Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Simpel

Ausgezeichnet mit dem Prix des lycéens allemands 2006 und dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2008, Kategorie Preis der Jugendjury. Nominiert für den Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle 2008

(50)

Simpel spielt gern mit Playmobil. Er spricht mit seinem Stoffhasen. Er sagt: »Hier sind alle total blöd!«, wenn hier alle total blöd sind, und er kann total schnell zählen: 7, 9, 12, B, tausend, hundert. Simpel ist zweiundzwanzig Jahre alt, doch mental ist er auf der Stufe eines dreijährigen Kindes. Gut, dass sich sein siebzehnjähriger Bruder um ihn kümmert. Doch Simpel zu betreuen ist alles andere als simpel. Und als die beiden Brüder in eine WG ziehen, da wird es erst recht kompliziert!

Ein lebenskluges, warmherziges und humorvolles Buch, das einfach glücklich macht.

Portrait

Marie-Aude Murail stammt aus einer Schriftstellerfamilie aus Le Havre, Frankreich, und studierte Philosophie an der Sorbonne. Sie zählt zu den beliebtesten zeitgenössischen Kinder- und Jugendbuchautorinnen Frankreichs und wurde mit zahlreichen Preisen geehrt. Für ihren Roman ›Simpel‹ erhielt sie den Deutschen Jugendliteraturpreis. Ihre Jugendbücher erscheinen auf Deutsch exklusiv bei Fischer.

Literaturpreise:

›Simpel‹
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 (Jugendjury)
Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2008
Jugendbuchpreis 2008 der Jury der Jungen Leser (Altersstufe 13/14)

›Das ganz und gar unbedeutende Leben der Charity Tiddler‹
Die besten 7 Bücher, Januar 2012

›Vielleicht sogar wir alle‹
Auswahlliste des Heinrich-Wolgast Preises

›Ein Ort wie dieser‹
Platz 3 Landshuter Jugendbuchpreises 2015

Tobias Scheffel, 1964 in Frankfurt am Main geboren, studierte Romanistik, Geschichte und Geographie an den Universitäten Tübingen, Tours (Frankreich) und Freiburg. Seit 1992 arbeitet er als literarischer Übersetzer aus dem Französischen und lebt in Freiburg im Breisgau. 2011 wurde er für sein Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet.

Literaturpreise:

2011: Deutscher Jugendliteraturpreis, Sonderpreis für das Gesamtwerk als literarischer Übersetzer

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Altersempfehlung 12 - 17
Erscheinungsdatum 01.06.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-80649-2
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/2,4 cm
Gewicht 264 g
Originaltitel Simple
Auflage 21
Übersetzer Tobias Scheffel
Verkaufsrang 5.641
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ich habe beim Lesen manchmal laut gelacht und war dann wieder den Tränen nahe. Ich denke, es ist fast unmöglich, die Brüder nicht zu mögen. Ich habe beim Lesen manchmal laut gelacht und war dann wieder den Tränen nahe. Ich denke, es ist fast unmöglich, die Brüder nicht zu mögen.

Lisa Teichmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Wunderbar, berührend und ehrlich. Eine wunderschöne Geschichte, die dem Leser noch lange erhalten bleiben wird. Wem 'Wunder' gefallen hat, wird 'Simpel' lieben! Wunderbar, berührend und ehrlich. Eine wunderschöne Geschichte, die dem Leser noch lange erhalten bleiben wird. Wem 'Wunder' gefallen hat, wird 'Simpel' lieben!

„Feingeistig, französisch, fabelhaft“

Stefanie Sturm-Nolte, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Was für ein wunderbares, einfühlsames, humorvolles Buch. Der Jugendroman handelt von Simpel, einem geistig behinderten jungen Mann, der Tag und Nacht von seinem 17-jährigen Bruder betreut wird. Schon allein diese familiäre Bindung ist tief beeindruckend. Die beiden meistern ihren Alltag, ziehen in eine Pariser Wohngemeinschaft ein und wachsen dem Leser sehr ans Herz. Alle anderen Charaktere, sogar Simpels Stofftier "Monsieur Hasehase" sind ebenso liebevoll und warmherzig beschrieben. Der Roman hat zurecht den Jugendliteraturpreis bekommen und ist für Jugendliche ab 12 Jahren sehr zu empfehlen. Eine Hommage an Toleranz, Offenheit und gegenseitige Wertschätzung. Was für ein wunderbares, einfühlsames, humorvolles Buch. Der Jugendroman handelt von Simpel, einem geistig behinderten jungen Mann, der Tag und Nacht von seinem 17-jährigen Bruder betreut wird. Schon allein diese familiäre Bindung ist tief beeindruckend. Die beiden meistern ihren Alltag, ziehen in eine Pariser Wohngemeinschaft ein und wachsen dem Leser sehr ans Herz. Alle anderen Charaktere, sogar Simpels Stofftier "Monsieur Hasehase" sind ebenso liebevoll und warmherzig beschrieben. Der Roman hat zurecht den Jugendliteraturpreis bekommen und ist für Jugendliche ab 12 Jahren sehr zu empfehlen. Eine Hommage an Toleranz, Offenheit und gegenseitige Wertschätzung.

