Meine Filiale

Aufzeichnungen aus Georgien

Nachwort v. Ulrich Greiner

Clemens Eich

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,95
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Clemens Eichs letztes, unvollendet gebliebenes Buch, ist die literarische Gestaltung eines »strahlend finsteren Traums«, eines Landes, das voller Widersprüche und Unentschiedenheiten kein festes Bild erlaubt, nur unentwegt Fragen stellt. In einer Mischung aus Reisereportage, Reflexionen und poetischem Journal knüpft Clemens Eich einen »kaukasischen Teppich«, der ein eindringliches Bild Georgiens vermittelt, eines Landes zwischen Ost und West, Orient und Okzident.

Clemens Eich wurde 1954 in Rosenheim als Sohn von Ilse Aichinger und Günter Eich geboren. Nach der Schauspielschule in Zürich hatte er Engagements in Landshut, Frankfurt und Wien. 1980 erschien sein erster Gedichtband »Aufstehn und gehn«, 1987 der Prosaband »Zwanzig nach drei«. Für den Roman »Das steinerne Meer« (1995) wurde ihm 1996 der Hamburger Mara-Cassens-Preis zuerkannt. Clemens Eich starb am 22.02.1998. 1999 erschienen posthum die unvollendeten »Aufzeichnungen aus Georgien«.Literaturpreise:Mara Cassens-Preis, Hamburg 1996

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 09.09.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18472-9
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,6/1,3 cm
Gewicht 145 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0