Warenkorb
 

Die italienischen Schuhe

Roman

(32)

Der schwedische Meister der Melancholie ist zurück!
Fredrik Welin ist etwas widerfahren, das er nur »die Katastrophe« nennt. Danach hat sich der ehemalige Chirurg auf eine kleine Insel in den Schären zurückgezogen und meidet jeden Kontakt mit den Menschen. Doch dann steht eines Tages seine Jugendliebe Harriet vor der Tür und erinnert ihn an ein altes Versprechen. Er folgt ihr auf eine Reise in die Vergangenheit, voller unverhoffter Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen. Eine Reise, die ihm den Weg zurück zu den Menschen weisen wird ...Der Bestseller jetzt im Taschenbuch!

Portrait

Henning Mankell, geboren 1948 in Härjedalen, war einer der großen schwedischen Gegenwartsautoren, von Lesern rund um die Welt geschätzt. Sein Werk wurde in über vierzig Sprachen übersetzt, es umfasst etwa vierzig Romane und zahlreiche Theaterstücke. Nicht nur sein Werk, sondern auch sein persönliches Engagement stand im Zeichen der Solidarität. Henning Mankell lebte abwechselnd in Schweden und Mosambik, wo er künstlerischer Leiter des Teatro Avenida in Maputo war. Er starb am 5. Oktober 2015 in Göteborg. Seine Taschenbücher erscheinen bei dtv.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 01.06.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21152-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,2/12/2,2 cm
Gewicht 275 g
Originaltitel Italienska skor
Übersetzer Verena Reichel
Verkaufsrang 19.825
Buch (Taschenbuch)
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Anspruchsvoller Roman von Mankell, der große Themen des Lebens anspricht: Liebe, Krankheit, Beziehungen. Sehr ruhig und klug geschrieben! Anspruchsvoller Roman von Mankell, der große Themen des Lebens anspricht: Liebe, Krankheit, Beziehungen. Sehr ruhig und klug geschrieben!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Berührende Geschichte voller Altersweisheit und -milde. Absolute Leseempfehlung. Berührende Geschichte voller Altersweisheit und -milde. Absolute Leseempfehlung.

„Spannend, anrührend und auch weise“

Karen Düvelshaupt, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Der ehemalige Chirurg Fredrik Welin hat sich aus schwerwiegendem Grund in die Einsamkeit zurückgezogen. Eines Tages steht Jugendliebe Harriet vor seiner Tür, womit sein zwar unglückliches, aber gut eingerichtetes Leben auf den Kopf gestellt wird. Es beginnt eine Reise in die Vergangenheit und darüber hinaus nimmt die Handlung ihren weiteren ernsten Lauf.
Diese melancholisch erzählte Geschichte hat mich gepackt, denn sie ist spannend, anrührend und auch weise.
Der ehemalige Chirurg Fredrik Welin hat sich aus schwerwiegendem Grund in die Einsamkeit zurückgezogen. Eines Tages steht Jugendliebe Harriet vor seiner Tür, womit sein zwar unglückliches, aber gut eingerichtetes Leben auf den Kopf gestellt wird. Es beginnt eine Reise in die Vergangenheit und darüber hinaus nimmt die Handlung ihren weiteren ernsten Lauf.
Diese melancholisch erzählte Geschichte hat mich gepackt, denn sie ist spannend, anrührend und auch weise.

„Menschliche Dramen vor schwedischer Idylle“

Sven Schloz, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Äußerst faszinierend, was Henning Mankell mit diesem Roman wieder vorlegt. Dieses Buch ist so herrlich ruhig erzählt und dennoch mit großer Wucht. Melancholisch aber nicht traurig; spannend, aber kein Krimi.
Der Chirurg Welin hat sich auf eine einsame Insel zurückgezogen und seine Tage sind bestimmt durch festgefahrene Rituale. Eines Tages steht seine Jugendliebe Harriet vor der Tür und bringt die Steine ins Rollen beziehungsweise Leben ins seinen Alltag. Welin beginnt nun seine verdrängte Vergangenheit aufarbeiten.
Äußerst faszinierend, was Henning Mankell mit diesem Roman wieder vorlegt. Dieses Buch ist so herrlich ruhig erzählt und dennoch mit großer Wucht. Melancholisch aber nicht traurig; spannend, aber kein Krimi.
Der Chirurg Welin hat sich auf eine einsame Insel zurückgezogen und seine Tage sind bestimmt durch festgefahrene Rituale. Eines Tages steht seine Jugendliebe Harriet vor der Tür und bringt die Steine ins Rollen beziehungsweise Leben ins seinen Alltag. Welin beginnt nun seine verdrängte Vergangenheit aufarbeiten.

„Henning Mankell, Die italienischen Schuhe“

Monika Schories, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Der ehemalige Chirurg, Fredrik Welin, lebt zurückgezogen auf einer kleinen Insel in den Schären.
Eigentlich hat er mit seinem Leben abgeschlossen.
Doch eines Tages steht seine Jugendliebe, Harriet, vor der Tür, die er damals verlassen hat.
Sie ist todkrank und bittet ihn, ihr einen letzten Wunsch zu erfüllen. Er willigt ein und begibt sich mit ihr auf eine ungewöhnliche Reise.

Henning Mankells Roman ist kein Krimi, aber spannend von der ersten bis zur letzten Seite.
Der ehemalige Chirurg, Fredrik Welin, lebt zurückgezogen auf einer kleinen Insel in den Schären.
Eigentlich hat er mit seinem Leben abgeschlossen.
Doch eines Tages steht seine Jugendliebe, Harriet, vor der Tür, die er damals verlassen hat.
Sie ist todkrank und bittet ihn, ihr einen letzten Wunsch zu erfüllen. Er willigt ein und begibt sich mit ihr auf eine ungewöhnliche Reise.