„Das Leben kann so simpel sein“

Verena Flor, Thalia-Buchhandlung Lüdenscheid

Die Geschichte der zwei Brüder Colbert und Barnabé ist so dermaßen aus dem Leben gegriffen, dass man als Leser stets mitlacht oder manchmal auch leidet. Aber in jedem Fall ist sie etwas fürs Herz und lässt einen an so mancher Stelle nachdenklich werden. Warmherzig, charmant und mit viel Esprit. Die Geschichte der zwei Brüder Colbert und Barnabé ist so dermaßen aus dem Leben gegriffen, dass man als Leser stets mitlacht oder manchmal auch leidet. Aber in jedem Fall ist sie etwas fürs Herz und lässt einen an so mancher Stelle nachdenklich werden. Warmherzig, charmant und mit viel Esprit.

„Das Leben - gar nicht so simpel“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Das Leben, dass Colbert mit seinem Bruder führt ist keinesfalls so "simpel" wie der Titel vermuten läßt. Die große Verantwortung die Colbert für seinen Bruder und das gemeinsame Leben trägt ist beachtlich. auf sich allein gestellt möchte er seinem Bruder ein "normales" Leben ermöglichen. Der Einzug in die WG wirft nicht nur bei den Brüdern einiges durcheinander...
Eine anrührende Geschichte - nicht nur ein Jugendbuch - die uns das Wichtigste vor Augen führt: Liebe, Verantwortungsgefühl und einen Schuss Humor. Es ist sinnvoll sich immer wieder auf die einfachen Dinge einzulassen und Respekt voreinander zu haben. Ein beeindruckendes Buch dem ich viele Leser wünsche.
Das Leben, dass Colbert mit seinem Bruder führt ist keinesfalls so "simpel" wie der Titel vermuten läßt. Die große Verantwortung die Colbert für seinen Bruder und das gemeinsame Leben trägt ist beachtlich. auf sich allein gestellt möchte er seinem Bruder ein "normales" Leben ermöglichen. Der Einzug in die WG wirft nicht nur bei den Brüdern einiges durcheinander...
Eine anrührende Geschichte - nicht nur ein Jugendbuch - die uns das Wichtigste vor Augen führt: Liebe, Verantwortungsgefühl und einen Schuss Humor. Es ist sinnvoll sich immer wieder auf die einfachen Dinge einzulassen und Respekt voreinander zu haben. Ein beeindruckendes Buch dem ich viele Leser wünsche.

Ina Ditzler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Eine lustig erzählte Geschichte über die Schwierigkeiten der Brüder Colbert & Simpel. Simpel ist geistig zurückgeblieben und lebt trotz Schwierigkeiten mit Colbert in einer WG. Eine lustig erzählte Geschichte über die Schwierigkeiten der Brüder Colbert & Simpel. Simpel ist geistig zurückgeblieben und lebt trotz Schwierigkeiten mit Colbert in einer WG.

„Geht unter die Haut!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Jena

In diesem wunderbar warmherzigen Buch lernen wir den 22 jährigen geistig behinderten Simpel und seinen 17jährigen Bruder kennen, die gemeinsam in eine Wohngemeinschaft ziehen, um Simpel vor der Nervenheilanstalt zu retten. Im Zusammenleben mit den WG-Bewohnern kommt es zu vielen schwierigen Situationen, aber auch zu wahnsinnig lustigen Begebenheiten.
Die Geschichte geht unter die Haut und ist das Schönste, das ich seit langem gelesen habe. Einfach außergewöhnlich!
In diesem wunderbar warmherzigen Buch lernen wir den 22 jährigen geistig behinderten Simpel und seinen 17jährigen Bruder kennen, die gemeinsam in eine Wohngemeinschaft ziehen, um Simpel vor der Nervenheilanstalt zu retten. Im Zusammenleben mit den WG-Bewohnern kommt es zu vielen schwierigen Situationen, aber auch zu wahnsinnig lustigen Begebenheiten.
Die Geschichte geht unter die Haut und ist das Schönste, das ich seit langem gelesen habe. Einfach außergewöhnlich!

