Warenkorb
 

Asgard - Eine Reise in die Götterwelt der Germanen

Eine Reise in der Götterwelt der Germanen

(2)
Die Götterwelt der alten germanischen Sagen – gibt es sie wirklich? In seinem fesselnden Reisebericht geht der Autor Walter Hansen dieser spannenden Frage nach. Seine These: Die Mythendichter waren inspiriert von den Landschaften Islands, Landschaften von steinerner Ödnis und ungeheurer Schönheit. Mit detektivischem Spürsinn entschlüsselt Hansen die uralten Texte und macht sich im Herzen der Insel auf eine abenteuerliche Expedition. Und er findet, was er sucht: Die Götterburg Asgard, die Unterwelt Helheim, die Reiche der Riesen und Zwerge ­– sie existieren tatsächlich!
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 31.07.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86647-322-5
Verlag Anaconda
Maße (L/B/H) 19,5/13,1/3 cm
Gewicht 328 g
Abbildungen mit Abbildungen, 2 Karten. 19,5 cm
Verkaufsrang 40.405
Buch (gebundene Ausgabe)
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Wilen b. Wil am 30.03.2017

Als Ansporn, selbst nach Island zu reisen und dort die mythische Natur zu erleben, ist das Buch allemal in Ordnung. Weiter positiv ist sicher, dass der Autor die meisten von der nordischen Mythologie angezeigten Plätze zusammengefasst und auf Island verortet hat, ein Kompendium und mythologischer Reiseführer, sozusagen. Dafür und... Als Ansporn, selbst nach Island zu reisen und dort die mythische Natur zu erleben, ist das Buch allemal in Ordnung. Weiter positiv ist sicher, dass der Autor die meisten von der nordischen Mythologie angezeigten Plätze zusammengefasst und auf Island verortet hat, ein Kompendium und mythologischer Reiseführer, sozusagen. Dafür und für eine recht unterhaltsame Erzählweise gibt's zwei Sterne. Doch im Ansatz des Autors liegt schon die Problematik des Buches: Er behandelt die Edda quasi als mythologische Schnitzeljagd zum Finden der entsprechenden Plätze auf Island. Dabei setzt er selbstverständlich voraus, dass die Edda in verschlüsselter Form ausschliesslich Plätze auf Island beschreibt (was unter Kennern der nordischen Mythologie an sich nicht unbestritten sein dürfte, zumindest existieren zahlreiche andere örtliche Interpretationen). Dabei lässt Herr Hansen auch im Bezug auf die Insel ausser Acht, dass - teilweise - genau die Umkehrung auch der Fall sein könnte: Die Isländer nahmen die Edda und gaben Plätzen in Ihrem Land die entsprechenden Namen und Bedeutungen. Auf einer vulkanischen Insel kein so schwieriges Unterfangen. Insgesamt überzeugt das Buch teilweise. Gut sind die Karten mit den Reiserouten, dafür ein weiterer Stern. Pixelige Bilder im schwarzweiss-Druck enttäuschen. "Asgard" wäre ein schönes Projekt geworden, wenn aus diesem Inhalt - mit etwas kritischerer Distanz des Autors zu seinen eigenen Ansichten - ein umfassender Bildband entstanden wäre.

Jetzt will ich nach Island!!!
von Marcus H. aus Freiburg im Breisgau am 25.01.2012

Ich bin großer Fan der Mytholgien um Thor Odin und Asgard,umsomehr wollte ich dieses Buch und ich wurde nicht enttäuscht.Ich finde es sehr informativ nur leider waren die Bilder schwarz/weis und nur sehr wenige. Trotz allem habe ich dieses Buch gefressen und will jetzt schnellstens nach Island und Asgard selber... Ich bin großer Fan der Mytholgien um Thor Odin und Asgard,umsomehr wollte ich dieses Buch und ich wurde nicht enttäuscht.Ich finde es sehr informativ nur leider waren die Bilder schwarz/weis und nur sehr wenige. Trotz allem habe ich dieses Buch gefressen und will jetzt schnellstens nach Island und Asgard selber sehen!!