Henning Mankells Roman ist kein Krimi, aber spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

„Gelungene Geschichte um Familie und Älterwerden“

Michael Klein-Reesink, Thalia-Buchhandlung Berlin, Hallen am Borsigturm

Es ist kein Wallander-Krimi und auch kein Afrika-Roman, sondern eine fast märchenhafte Geschichte um Familie und Älterwerden.
Fredrik Waldin war erfolgreicher Arzt, bis er sich auf eine einsame, kleine Insel vor der Küste Schwedens zurückzog. Bis auf Hund, Katze und Briefträger hat er keinen Kontakt mehr und lebt im Rythmus der Jahreszeiten. Da taucht mitten im tiefsten Winter eine alte Frau mit Rolator auf, seine Jugendliebe. Sie ist gekommen, um eine Reise einzufordern, dass er ihr versprach...
Glänzend geschrieben, teils märchenhaft und skurill , manchmal melancholisch und auch berührend. Mankell hat viele farbige Charktere geschaffen, die man nicht so schnell vergisst.
Es ist kein Wallander-Krimi und auch kein Afrika-Roman, sondern eine fast märchenhafte Geschichte um Familie und Älterwerden.
Fredrik Waldin war erfolgreicher Arzt, bis er sich auf eine einsame, kleine Insel vor der Küste Schwedens zurückzog. Bis auf Hund, Katze und Briefträger hat er keinen Kontakt mehr und lebt im Rythmus der Jahreszeiten. Da taucht mitten im tiefsten Winter eine alte Frau mit Rolator auf, seine Jugendliebe. Sie ist gekommen, um eine Reise einzufordern, dass er ihr versprach...
Glänzend geschrieben, teils märchenhaft und skurill , manchmal melancholisch und auch berührend. Mankell hat viele farbige Charktere geschaffen, die man nicht so schnell vergisst.

„Mankell mal anders!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Hier schreibt Mankell weder einen Krimi noch einen Afrika-Roman, sondern eine Familiengeschichte.
Harriet, krank aber voller Tatendrang, eröffnet Fredrik, Chirurg im Ruhestand, und zwar in jeglicher Hinsicht, dass er eine erwachsene Tochter hat.Alle Protagonisten werden aus ihrem Trott gerissen und müssen sich neu finden.
Mankell ist ein toller Erzähler, der es auch hier schafft den Leser in seinen Bann zu ziehen.
Hier schreibt Mankell weder einen Krimi noch einen Afrika-Roman, sondern eine Familiengeschichte.
Harriet, krank aber voller Tatendrang, eröffnet Fredrik, Chirurg im Ruhestand, und zwar in jeglicher Hinsicht, dass er eine erwachsene Tochter hat.Alle Protagonisten werden aus ihrem Trott gerissen und müssen sich neu finden.
Mankell ist ein toller Erzähler, der es auch hier schafft den Leser in seinen Bann zu ziehen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
21
9
1
1
0

Wer bin ich?
von einer Kundin/einem Kunden aus Zeuthen am 31.05.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Mankell stellt mit seinem Roman "Die italienischen Schuhe" die Frage: "Wer bin ich?" Er stellt sie so intensiv, dass der Leser mit dem Helden fragt: Habe ich mir immer etwas vorgemacht oder halte ich mich aus? Wer will, kann dabei Mankell begegnen und sich mit ihm oder mit seinem... Mankell stellt mit seinem Roman "Die italienischen Schuhe" die Frage: "Wer bin ich?" Er stellt sie so intensiv, dass der Leser mit dem Helden fragt: Habe ich mir immer etwas vorgemacht oder halte ich mich aus? Wer will, kann dabei Mankell begegnen und sich mit ihm oder mit seinem Helden beschäftigen; besser ist es, sich selbst zu spiegeln. Die radikale Ehrlichkeit schmerzt und bringt doch den Gewinn, sich selbst und dadurch mindestens einem anderen Menschen näher zu kommen. Dabei befreit hier das Leben auf einer einsamen Insel davor, sich davon zu träumen - nichts ist romantisch verbrämt, nichts ist geschönt. Mankell folgt auf 365 Seiten (soviel Seiten wie ein Jahr oder wie ein ganzes Leben) dieser einen Frage nach sich selbst, ohne zu langweilen oder etwas besser zu wissen. Auch das ist ein Krimi, der Krimi des eigenen Lebens.

von I. Schneider aus Mannheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wie alle Krimis von Henning Mankell wird man in seinen schriftstellerischen Bann gezogen und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Spannender Krimi mit Reise in die Vergangenheit.

Ein "etwas anderer" Mankell
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

... mit Nachwirkung. In Stil und Thematik unterscheidet sich dieser Roman von Henning Mankell von allen anderen, die ich bislang von ihm kenne. Er hat mich während des Lesens und auch danach immer wieder sehr zum Nachdenken angeregt - über mich, mein Leben, überhaupt das Leben und den Tod. Keine leichte... ... mit Nachwirkung. In Stil und Thematik unterscheidet sich dieser Roman von Henning Mankell von allen anderen, die ich bislang von ihm kenne. Er hat mich während des Lesens und auch danach immer wieder sehr zum Nachdenken angeregt - über mich, mein Leben, überhaupt das Leben und den Tod. Keine leichte Lektüre, aber eine klare Lese-Empfehlung !