„Wer Elling liebt, wird Simpel mögen“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Bruder - Geschichte, eine WG - Geschichte und doch noch viel mehr:
Colbert (17) sucht mit seinem Bruder eine Bleibe, denn er will ihn beschützen, diesen großen, kleinen Bruder (22, auf den geistigen Niveau eines 3jährigen). Und wie sie mit den Widrigkeiten des Lebens, dem Unverständnis ihrer Umwelt, ja sogar mit den Abfälligkeiten ihrer Mitmenschen umgehen, ihren Weg und gemeinsame Freunde finden - dies alles erzählt der Roman auf eine wundervoll kindliche, traurige, humorvolle,zutiefst menschliche Art und Weise.
Bravo!
Eine Bruder - Geschichte, eine WG - Geschichte und doch noch viel mehr:
Colbert (17) sucht mit seinem Bruder eine Bleibe, denn er will ihn beschützen, diesen großen, kleinen Bruder (22, auf den geistigen Niveau eines 3jährigen). Und wie sie mit den Widrigkeiten des Lebens, dem Unverständnis ihrer Umwelt, ja sogar mit den Abfälligkeiten ihrer Mitmenschen umgehen, ihren Weg und gemeinsame Freunde finden - dies alles erzählt der Roman auf eine wundervoll kindliche, traurige, humorvolle,zutiefst menschliche Art und Weise.
Bravo!

„Das Leben ist "Simpel"“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Barnabé ist 22 und hat das Gemüt eines Dreijährigen, deswegen wird er Simpel genannt. Da sein Vater ihn in eine Institution gesteckt hat wo er nicht bleiben will, nimmt sein Bruder, Colbert, 17, ihn zu sich. Die Beiden ziehen in eine chaotische WG. Simpel bringt Manches durcheinander aber auch Manches zusammen was sowieso zusammen gehört. Nie wird mitleidig über ihn gerichtet oder geschaut, im Gegenteil!
Großartig geschrieben, mit Sinn für Situationskomik und Gefühle Jugendlicher die die Liebe entdecken. Lesenswert in jedem Alter!
Barnabé ist 22 und hat das Gemüt eines Dreijährigen, deswegen wird er Simpel genannt. Da sein Vater ihn in eine Institution gesteckt hat wo er nicht bleiben will, nimmt sein Bruder, Colbert, 17, ihn zu sich. Die Beiden ziehen in eine chaotische WG. Simpel bringt Manches durcheinander aber auch Manches zusammen was sowieso zusammen gehört. Nie wird mitleidig über ihn gerichtet oder geschaut, im Gegenteil!
Großartig geschrieben, mit Sinn für Situationskomik und Gefühle Jugendlicher die die Liebe entdecken. Lesenswert in jedem Alter!

„Simpel und trotzdem genial“

Steffi Hirsch, Thalia-Buchhandlung Dresden

Simpel ist 22 Jahre und lebt mit seinem jüngeren Bruder Barnabe in einer Studenten-WG.
Auf ungeheuer liebenswürdige Art und Weise erzählt Murail vom geisig behinderten Simpel, seinem Lieblingskuscheltier Monsieur Hase-Hase und dem absoluten Chaos was er in der Studentenbude anrichtet.
Eigentlich ein Jugendbuch, aber auch Erwachsene haben ihre Freude an dieser Geschichte.
Grandios die Stimme dazu von Martin Baltscheit, so kurzweilig und zugleich ausdrucksstark gelesen!
Meine Empfehlung für kleine und große Hörfreunde, bestens geeignet für die ganze Familie auf einer langen Autofahrt.
Simpel ist 22 Jahre und lebt mit seinem jüngeren Bruder Barnabe in einer Studenten-WG.
Auf ungeheuer liebenswürdige Art und Weise erzählt Murail vom geisig behinderten Simpel, seinem Lieblingskuscheltier Monsieur Hase-Hase und dem absoluten Chaos was er in der Studentenbude anrichtet.
Eigentlich ein Jugendbuch, aber auch Erwachsene haben ihre Freude an dieser Geschichte.
Grandios die Stimme dazu von Martin Baltscheit, so kurzweilig und zugleich ausdrucksstark gelesen!
Meine Empfehlung für kleine und große Hörfreunde, bestens geeignet für die ganze Familie auf einer langen Autofahrt.

