Warenkorb
 
In den Warenkorb

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 24.10.2008
Sprache Deutsch
EAN 0886974064923
Genre Pop
Hersteller Sony Music Entertainment
Komponist P!nk
Verkaufsrang 4.970
Musik (CD)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

Woe was für ein Album
von Karlheinz aus Frankfurt am 07.03.2017

Ich kenne die vier vorigen Alben von Alecia Beth Moore alias P!nk und fand sie recht ansprechend, aber so der richtige Weg in mein Ohr hat sich nie entwickelt und so war ich lange hin und her gerissen ob ich mir die CD überhaupt zulegen sollte. Nach der Single "So... Ich kenne die vier vorigen Alben von Alecia Beth Moore alias P!nk und fand sie recht ansprechend, aber so der richtige Weg in mein Ohr hat sich nie entwickelt und so war ich lange hin und her gerissen ob ich mir die CD überhaupt zulegen sollte. Nach der Single "So what" war ich dann sehr erfreut, der Song ist richtig bissig gesungen, einfach ein geiler Kracher. Der Song geht ins Ohr und läßt einem nicht mehr los. Ein wenig zahmer, aber dennoch ein absoluter starker Titel ist "Sober". Tolle Popsong mit eingängen Refrain in typischer P!nk Manier, einfach unverkennbar und klasse. Der dritte Titel ist eine wunderschöne Ballade "I don't believe you" mit einem sehr offenen Text, wie man es nur von P!nk kennt. Hier paßt einfach alles, Musik, Text und Interpretation. Es bleibt ruhiger mit "One foot wrong" folgt ein weiterer langsamer Titel der ganz von P!nk's Stimme lebt, sehr intensiv und schön. Und mit dem fünten Titel einen weiteren ganz großen Höhepunkt der Albumes zu haben. "Please don't leave me" ist eine sehr emotionale Ballade mit einem unglaublich tollen Text und einer sehr emotional gesungen von P!nk. Nun nimmt P!nk wieder ein wenig Fahrt auf und legt mit "Bad influence" einen schnelleren Titel mit seht guten Refrain vor um anschließend mit dem Titeltrack "Funhouse" einen unglaublichen eingängigen Titel zu präsentieren. "do do do - this used to be a funhouse", das beschreibt den Titel sehr gut, macht einfach Spaß ihn zu hören und die Stimmung steigt gleich noch mal an. Es folgt eine erneute Ballade mit "Crystal Ball", sehr schön, intensiv und unglaublich gesungen. Hier hört man das P!ink ihre Scheidung verarbeitet. Auch der nächste Titel "Mean" fängt ruhiger ab, aber entwickelt sich zu einem sehr starken Popsong. "It's all your fault" ist ein starker Title mit einem sehr ehrlichen Text. Wirklich schöner Melodie und genialer Refrain. Es folgt der für mich schwächste Titel der CD "Ave Mary A" ist ein guter Song, der wirklich eingängig ist, aber leider auch so schnell wie er mir ins Ohr gegangen ist auch wieder verschwindet. MIt "Glitter in the Air" folgt die nächste schöne und intensive Ballade, genialer Titel. Der letzte Titel ist "This is how it goes" feat. Travis McCoy, der von einem tollen Refrain lebt und musikalisch einfach superstark herüber kommt. P!nk liefert ein Album ab das sich textlich mit ihrer Scheidung beschäftigt, aber dennoch nicht zu ruhig ist, sondern sehr abwechslungsreich und ehrlich ist. Für mich ist es wirklich die stärkste CD von ihr. Anspieltips: So what, Please don't leave me, Funhouse und Sober

Warum kann ich keine sechs Sterne vergeben?!
von Lisa-Marie Battenberg aus Worms am 07.06.2010

Pink live zu sehen ist fantastisch. Wenn Sie dazu im Moment jedoch nicht die Gelegenheit haben, legen Sie sich dieses Album zu. Von leisen Tönen bis rockig ist auf dieser CD einfach Alles vertreten. Inhaltlich verarbeitet Pink in ,,Funhouse" vor allem die zeitweilige Trennung von ihrem Ehemann, daher ist... Pink live zu sehen ist fantastisch. Wenn Sie dazu im Moment jedoch nicht die Gelegenheit haben, legen Sie sich dieses Album zu. Von leisen Tönen bis rockig ist auf dieser CD einfach Alles vertreten. Inhaltlich verarbeitet Pink in ,,Funhouse" vor allem die zeitweilige Trennung von ihrem Ehemann, daher ist es ein wenig ruhiger als vorherige Alben. Dies mindert das Hörvergnügen jedoch überhaupt nicht. Im Gegenteil, hier kommt die tolle Stimme noch mehr zur Geltung und die Songs sind einfach sehr gefühlvoll. Herausragend für mich vor allem die Titel ,,Bad Influence" , ,,Glitter In The Air" und ,,This Is How It Goes Down". Insgesamt ist die CD einfach eine richtig gelungene Mischung aus nachdenklichen und fetzig-schnellen Liedern. Pink in Bestform!

Crazy!
von Manuela Schön aus Wien am 28.12.2009

Wie P!nk selbst ist diese CD ein Hammer und strotzt vor Energie und Gefühl. Die neuen Lieder sind ein gelungener Mix. Ein wahrer Ohrenschmaus!