Meine Filiale

Langsamer Abschied

Roman

Irina Korschunow

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

17,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine bewegende Liebesgeschichte der großen Erzählerin Irina Korschunow.
Nora und Pierre, zwei, die zusammengehörten, gemeinsam redeten und schwiegen, sich stritten und vertrugen, Pläne machten und sie verwarfen - bis Pierre mit seinem Auto in die Katastrophe rast und nichts mehr ist wie zuvor.
Bewegend und einfühlsam erzählt Irina Korschunow in Langsamer Abschied vom Geheimnis der Liebe, das größer ist als das Geheimnis des Todes.
»Irina Korschunow besitzt eine Kraft und eine Ruhe, die auch ihre Geschichten mit Kraft und Ruhe und Sicherheit erfüllen.« Sybil Gräfin Schönfeldt

Irina Korschunow, geboren und aufgewachsen in Stendal, veröffentlichte zahlreiche erfolgreiche Romane, darunter "Glück hat seinen Preis" (1983), "Der Eulenruf" (1985), "Das Spiegelbild" (1992), "Ebbe und Flut" (1995), "Von Juni zu Juni" (1999) und "Das Luftkind" (2003). Darüber hinaus ist sie eine der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen; ihre Bücher wurden in mehr als zehn Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen ausgezeichnet. Sie lebt in der Nähe von München.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 156
Erscheinungsdatum 16.02.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-03998-6
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 21,2/13,4/2 cm
Gewicht 282 g

Buchhändler-Empfehlungen

dem unausweichlichen begegnen...

Beate Müller-Egberink, Thalia-Buchhandlung Landau

das erfordert Kraft und Mut. Seit langem verheiratet sind Pierre und Ruth, und, wie in jeder anderen Ehe auch, gibt es Höhen und Tiefen. Doch dieser eine Morgen lässt sich nicht zurückholen, nicht noch einmal beginnen. Wegen einer banalen Sache gehen Sie im Streit auseinander. Als sie sich wiedersehen, wird nichts mehr so sein wie zuvor. Für Ruth beginnt ein Alptraum, sie kann sich nicht verzeihen, das dieser letzte Morgen im Konflikt auseinander ging. Doch, aufgewühlt vom letzten Streit, gerät Pierre in einen Unfall und wird lebensgefährlich verletzt. Nun liegt Pierre da, auf der Intensivstation, die letzte Phase beginnt, die eines langen schrecklichen Abschieds. Still, eindringlich und emotional packend erzählt "Korschunow" von Versäumnissen, Anklage, Schuldgefühlen, Liebe und der unausweichlichen Begegnung mit dem Tod. Beinahe poetisch im Ton wirkt er gerade darum noch lange nach.

Beziehungsdrama mit unlösbaren Konflikten

Simone Balke, Thalia-Buchhandlung Meißen

Nora, eine Kunsthistorikerin und Pierre der Physikprofessor führen anfangs eine ganz normale, verliebte Ehe. Doch nach und nach wird in dieser konfortablen Beziehung alles eintönig. Die Lösung wäre ein Kind. Leider führt aus diesem ganzen Dilemma kein Weg heraus. Es verschärft sich eher noch, als Nora erfährt das Pierre aus einer Affäre bereits eine Tochter hat, welche er seit Jahren heimlich besucht. Beide entscheiden sich für eine Trennung, doch da passiert das Schreckliche, Pierre hat einen Unfall. Jahre liegt er im Koma, doch Nora kümmert sich aufopferungsvoll, gemäß dem Versprechen- "In guten wie in schlechten Zeiten". Fast droht sie daran zu zerbrechen, auch sein Tod ist ihr anfangs keine Befreiung. Schließlich hilft Pierres Arzt ihr ins Leben zurück und sie findet den Mut für einen zweiten Versuch glücklich zu werden. Ein sprachlich sehr guter, tiefgründiger Roman, welcher mich gefesselt und berührt hat. Ich hoffe Sie lassen sich inspirieren und Ihnen geht es ebenso.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
6
0
0
0

Bewegend
von einer Kundin/einem Kunden am 11.02.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pierre und Nora, die sich als Studenten kennen und lieben lernten, wollten ihr ganzes Leben miteinander verbringen. Nach vielen Höhen und Tiefen ist nach einem Autounfall von Pierre nichts mehr so wie früher. Nach langem Hoffen und Bangen muss Nora Abschied nehmen. Ein trauriges und emotionales Buch, das eindrucksvoll vermitte... Pierre und Nora, die sich als Studenten kennen und lieben lernten, wollten ihr ganzes Leben miteinander verbringen. Nach vielen Höhen und Tiefen ist nach einem Autounfall von Pierre nichts mehr so wie früher. Nach langem Hoffen und Bangen muss Nora Abschied nehmen. Ein trauriges und emotionales Buch, das eindrucksvoll vermittelt, sich mit dem Unabdingbaren auseinderzusetzen.

Einfühlsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Passau am 28.01.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Höchst liebevoll beschreibt uns die Hauptprotagonistin rückblickend ihre Beziehung, ihre gescheiterte. Sie erzählt von ihrem Mann Pierre, den sie jeden Tag sieht. Denn er hatte, als sie sich endlich zu einem Leben ohne ihn entscheiden konnte, einen schweren Autounfall und liegt nun im Koma. Sie nimmt nun die schlechten Zeiten au... Höchst liebevoll beschreibt uns die Hauptprotagonistin rückblickend ihre Beziehung, ihre gescheiterte. Sie erzählt von ihrem Mann Pierre, den sie jeden Tag sieht. Denn er hatte, als sie sich endlich zu einem Leben ohne ihn entscheiden konnte, einen schweren Autounfall und liegt nun im Koma. Sie nimmt nun die schlechten Zeiten auf sich und zerbricht fast ganz an ihnen. Wunderbar und sprachlich so feinfühlig, ein echter Lesegenuss auch bei dem traurigen Thema.

Alles ist möglich...
von Beate Müller-Egberink aus Landau in der Pfalz am 20.01.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

durch die Kraft der Liebe.... Nora und Pierre sind in ihrer Ehe kinderlos geblieben.Doch sind sie glücklich miteinander und haben schon so manche Welle umschifft! Bis zu diesem verhängnisvollen Tag! Pierre eröffnet seiner Frau das er sie verlassen wird.Seit längerem hat er eine Geliebte, die nun ein Kind von ihm erwartet. Die... durch die Kraft der Liebe.... Nora und Pierre sind in ihrer Ehe kinderlos geblieben.Doch sind sie glücklich miteinander und haben schon so manche Welle umschifft! Bis zu diesem verhängnisvollen Tag! Pierre eröffnet seiner Frau das er sie verlassen wird.Seit längerem hat er eine Geliebte, die nun ein Kind von ihm erwartet. Die Aussicht, noch einmal ganz von vorne zu beginnen, Vater zu sein steht für ihn nun im Vordergrund. Es kommt zum Streit und er setzt sich ins Auto und fährt davon. Später am Tag erfährt Nora dass er verunglückt ist und im Koma liegt. Nun ändert sich alles. Was wird nun werden? Die Autorin erzählt in ruhiger klarer Sprache von einer Frau, die durch die Kraft der Liebe über sich selbst hinauswächst und so etwas wie "Glück" wagt. Ein intensiver beeindruckender Roman der nachdenklich stimmt und der Hoffnung schenkt wenn alles ausweglos scheint. Alles ist möglich....


  • Artikelbild-0