„Gar nicht simpel....“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieses Buch hat alles an Preisen verdient,was es eingeheimst hat.Und auch der deutsche Hörbuchpreis 2009 ist voll verdient.
Martin Baltscheit liest die Geschichte zweier
Brüder ,wie sie unterschiedlicher nicht sein
könnten:Colbert,noch Schüler und sein "großer",
kleiner Bruder Barnabe,23,gut aussehend und
auf dem geistigen Stand eines 2-3jährigen
Kindes.Colbert,der seinen Bruder,genannt Simpel,
nicht in der Anstalt verkümmern lassen will,
ergattert für beide einen Platz in einer Pariser Studenten-WG.Allerdings waren sich
seine neuen Mitbewohner nicht darüber im
Klaren,daß damit auch Monsieur Hase-Hase,
Simpels bester Plüschfreund und ihre tornado-
ähnlichen Spiele bei ihnen einziehen und für
Chaos sorgen würden....
Wie Martin Baltscheid es schafft,den unterschiedlichen Charakteren ebenso wie
Simpels Hase-Hase seine Stimme zu verleihen,
Hut ab,das macht er sehr authentisch!
Ein bisschen fühlt man sich wie in einem alten Charlie-Chaplin-Film,das Lachen bleibt auch mal im Halse stecken...

Auf alle Fälle ist es ein Hörbuch,das Jugendlichen (und zufällig mithörenden
Erwachsenen gleichermaßen) Spaß und einen
anderen Blick auf besondere Menschen
verschafft.

P.S.Nur noch ganz schnell:es ist außerdem
ein Hörbuch für junge Leute,welches mal nichts mit "Fantasy" zu tun hat !!!
Dieses Buch hat alles an Preisen verdient,was es eingeheimst hat.Und auch der deutsche Hörbuchpreis 2009 ist voll verdient.
Martin Baltscheit liest die Geschichte zweier
Brüder ,wie sie unterschiedlicher nicht sein
könnten:Colbert,noch Schüler und sein "großer",
kleiner Bruder Barnabe,23,gut aussehend und
auf dem geistigen Stand eines 2-3jährigen
Kindes.Colbert,der seinen Bruder,genannt Simpel,
nicht in der Anstalt verkümmern lassen will,
ergattert für beide einen Platz in einer Pariser Studenten-WG.Allerdings waren sich
seine neuen Mitbewohner nicht darüber im
Klaren,daß damit auch Monsieur Hase-Hase,
Simpels bester Plüschfreund und ihre tornado-
ähnlichen Spiele bei ihnen einziehen und für
Chaos sorgen würden....
Wie Martin Baltscheid es schafft,den unterschiedlichen Charakteren ebenso wie
Simpels Hase-Hase seine Stimme zu verleihen,
Hut ab,das macht er sehr authentisch!
Ein bisschen fühlt man sich wie in einem alten Charlie-Chaplin-Film,das Lachen bleibt auch mal im Halse stecken...

Auf alle Fälle ist es ein Hörbuch,das Jugendlichen (und zufällig mithörenden
Erwachsenen gleichermaßen) Spaß und einen
anderen Blick auf besondere Menschen
verschafft.

P.S.Nur noch ganz schnell:es ist außerdem
ein Hörbuch für junge Leute,welches mal nichts mit "Fantasy" zu tun hat !!!

„Ein besonderes Buch“

K. Pickard, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Marie-Aude Murails Roman „Simpel“ schildert die Geschichte des geistig behinderten Simpel und seines jüngeren Bruders Colbert. Allerdings sollte sich niemand von der Ernsthaftigkeit des Themas abschrecken lassen. „Simpel“ ist ein sehr einfühlsamer Jugendroman, der mit seinem WG-Charakter ein wenig an Anna Gavaldas „Zusammen ist man weniger allein“ erinnnert. Marie-Aude Murail hat Simpels Schicksal wunderbar in Themen wie Freundschaft, Liebe und Unabhängigkeit eingeflochten und so eine Lektüre geschaffen, die einerseits fabelhaft unterhält, dem Leser aber andererseits deutlich vor Augen führt, was im Leben wirklich wichtig ist. Unbedingt empfehlenswert! Marie-Aude Murails Roman „Simpel“ schildert die Geschichte des geistig behinderten Simpel und seines jüngeren Bruders Colbert. Allerdings sollte sich niemand von der Ernsthaftigkeit des Themas abschrecken lassen. „Simpel“ ist ein sehr einfühlsamer Jugendroman, der mit seinem WG-Charakter ein wenig an Anna Gavaldas „Zusammen ist man weniger allein“ erinnnert. Marie-Aude Murail hat Simpels Schicksal wunderbar in Themen wie Freundschaft, Liebe und Unabhängigkeit eingeflochten und so eine Lektüre geschaffen, die einerseits fabelhaft unterhält, dem Leser aber andererseits deutlich vor Augen führt, was im Leben wirklich wichtig ist. Unbedingt empfehlenswert!

