Warenkorb
 

Der Kosmopolit

Philosophie des Weltbürgertums

Beck Reihe Band 1881

„Einer der 25 wichtigsten Denker unserer Zeit“ Le Nouvel Observateur Kwame Anthony Appiahs Philosophie des Kosmopoliten ist das Werk eines Denkers, der selbst verkörpert, wofür er eintritt: die Vielfalt der Kulturen auch dann als einen gemeinsamen Gewinn zu begreifen, wenn wir nach ganz unterschiedlichen Werten und Wahrheiten leben. „Sein neues Buch Der Kosmopolit enthält nun jede Menge intellektuellen Sprengstoff, den man fast übersieht, weil es derart locker und elegant erzählend daherkommt.“ Gunter Hofmann, Die Zeit „Ein philosophisches Werk ungewöhnlich spannend zu lesen, voller reizvoller historischer Beispiele und Anekdoten aus aller Welt.“ Catherine Newmark, Berliner Zeitung „Kwame Anthony Appiah ist einer jener brillanten Köpfe, von denen das angelsächsische Universitätssystem gar nicht so wenige hervorbringt: weltläufig, geistreich, gebildet, redegewandt, um Klarheit bemüht, besonnen und thematisch an dem orientiert, was auf der Agenda der Gegenwart steht.“ Uwe Justus Wenzel, Neue Zürcher Zeitung
Portrait
Kwame Anthony Appiah, geboren in London und aufgewachsen in Ghana, kehrte nach England zurück, als sein Vater vom Regime Nkrumah verhaftet wurde. Er studierte in Cambridge und bekleidet heute nach Professuren in Yale, Cornell, Duke und Harvard einen Lehrstuhl für Philosophie in Princeton.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0

  • Einleitung

    Das Gespräch suchen

    Erstes Kapitel

    Der zersprungene Spiegel

    Zweites Kapitel

    Der Ausweg aus dem Positivismus

    Drittes Kapitel

    Bodenständige Tatsachen

    Viertes Kapitel

    Moralische Meinungsverschiedenheiten

    Fünftes Kapitel

    Der Vorrang der Praxis

    Sechstes Kapitel

    Imaginäre Fremde

    Siebtes Kapitel

    Kosmopolitische Kontamination

    Achtes Kapitel

    Wem gehört die Kultur?

    Neuntes Kapitel

    Gegenkosmopoliten

    Zehntes Kapitel

    Freundlichkeit gegenüber Fremden

    Anmerkungen




    Danksagung

    Register

     

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 222
Erscheinungsdatum 16.02.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-58488-6
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 18,9/12,3/1,6 cm
Gewicht 222 g
Originaltitel Cosmopolitanism. Ethics in a world of strangers
Auflage 1
Übersetzer Michael Bischoff
Verkaufsrang 85534
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Beck Reihe mehr

  • Band 1877

    15397464
    Ich will Dir schnell sagen, daß ich lebe, Liebster
    von Helmut Gollwitzer
    Buch
    14,95
  • Band 1878

    15441135
    Althaus, H: Kleines Wörterbuch der Weinsprache
    von Hans Peter Althaus
    Buch
    5,00
  • Band 1879

    15441121
    Die Israelis
    von Donna Rosenthal
    (2)
    Buch
    14,95
  • Band 1880

    19154470
    Das Inkognito
    von Roberto Zapperi
    Buch
    14,95
  • Band 1881

    16009297
    Der Kosmopolit
    von Kwame A. Appiah
    Buch
    12,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 1882

    15996838
    Benkert, O: StressDepression
    von Otto Benkert
    Buch
    12,95
  • Band 1883

    20112651
    Der Angeklagte trägt die Kisten des Verfahrens
    von Wilfried Ahrens
    (1)
    Buch
    8,95

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.