
74,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Schriften zum Öffentlichen Recht mehr

  • Band 1099

    15721435
    Maßstäbegerechtigkeit im Länderfinanzausgleich
    von Adrian Jung
    Buch
    74,00
  • Band 1100

    15705852
    Die Beteiligung Privater an rechtsfähigen Anstalten des öffentlichen Rechts.
    von Anna Lena Lange
    Buch
    86,00
  • Band 1101

    15789498
    Die Rechtsfolgen prinzipaler Normenkontrollen für Verwaltungsakte
    von Torsten Gerhard
    Buch
    78,00
  • Band 1102

    15789524
    Die deutsche Asylrechtsprechung und das internationale Flüchtlingsrecht.
    von Annegret Titze
    Buch
    66,00
  • Band 1103

    15793544
    Verweisungen in deutschen Rechtsnormen
    von Alfred G. Debus
    Buch
    74,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 1104

    16024631
    Verfassungsänderung, Verfassungswandel
    von Rainer Wahl
    Buch
    98,00
  • Band 1105

    15991729
    Steger, A: Überlange Verfahrensdauer
    von Andreas Steger
    Buch
    86,00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.