„Witzig turbulent“

Stefan Wimmer, Thalia-Buchhandlung Reutlingen

Simpel ist 22 und ein Idiot. Er spielt mit Playmobil und freut sich diebisch, wenn er mit "Hasehase" Chaos anstellen kann. Das passiert auch häufig in der Studenten-WG seines Bruders Colbert. Und dieser verliebt sich dann auch noch. Was bedeutet, dass die Turbulenzen erst richtig anfangen.

Martin Baltscheit hat sich sehr feinfühlig den ungleichen Brüdern angenähert und trotzdem dieser Slapstickart nicht den warmen Grundton an Gefühl genommen.

Ich finde dieses Hörbuch einfach köstlich amüsant und die Geschichte erinnert mich ein bisschen an die alten SW-Filme von früher, nur in modernem Umfeld.
Simpel ist 22 und ein Idiot. Er spielt mit Playmobil und freut sich diebisch, wenn er mit "Hasehase" Chaos anstellen kann. Das passiert auch häufig in der Studenten-WG seines Bruders Colbert. Und dieser verliebt sich dann auch noch. Was bedeutet, dass die Turbulenzen erst richtig anfangen.

Martin Baltscheit hat sich sehr feinfühlig den ungleichen Brüdern angenähert und trotzdem dieser Slapstickart nicht den warmen Grundton an Gefühl genommen.

Ich finde dieses Hörbuch einfach köstlich amüsant und die Geschichte erinnert mich ein bisschen an die alten SW-Filme von früher, nur in modernem Umfeld.

„Simpel“

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Einfühlsam, lustig und manchmal ein bisschen traurig beschreibt die Autorin das Leben mit einem geistig behinderten Bruder.
Der 22jährige Simpel ist alles andere als einfach. Er stellt das Leben seines Bruders Colbert manchmal ganz schön auf den Kopf. Als beide dann noch zusammen in eine WG ziehen wird es erst richtig kompliziert. Dabei hilft Simpel aber doch so manchem das Leben von einer ganz anderen Seite zu sehen - simpel eben.
Kein einfaches Thema, aber doch so charmant und mitreißend verpackt, dass man das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte.
Einfühlsam, lustig und manchmal ein bisschen traurig beschreibt die Autorin das Leben mit einem geistig behinderten Bruder.
Der 22jährige Simpel ist alles andere als einfach. Er stellt das Leben seines Bruders Colbert manchmal ganz schön auf den Kopf. Als beide dann noch zusammen in eine WG ziehen wird es erst richtig kompliziert. Dabei hilft Simpel aber doch so manchem das Leben von einer ganz anderen Seite zu sehen - simpel eben.
Kein einfaches Thema, aber doch so charmant und mitreißend verpackt, dass man das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte.

