Meine Filiale

Der Mörder in mir

Kriminalroman

detebe Band 22508

Jim Thompson

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Lou Ford scheint ein sympathischer, menschenfreundlicher Deputy Sheriff zu sein. Ein Bulle mit Herz – denken die kleinen Ganoven in Central City mit herablassendem Respekt und gutmütigem Spott. Die meisten wissen allerdings auch nichts von seinem furchtbaren Geheimnis. Einem traumatischen Erlebnis aus früheren Zeiten, das ihn unberechenbar macht.

Jim Thompson wurde 1906 in Anadarko (Oklahoma) als James Myers Thompson geboren. Er begann früh zu trinken und schlug sich als Glücksspieler, Sprengstoffexperte, Ölarbeiter und Alkoholschmuggler durch. Obwohl er mit bereits 15 seine erste Kriminalgeschichte verkauft hatte, konnte er erst seit Beginn der fünfziger Jahre vom Schreiben leben. Für Hollywood schrieb er zahlreiche Drehbücher, u.a. für so namhafte Regisseure wie Stanley Kubrick. Thompson gilt als wichtigster Vertreter des Noir-Genres. Er starb 1977 in Los Angeles, seine Asche wurde im Pazifischen Ozean verstreut.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 233
Erscheinungsdatum 24.03.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-22508-2
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18/11,1/1,7 cm
Gewicht 204 g
Originaltitel The Killer Inside Me
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Ute Tanner, Ulrike Wasel

Weitere Bände von detebe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein abgründiger Hardboiled-Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 14.07.2009

Endlich wieder aufgelegter Noir-Klassiker aus dem Jahr 1952. Der behäbige, beliebte Kleinstadt-Hilfs-Sheriff Lou Ford, dem jeder vertraut, hat auch ein dunkles Geheimnis ... Der Ich-Erzähler nimmt uns mit auf eine schockierende Reise durch sein wahnsinniges Innenleben. Brutale Verbrechen und unheimliche (Psycho-)Logik lassen uns... Endlich wieder aufgelegter Noir-Klassiker aus dem Jahr 1952. Der behäbige, beliebte Kleinstadt-Hilfs-Sheriff Lou Ford, dem jeder vertraut, hat auch ein dunkles Geheimnis ... Der Ich-Erzähler nimmt uns mit auf eine schockierende Reise durch sein wahnsinniges Innenleben. Brutale Verbrechen und unheimliche (Psycho-)Logik lassen uns nicht mehr los. Die Geschichte läuft auf das unvermeidbare Ende zu, bleibt aber dank unerwarteter Momente spannend bis zuletzt. Präzise und schnörkellos geschildert - harte Kost mit rabenschwarzem Witz.


  • Artikelbild-0