Warenkorb
 

Northanger Abbey [3 DVDs]

(1)
"Wer Catherine Morland als Kind gesehen hatte, wäre nie auf den Gedanken gekommen, dass sie zur Romanheldin bestimmt war." Catherine Morland lebt beschaulich und wohlbehütet auf dem Lande. Die einzige "Aufregung" in ihrem Leben besteht aus der Lektüre der damals so beliebten Schauer-Romane, mit schönen Jungfrauen in Not, geheimnisvollen Burgen, grausamen Unholden und strahlenden Helden, die ihre lebhafte Phantasie beschäftigen. Überraschend wird sie dann von einem älteren, kinderlosen Ehepaar eingeladen, sie auf eine Reise nach Bath zu begleiten. Dort angekommen hält man sie irrtümlicherweise für die Erbin dieses Ehepaars und das Interesse an ihr als "gute Partie" steigt. Zuerst lernt sie den netten und humorvollen Henry Tilney kennen, der sie stets liebevoll neckt. Doch auch John Thorpe, der Bruder ihrer neuen Freundin Isabella, bemüht sich um sie. Als sie von den Tilneys nach Northanger Abbey eingeladen wird, ist sie überzeugt, dass auch dieses romantische alte Kloster seine schrecklichen Geheimnisse bergen muss. Eifrig bemüht sie sich, hinter das Geheimnis dieses Ortes zu kommen. Doch plötzlich wird sie von General Tilney über Nacht aus dem Haus geworfen und ohne eine Erklärung nach Hause geschickt. Ob sie je einen ihrer Verehrer wieder sehen wird?
Portrait
Jane Austen wurde 1775 in Steventon (Hampshire) als Tochter eines Landpfarrers geboren. Sie gilt als die herausragendste Vertreterin des englischen Gesellschaftsromans. Mit ihrem ersten großen Werk Sense and Sensibility (1811) wandte sie sich gegen die zeitgenössische empfindsame Literatur, statt dessen schilderte sie das alltägliche, scheinbar ausgeglichene Leben des Bürgertums sowie des niederen Adels. Weitere wichtige Werke von Jane Austen: Stolz und Vorurteil (1813, Dt. 1948), Emma (1818, dt. 1961) und Mansfield Park (1814, Dt. 1968). Jane Austen starb 1817 im Alter von einundvierzig Jahren an Tuberkulose. Erst nach ihrem Tod wurde sie als Schriftstellerin anerkannt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 3
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 05.12.2016
Regisseur Giles Foster, Jane Austen
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4260131128288
Genre Drama
Studio KSM
Originaltitel Northanger Abbey
Spieldauer 90 Minuten
Bildformat 4:3 (1,33:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 2.0
Verkaufsrang 10.381
Verpackung Schuber (DVD Softbox Standard)
Film (DVD)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine Quälerei“

D. Fried, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Catherine Morland vertändelt ihr junges Leben mit dem Lesen von Romanen – süß-schaurigen Liebesschnulzen –, die ihr Herz und ihre Phantasie beflügeln. Eines Tages darf sie das Ehepaar Allen auf ihrer Sommerreise nach Bath begleiten und wird in die Gesellschaft eingeführt. Durch Irrungen und Wirrungen wird ihre Familie für vermögend und sie für eine gute Partie gehalten und umworben, auch von Henry Tilney, der sie nach Northanger Abbey mitnimmt. Doch die Familie Tilney hat ganz eigene, unlautere Absichten. +++ Die BBC hat ein gutes Händchen für Verfilmungen der Klassiker der englischen Literatur, ob nun JANE AUSTEN oder die BRONTË-Schwestern – und ich mag sie (fast) durchweg. Doch dieser Film aus den 1980ern ist mir leider ungut aufgestoßen. Das mag an den (eventuellen) Auslassungen gegenüber der Vorlage liegen, um den Film innerhalb der 90 Minuten zu halten und aufgrund derer ich der Handlung dann vielleicht nicht immer folgen konnte. Oder dem Verschmelzen von Traum und Wirklichkeit, das mich verwirrte und manchmal recht lächerlich ist. Aber auch an dem etwas steifen Spiel der Darsteller, denen irgendwie alles Leben fehlt. Besonders jedoch ging mir die schreckliche 80er-Jahre-Musik auf die Nerven, die den ganzen Film mit Synthesizer-Gedudel unterlegt. Un-er-träg-lich!!! +++ Leider nur für totale Austen-Komplettsammler geeignet. Catherine Morland vertändelt ihr junges Leben mit dem Lesen von Romanen – süß-schaurigen Liebesschnulzen –, die ihr Herz und ihre Phantasie beflügeln. Eines Tages darf sie das Ehepaar Allen auf ihrer Sommerreise nach Bath begleiten und wird in die Gesellschaft eingeführt. Durch Irrungen und Wirrungen wird ihre Familie für vermögend und sie für eine gute Partie gehalten und umworben, auch von Henry Tilney, der sie nach Northanger Abbey mitnimmt. Doch die Familie Tilney hat ganz eigene, unlautere Absichten. +++ Die BBC hat ein gutes Händchen für Verfilmungen der Klassiker der englischen Literatur, ob nun JANE AUSTEN oder die BRONTË-Schwestern – und ich mag sie (fast) durchweg. Doch dieser Film aus den 1980ern ist mir leider ungut aufgestoßen. Das mag an den (eventuellen) Auslassungen gegenüber der Vorlage liegen, um den Film innerhalb der 90 Minuten zu halten und aufgrund derer ich der Handlung dann vielleicht nicht immer folgen konnte. Oder dem Verschmelzen von Traum und Wirklichkeit, das mich verwirrte und manchmal recht lächerlich ist. Aber auch an dem etwas steifen Spiel der Darsteller, denen irgendwie alles Leben fehlt. Besonders jedoch ging mir die schreckliche 80er-Jahre-Musik auf die Nerven, die den ganzen Film mit Synthesizer-Gedudel unterlegt. Un-er-träg-lich!!! +++ Leider nur für totale Austen-Komplettsammler geeignet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
0
1