„rührend und witzig“

Corinna Götte, Thalia-Buchhandlung Köln

Simpel, 22 Jahre alt und geistig behindert, wird von seinem 17jährigen Bruder aus einer Anstalt zu sich geholt und betreut. Beide finden Aufnahme in einer Studenten-WG, die zwar sehr skeptisch ist, was das Zusammenleben mit Simpel angeht, es jedoch ausprobieren will.
Die Folge sind viele skurrile und witzige Erlebnisse, in denen Simpel durch seine ehrliche Naivität das Leben der WG-Bewohner auf den Kopf stellt und einem jeden vor Augen führt, was er oder sie im Leben wirklich will.
Ein wunderbar warmherziges Buch über das Thema "anders sein" und über Menschlichkeit - ein Buch zwischen Lachen und Weinen, das einen nicht loslässt.
Interessante Charaktere, deren unterschiedliche Sehnsüchte und Wandlungen nachvollziehbar sind, und nach dem letzten Satz fragt man sich, wie es wohl weitergeht! Eine Fortsetzung wäre wunderbar!
Simpel, 22 Jahre alt und geistig behindert, wird von seinem 17jährigen Bruder aus einer Anstalt zu sich geholt und betreut. Beide finden Aufnahme in einer Studenten-WG, die zwar sehr skeptisch ist, was das Zusammenleben mit Simpel angeht, es jedoch ausprobieren will.
Die Folge sind viele skurrile und witzige Erlebnisse, in denen Simpel durch seine ehrliche Naivität das Leben der WG-Bewohner auf den Kopf stellt und einem jeden vor Augen führt, was er oder sie im Leben wirklich will.
Ein wunderbar warmherziges Buch über das Thema "anders sein" und über Menschlichkeit - ein Buch zwischen Lachen und Weinen, das einen nicht loslässt.
Interessante Charaktere, deren unterschiedliche Sehnsüchte und Wandlungen nachvollziehbar sind, und nach dem letzten Satz fragt man sich, wie es wohl weitergeht! Eine Fortsetzung wäre wunderbar!

„Herzerwärmende Gechwistergeschichte“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Ein wunderbar, herzerwärmendes Buch über die Liebe zu einem ungewöhnlichen Bruder. Nach dieser Lektüre sieht man so manche Dinge ganz anders. Endlich als Taschenbuch. Unbedingt lesen! Ein wunderbar, herzerwärmendes Buch über die Liebe zu einem ungewöhnlichen Bruder. Nach dieser Lektüre sieht man so manche Dinge ganz anders. Endlich als Taschenbuch. Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
50 Bewertungen
Übersicht
38
12
0
0
0

Ce n'est pas difficile, c'est simpel!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Simpel ist 22 und etwas anders als die Norm. Sein Vater ist der Meinung, dass er in einer Heilanstalt leben soll, doch sein Bruder Colbert, der erst 17 ist, will sich um ihn kümmern. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten in Paris, finden die beiden Platz in einer jungen WG, wo Aria und... Simpel ist 22 und etwas anders als die Norm. Sein Vater ist der Meinung, dass er in einer Heilanstalt leben soll, doch sein Bruder Colbert, der erst 17 ist, will sich um ihn kümmern. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten in Paris, finden die beiden Platz in einer jungen WG, wo Aria und ihr Freund Emmanuel, ihr Bruder Corentin und dessen bester Freund Enzo wohnen. Die Mischung aus dem Chaos das Simpel gemeinsam mit seinem Stoffhasen Monsieur HaseHase veranstaltet, den Beziehungen zwischen den einzelnen WG-Bewohnern, dem Liebeschaos von Colbert und den wiederkehrenden Bestrebungen ihres Vaters Simpel in die Anstalt zu bringen, ist ergreifend, unterhaltsam und witzig zugleich.

mein absolutes lieblingsbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Würenlos am 27.04.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

ich bin keine grosse leseratte und finde nie ein buch dass ich so gut finde um es fertigzulesen, doch das war extrem spannend und top geschrieben.

Kann man über tiefgründige Inhalte lachen? - Man kann!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.12.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein Vater der seinen geistig behinderten Sohn in eine geschlossene Einrichtung "abschiebt", um mit seiner neusten Flamme in ruhe - nun ja... wir wissen schon. Ein Vater, der dann eben diesen Sohn mit seinem zweiten, jüngeren Sohn alleine in Paris leben lässt, um immer noch mit seiner neusten Flamme...... Ein Vater der seinen geistig behinderten Sohn in eine geschlossene Einrichtung "abschiebt", um mit seiner neusten Flamme in ruhe - nun ja... wir wissen schon. Ein Vater, der dann eben diesen Sohn mit seinem zweiten, jüngeren Sohn alleine in Paris leben lässt, um immer noch mit seiner neusten Flamme... Kann dieses schockierende Thema Anlass zum Lachen, zum herzhaft lachen geben? Marie Aude Murali beweist, dass es Möglich ist. Die Geschichte von zwei Jungs, die sich alleine in Paris durchschlagen, eine WG suchen, und allerhand Kurioses meistern, ist Mitreißend und trotz der Tragik urkomisch. Nicht zu letzt spielt dabei Simpel, erwachsen, und doch auf dem Stand eines Drei- bis Vierjährigen, eine entscheidende Rolle (Welch Überraschung ;) ) eine wichtige Rolle. Für mich ist dieses Buch ein Muss auf jedem eReader, oder in jedem Bücherregal, je nach Präferenz.