Lexikon der Sprachwissenschaft

(5)
Längst ein Standardwerk, liegt Hadumod Bußmanns Lexikon der Sprachwissenschaft nun in 4. Auflage vor: Klar strukturierte, gut verständliche Artikel orientieren über die wichtigsten Begriffe und Bereiche, Disziplinen und Richtungen der Sprachwissenschaft – von den traditionellen philologischen Ansätzen bis zu den jüngsten Forschungszweigen der Grammatiktheorie. Dabei werden auch (Nachbar-)Disziplinen wie Neurolinguistik, Psycholinguistik und Soziolinguistik, Rhetorik, Stilistik, Logik und Sprachphilosophie berücksichtigt sowie die wesentlichen Merkmale von rund 250 Sprachen und Sprachfamilien dargestellt. Ein sorgfältig durchdachtes Netz von Querverweisen führt rasch zur gesuchten Information in größeren Zusammenhängen; ausführliche, sachlich gegliederte Bibliographien weisen den Weg zu vertiefender Lektüre und wissenschaftlicher Beschäftigung. Inzwischen liegt das Handbuch auch in englischer, chinesischer und italienischer Bearbeitung vor. Für die 4., überarbeitete Auflage wurden die Texte gründlich durchgesehen und die Bibliographien durch neuere Forschungsliteratur aktualisiert.
Portrait
Hadumod Bußmann, geboren in Frankfurt am Main, studierte Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte. Während ihres Studiums verbrachte sie längere Zeit in London und Paris, arbeitete als Theaterübersetzerin und war mehrere Jahre als Lektoratsassistentin tätig. Sie promovierte 1967 mit einer textkritischen Untersuchung über Eilhart von Oberges ›Tristrant‹. Bis 1997 unterrichtete sie Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität München, seither ist sie freie Autorin und Publizistin in den Bereichen ›Wissenschaftsgeschichte von Frauen‹ und ›Geschlechterdifferenz und Sprache‹. Publikationen: Bedrohlich gescheit – ein Jahrhundert Frauen und Wissenschaft in Bayern (hg. mit Hiltrud Häntzschel, München 1997); Gender across language (hg. mit Marlis Hellinger, 3 Bde., Amsterdam 2000ff.); Genus. Geschlechterforschung/Gender Studies in den Kultur- und Sozialwissenschaften (hg. mit Renate Hof, Stuttgart 2. Aufl. 2005).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Hadumod Bussmann
Seitenzahl 516
Erscheinungsdatum 18.11.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-520-45204-7
Verlag Kroener Alfred GmbH + Co.
Maße (L/B/H) 22,1/16,2/5,3 cm
Gewicht 1230 g
Abbildungen 56 Abbildungen
Auflage 4. durchgesehene und bibliographisch aktualisierte Auflage
Verkaufsrang 71.425
Buch (gebundene Ausgabe)
34,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Lexikon der Sprachwissenschaft

Lexikon der Sprachwissenschaft

von Hadumod Bussmann
(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
34,90
+
=
Studienbuch Linguistik

Studienbuch Linguistik

von Angelika Linke, Markus Nussbaumer, Paul R. Portmann
Buch (Taschenbuch)
24,95
+
=

für

59,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Nummer eins im Handapparat“

Thorsten Büchner, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Absoluter kann kein Muss sein: Das „Lexikon der Sprachwissenschaft“ ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk. Ob es um Affixoide geht, den Rattenfängereffekt oder die Sapir-Whorf-Hypothese – kein Thema wird ausgelassen. Zudem gibt es für jeden Stichworteintrag einen hilfreichen Anhang mit aktueller weiterführender Literatur. Aber nicht für nur Linguistik-Nerds ist die „Bußmann“ die Nummer eins im Handapparat, sie hält auch Lehrämtler und Nebenfächler in ihrem traditionellen Angstfach über Wasser. Absoluter kann kein Muss sein: Das „Lexikon der Sprachwissenschaft“ ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk. Ob es um Affixoide geht, den Rattenfängereffekt oder die Sapir-Whorf-Hypothese – kein Thema wird ausgelassen. Zudem gibt es für jeden Stichworteintrag einen hilfreichen Anhang mit aktueller weiterführender Literatur. Aber nicht für nur Linguistik-Nerds ist die „Bußmann“ die Nummer eins im Handapparat, sie hält auch Lehrämtler und Nebenfächler in ihrem traditionellen Angstfach über Wasser.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
1

Verfügbarkeit & Qualität
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 30.11.2017
Bewertet: eBook (PDF)

Wegen "Kopier- bzw. Leseschutz" konnte ich im eBook nur kurz lesen, dann ging es nicht mehr. Qualität des Dokement ist sehr schlecht, sofort unscharf, wenn man das Bild vergrößert. Nie wieder Bücher mit Kopierschutz!

Buchgewordener Tausendsassa
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 14.04.2017

Das beste Nachschlagewerk für ein Sprachenstudium, informativ und durch Literaturhinweise auch vertiefend.

gutes Nachschlagewerk
von LongGoneBy aus Wien am 12.03.2007
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Lexikon ist für das Germanistikstudium überaus sinnvoll, man wird es immer wieder brauchen. Hadumod Bußmann erklärt alle wichtigen Begriffe und Aspekte der Sprachwissenschaft relativ gut verständlich, allerdings sind manche Erklärungen etwas mühsam zu lesen. Dennoch ein gutes Nachschlagewerk, das gut komprimiert alle Fachbegriffe der Linguistik darstellt.