Warenkorb
 

Operation: Kingdom

Bei einem mörderischen Bombenanschlag auf eine amerikanische Siedlung in Saudi-Arabien sterben mehr als 200 US-Staatsbürger. Ein vierköpfiges Spezialistenteam des FBI wird nach Vorderasien entsandt, um Spuren zu sichern, Beweise zu sammeln und die Hintermänner des Anschlags festzunehmen. Teamchef Ronald Fleury stellt erstaunt fest, dass er mit dem zuständigen Chef der saudischen Polizei Colonel Al Ghazi viele Gemeinsamkeiten teilt. Zusammen haben die beiden Ermittler gute Chancen, den Anschlag aufzuklären. Doch dann wird einer von Fleurys Männern entführt und soll vor den Augen der Weltöffentlichkeit ermordet werden...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 11.12.2008
Regisseur Peter Berg
Sprache Chinesisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch,
EAN 5050582588514
Genre Thriller
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel The Kingdom
Spieldauer 110 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DTS 5.1, Englisch: DTS 5.1, Französisch: DTS 5.1, Italienisch: DTS 5.1, Japanisch: DTS 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2007
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
14,59
14,59
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Spuren im Sand
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 23.05.2008
Bewertet: Medium: DVD

Als sich ein verheerender Bombenanschlag in einem abgeschotteten Wohnviertel für Ausländer in Saudi-Arabien ereignet, setzt FBI-Ermittler Ronald Fleury (gespielt von Jamie Foxx) alles daran mit seinem Team Ermittlungen vor Ort durchführen zu können. Der Anschlag hat zwar das Leben eines Kollegen gekostet, doch zunächst wird Fleu... Als sich ein verheerender Bombenanschlag in einem abgeschotteten Wohnviertel für Ausländer in Saudi-Arabien ereignet, setzt FBI-Ermittler Ronald Fleury (gespielt von Jamie Foxx) alles daran mit seinem Team Ermittlungen vor Ort durchführen zu können. Der Anschlag hat zwar das Leben eines Kollegen gekostet, doch zunächst wird Fleury von hochrangigen Diplomaten aufgehalten, da die Ermittlungen das Verhältnis der USA zu Saudi-Arabien beeinträchtigen könnten. Erst als Fleury selbst den saudi-arabischen Botschafter erpresst, können er und sein Team endlich aufbrechen, um sich wie zu erwarten vor Ort mit einer fremden Kultur und weiteren Behinderungen ihrer Nachforschungen konfrontiert zu sehen... In seinen Grundzügen entspricht Operation Kingdom dem typischen Hollwood-Action-Film, in anderer Zusammensetzung auch genauso gut von einem Verbrechen in den USA handeln könnte. Gerade die Anfangsszenen, welche ein Abbild der amerikanisch-arabischen Beziehungen darstellen sollen, verleihen dem Film zunächst die Aura eines kritischeren Machwerks wie das komplexe Syriana. Dass Operation Kingdom dennoch seine Qualitäten hat und diese nur zum Teil von der Starbesetzung mit Jamie Foxx und Jennifer Garner abhängen, liegt am durchaus realistischen und explosiven Plot. In gewisser Weise gewagt, sprengen sich Selbstmordattentäter in die Luft, sind Bomben doppelt tödlich und der American Way of Life nicht das Maß aller Dinge. Operation Kingdom beweist die Kunst dass auch Actionfilme ohne weiteres kritische Inhalte zeigen können, solange sich der Film nicht zu sehr vom hemdsärmligen Ermittlungsstil der FBI-Agenten und einem leicht klischeehaft anmutenden Humor entfernt und immer noch ein bestimmtes Ausmaß an Actionszenen fix eingeplant ist. Nur die Spannung leidet gelegentlich unter Tiefpunkten, vor allem weil über dem ganzen keine direkte Bedrohung für die FBI-Ermittler schwebt. Zwar bleibt lange offen, wer lebendig aus Saudi-Arabien zurückkehren wird, doch unmittelbar scheint es wenig zu geben, was sich als lebensgefährlich entpuppen könnte. Im Endeffekt ist der Film tatsächlich unterhaltend, schafft es aber nicht restlos zu überzeugen und die Spannung konstant auf einem hohen Niveau zu halten. Dass Terroristen bisher noch keinen Anschlag im großen Stil auf die saudi-arabischen Fremdarbeiterviertel verübt haben, mag zum Teil an der Strategie mancher Angehöriger des Königshauses liegen, die entsprechenden Terrorgruppen sozusagen mit Schutzgeld selbst zu finanzieren. Interessant im Kontext von Hollywoods steigendem Interesse an Filmen über den Krieg gegen den Terrorismus ist gerade dass in Operation Kingdom viele Klischees und Vorurteile filmreif aufgewertet werden. Aber Abstriche zu Gunsten des Massenmarktes muss man machen, wie auch durch das Engagieren bekannter Namen, mit denen man hofft sich von der möglicherweise nachrückenden Menge and Produktionen abzuheben. Fazit: Gute Ansätze, doch eine unbeständige Spannung.