Der Kreuzritter - Aufbruch

Roman

Der Kreuzritter Band 1

Jan Guillou

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Der Kreuzritter - Aufbruch

    Heyne

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

25,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein Ritter im Heiligen Land – eine Frau im kalten Norden – ein Krieg, der sie trennt

Man schreibt das Jahr 1150. Während sich die ersten Kreuzritter ins Heilige Land aufmachen, will es eine Offenbarung, dass der aus Götaland stammende Adelige Arn Magnusson ein geweihtes Leben führt. Als Arn siebzehn Jahre alt ist, beschließt Erzbischof Stephan, dass es jetzt an der Zeit ist, die Welt kennenzulernen. Doch dann begeht Arn eine unverzeihliche Blutschande und wird dazu verurteilt, zwanzig Jahre Dienst als Tempelritter zu tun.

Ein historisches Epos der Superlative.

"Spannend und lehrreich, blutig und romantisch. Eine durch und durch gelungene Saga."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 510
Erscheinungsdatum 02.03.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-47096-5
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,7/12,1/4,2 cm
Gewicht 409 g
Originaltitel Vägen till Jerusalem
Übersetzer Lotta Rüegger, Holger Wolandt
Verkaufsrang 101840

Weitere Bände von Der Kreuzritter

Buchhändler-Empfehlungen

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

1. Band der Kreuzritter-Reihe. Episch erzählt, mit allem, was ein Buch zum Versinken so braucht: Viele Seiten, spannende Handlung und liebenswerte Helden. Perfekt für den Urlaub!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Spannender Auftakt
von schlumpitschi_liebt_buecher aus Wien am 13.01.2021

Dies ist der erste Band einer abgeschlossen Saga, rund um Arn und seinem Weg zum Kreuzritter. In das Buch bin ich sehr schnell und gut hineingekommen, es wurde die Stimmung sehr großzügig erzählt, dies hat mir eigentlich sehr gut gefallen, aber es ist dabei keine Spannung aufgekommen. Ich finde sehr gut, dass das Buch s... Dies ist der erste Band einer abgeschlossen Saga, rund um Arn und seinem Weg zum Kreuzritter. In das Buch bin ich sehr schnell und gut hineingekommen, es wurde die Stimmung sehr großzügig erzählt, dies hat mir eigentlich sehr gut gefallen, aber es ist dabei keine Spannung aufgekommen. Ich finde sehr gut, dass das Buch schon vor Arns Geburt startet und die Verbindung zu seiner Familie und der Kirche aufzeigt. Seine Mutter fand ich vom ersten Moment an sehr sympathisch, sie ist eine starke Frau, die es schafft trotz dieser Zeit (1150.Ch.) ihren Willen durchzusetzen. Sie schafft es geschickt ihren Mann und die Kirche zu ihren Gunsten zu manipulieren. Ich persönlich mag die Kirche zwar nicht, aber im Kontext dieser Geschichte ist sie nicht zu umgehen, da sie für diese Zeit sehr prägend war. Sehr spannend finde ich, wie ein Kind und dann junger Mann so gut von den Priestern und Mönchen manipuliert werden kann zu ihren Gunsten. Arn ist deswegen spannend, weil er obwohl er streng katholisch erzogen wurde, trotzdem alles hinterfragt und seine eigene Meinung bildet. Es war auf jeden Fall ein ereignisreicher Auftakt und ich bin schon sehr gespannt auf mehr. Außerdem hat mir sehr gut der Hintergedanken des Autors gefallen, weswegen er dieses Buch geschrieben hat. Er will mit diesem Buch eine Parallele zu unserer heutigen Zeit schaffen und zeigen wie sehr ein Mensch manipuliert werden kann und er dadurch einen gewaltigen Hass auf etwas bekommt, dass er gar nicht kennt beziehungsweise versteht. Jan Guillou hat sich ein hervorragendes Hintergrundwissen angeeignet, so dass dieses Buch historisch echt gut ist. Ich spreche hiermit eine große Leseempfehlung für alle aus die gerne historische Romane lesen.

Schöne Erzählung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 03.12.2020

Der junge Arn wächst zum Mann heran. Ich habe ihn gern dabei begleitet. Seichte Spannung, bei manchen Szenen kann man das Buch nicht weglegen und man bekommt Lust darauf, das Schicksal des Hauptakteurs weiter zu verfolgen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Kelkheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Nach dem gelungenen ersten Band der Saga, habe ich beim zweiten direkt zugegriffen und wurde nicht enttäuscht!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1