Der geschenkte Gaul

Bericht aus einem Leben

(1)
Das Leben hat Hildegard Knef oft genug aus dem Sattel geworfen. Trotzdem blieb es für sie der 'geschenke Gaul', der nicht immer bequem ist, den man aber stets behält - weil er ein Geschenk ist. Mit ihrer bewegten Autobiographie schuf die Knef ein hinreißendes Stück Erlebnisliteratur: engagiert, couragiert - die Geschichte einer Generation, die Geschichte der »Knef.«
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 11.03.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37271-6
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,4/3 cm
Gewicht 316 g
Auflage 6. Auflage
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Der geschenkte Gaul

Der geschenkte Gaul

von Hildegard Knef
(1)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Fräulein Jacobs funktioniert nicht

Fräulein Jacobs funktioniert nicht

von Louise Jacobs
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

ein leben...
von einer Kundin/einem Kunden am 13.10.2009

für hildegard knef hat es nicht oft "rote rosen" geregnet... eine biografie über eine frau die immer wieder von vorne anfangen musste...die gleichzeitig geliebt und gehasst wurde. bis sie sich endlich selbstgefunden hat. dieses buch liest sich wie ein roman ohne eine geschichte zu sein - dieser roman ist ein... für hildegard knef hat es nicht oft "rote rosen" geregnet... eine biografie über eine frau die immer wieder von vorne anfangen musste...die gleichzeitig geliebt und gehasst wurde. bis sie sich endlich selbstgefunden hat. dieses buch liest sich wie ein roman ohne eine geschichte zu sein - dieser roman ist ein leben.